Kategorie: Computer

iPhone geht aus: Chinesen beschweren sich nun

Irgendwie finde ich interessant, dass der chinesische Markt mittlerweile so groß ist und auch mal sowas wie einen Verbraucherschutz integriert haben. Daran muss ich mich erst noch gewöhnen. :) Bei der Entwicklung in den letzten Jahren aber auch nicht mehr so überraschend.

Fakt ist: Das iPhone hat scheinbar ein paar Probleme mit Akku. Ich hab es in den letzten Tagen selbst gemerkt. Der Akku zeigt noch gute 20% an und doch geht das Gerät aus. Sobald ich das Gerät aber an den Strom einschalte, zeigt es sofort wieder die 20% an. An und für sich würde ich nun sagen: „Das Gerät ist halt alt, kommt schon mal vor!“
Aber das Problem haben leider sehr viele Nutzer und deshalb fordert der chinesische Verbraucherschutz nun von Apple eine Untersuchung.

Mal schauen was dabei rauskommt. Entweder ist tatsächlich die Hardware im Eimer oder man kann es doch noch via Software lösen.

Ubuntu Stromsparen mit TLP

Ich habe ja einen tollen 17″ Acer damals mit einem i7 und sogar einer tollen Nvidia Grafik gekauft. Die Nvidia Grafik war mal dafür gedacht, dass ich irgendwann vielleicht mal unter Windows viele Spiele zocken werde. Stellt sich raus, mir fehlt die Zeit dazu! :)
Unter Ubuntu 14.04 war dies dann ein Graus, weil ich die Nvidia Grafik scheinbar nicht zuverlässig abschalten konnte. Vor ein paar Wochen hab ich mir dann endlich die interen HDD durch eine SSD ersetzt und die erste interne SSD drin gelassen. So hab ich auf der ersten kleinen 120GB SSD nun Windows 10 drauf und auf der neuen zweiten 750GB SSD mein Ubuntu drauf. Soweit so gut. Die SSD alleine brachte aber keine Stromersparnis.
Windows 10 ist immer noch stromsparender als Ubuntu. Aber nun hab ich ein bisschen rumprobiert und bin auf das tolle TLP Tool gekommen. Einmal eingerichtet, macht es schon von ganz automatisch alles richtig und verlängert so meine Akkulaufzeit locker mal 1,5 Stunden statt 1 Stunde. Also 50% Leistungssteigerung. Dafür, dass der Akku sowieso nur noch 52% seiner Nennladung besitzt ist das doch nochmal erfreulich.
Nebenbei hab ich sowieso auch immer Licht an und brauch daher gar nicht so ein helles Display, weshalb ich nun die Display Helligkeit auch etwas runtergeschraubt habe. Ein guter Ausgangspunkt um dieses Problem war in meinem Fall das Ubuntu Wiki zum Thema Strom sparen.
Nun hab ich zwar eine etwas längere Laufzeit. Mittelfristig hol ich mir aber vielleicht nun doch einen neuen Akku. 1,5 Stunden sind einfach ziemlich wenig. 4-5 Stunden wären schon schöner, sonst bin ich quasi immer an der Steckdose. :(

IT-Jobs bleiben Männerbastion

Das Frauen auch in der IT nach wie vor Mangelware sind ist ja hinlänglich bekannt. Wobei es sich in den letzten Jahren geändert hat. Zumindest wenn man in der CCC Filterblase sich umschaut sieht man nicht mehr nur Männer, sondern auch viele Frauen. Ein aktueller Bericht spricht trotzdem andere Worte.

Der Grund warum es so wenig Frauen gibt ist tatsächlich harte Arbeit:

Und das ist wirklich harte Arbeit! Aber das wird wieder nicht erwähnt!

Allergikerhinweis: Der folgende Text kann Spuren von Ironie oder satirischer Übertreibung enthalten!

Bastion, die (Substantiv, feminin):
Wikipedia: „Eine Bastion oder Bollwerk, oberdeutsch auch Bastei genannt, ist eine Anlage, die aus der Linie eines Festungswalls vorspringt“

Warum ist im Artikel kein Wort von dem Scheiß-Aufwand, der zur Aufrechterhaltung der Bastion nötig ist?

Immerhin haben wir in der „IT-Jobs Männerbastion“ ständig 600 Mann(!) unter Waffen. Die Zwanzigpfünder sind stets schussbereit, abends laufen in zwei Schichten je 40 Mann mit Fackeln auf der Mauerkrone Wache.

Dazu die Kosten für den Graben vor der Bastion. Da muss schließlich der Olstand immer eingehalten werden. Wenn die Weiber wieder angreifen, werfen wir ne Fackel rein und haben eine 1A-Firewall.

Ach ja, die Weiber…
Vor Jahren haben wir ja immer über dem Haupttor siedendes Öl köcheln lassen. Wenn die dann mit ihrem rosa-Plüschrammbock ankamen, haben wir locker pro Angriff 20 frittiert.

Dann haben wir festgestellt, dass es reicht, einfach im Angriffsfall „Germanys next Topmodel“ oder „Bridget Jones“ auf die gegenüberliegende Felswand zu projizieren.
90% setzen sich dann einfach hin und seufzen, die dümmeren 10% wollen besser sehen und rennen über die Klippe. Naja, Darwin halt…

Außerdem können wir seitdem während der Projektionszeit immer mal rausspazieren und ein paar von den Tussis einkassieren. Seitdem gibts auch wieder saubere und gebügelte Wäsche und das Essen schmeckt auch besser.

Trotzdem, die Bastion gegen die Weiberhorden zu verteidigen ist ein Wahnsinnsaufwand und zudem auch noch schweineteuer.

Spenden bitte per PayPal an echtekerle@it-maennerbastion.de !

Danke

Der Taschentux

Das ist so gut geschrieben, das darf man einfach nicht unter den Tisch kehren.

iOS Spyware Pegasus – iOS updaten

Es gibt mal wieder eine neue Spyware. Diesmal nun eben auch auf iOS Basis. Heise schreibt darüber schon ausführlich. Selbst Tagesschau hat schon darüber berichtet.

Wer noch auf 9.3.4 oder älter unterwegs ist: Am besten mal auf iOS 9.3.5 updaten. Das tut einfach gut und schließt die Sicherheitslücke.

Schöne neue Welt (Sicherheitslücken in vernetzten Alarmanlagen)

Sobald man an Dinge Internet anklemmt werden sie automatisch smart. Zumindest scheint das zu gelten, wenn man gerade den ganzen IoT (Internet of Things) Quatsch mitbekommt.
Trotzdem gilt auch da was im normalen Internet via PC oder Smartphone gilt: Verschlüsselung und vernünftige Authentifizierung ist notwendig um sich an den System anzumelden.

Warum das gerade Hersteller von Alarmanlagen nicht beachten ist schon erstaunlich: Artikel bei Heise