Adventskalender 2019: Tag 23

Und ein bisschen Punkrock ausm Ländle muss auch sein. Die hab ich Anfang des Jahres live gesehen und einen sehr geilen Abend gehabt.
WIZO – Adagio

Alle Türchen gibts nochmal hier.

Das Brot verdorben, die Spiele krank,
es funktioniert nicht, das wisst ihr doch schon lang.
Ihr schließt die Augen, wollt’s nicht eingestehn,
es ist gescheitert, euer scheiß System!

Drum nennt’s ruhig Wahnsinn, nennt es Utopie,
ich träume weiter von Anarchie!

Kein Gott, kein Staat, kein Vaterland,
keine Gesetze und auch kein Flaschenpfand!
Gegen Regierung und das Kapital,
die Grenzen weg, kein Mensch ist illegal!

Nennt es ruhig Wahnsinn oder Utopie,
ich träume weiter von Anarchie!

Keine Soldaten, keine Polizei-ei-ei-ei,
wir wollen leben, ganz friedlich und ganz frei!
Nie wieder Kriege und Völkermord,
stattdessen Saufen als Leistungssport!

Nennt es ruhig Wahnsinn oder Utopie,
ich glaube weiter an Anarchie!

Nie wieder Arbeit, nie wieder Waschen,
stattdessen alles in Schutt und Asche!
Lasst uns zum Strand gehn, heute oder nie
lasst uns die Sonne sehn, trotz Sonnenallergie!

Nennt es ruhig Wahnsinn, oder Utopie,
ich forder heute noch Anarchie!

Keine Macht für Niemand, kein Papst, kein König,
Moral und Normen interessieren uns wenig!
Die Hosen runter, die Tassen rauf,
heut wird gefeiert, drum kleine Schwester, sauf!

Nennt es ruhig Wahnsinn oder Utopie,
ich glaube weiter an Anarchie!

Nennt es ruhig Wahnsinn oder Utopie,
ich träume weiter von Anarchie!

WIZO im LKA Longhorn, Stuttgart am 11. Januar 2019

Nachdem ich letztes Jahr meinen alten Arbeitgeber verlassen habe, hat mir mein Chef noch ein T-Shirt und ein Konzert spendiert. Da ich zu der Zeit mal wieder intensiver „Die Elenden“ gehört habe und diese Band leider schon lange nicht mehr aktiv ist, habe ich eben mal wieder in WIZO reingehört und etwas nachgeforscht. Dabei hab ich festgestellt, dass der WIZO sogar ursprünglich aus Sindelfingen kommen. Und sie haben sogar ein aktuelles Album aufgenommen. Und das klang gar nicht schlecht.
So kam es dann dass ich für den 11. Januar 2019 im LKA Longhorn in Stuttgart 2 Karten geschenkt bekommen habe. Da ich leider immer noch Single bin und die üblichen Verdächtigen keine Zeit hatten, war das gar nicht mehr so einfach noch jemanden zu finden, der die Karte nutzen würde. Doch durch Facebook habe ich noch einen alten Klassenkameraden gefunden. Und was soll ich sagen: Es war einfach ein geiler Abend.
Zuerst war die „Kurt Baker Combo“ aus Madrid am Start, welche „Gute Laune“ Rock’n’Roll gespielt hat um mal ein bisschen abzudancen. Später waren dann die „Heideroosjes“ am Start mit ordentlichem Punkrock. Da ging es schon mehr ab mit Pogo und toller Nackengymnastik.
Aber als dann endlich WIZO angefangen habe, ging das Schweißfeuerwerk richtig los. Und hey es waren bei diesem Konzert erstaunlich wenig Smartphones in der Luft um das Konzert zu filmen. Die Leute haben sich stattdessen einfach über die Musik gefreut und mit ordentlichem Pogo und Wall of Deaths honoriert. Das war sehr befreiend und hat einfach Spaß gemacht. So viele friedliche Leute auf einem Haufen, die einfach Spaß haben und trotzdem noch ein klares Ziel haben: Ganz klar gegen Nazis!