Kategorie: Motorrad

Auf gehts nach Norwegen

Karte-NorwegenNachdem mich mein Bruder dazu überredet hatte mir endlich mal ein Motorrad zu kaufen haben wir nun auch unsere Route geplant.
Innerhalb 13 Tage vom Nordschwarzwald aus über Ulm (Verwandte kurz besuchen), Würzburg, Hamburg (immer schön dort), Kolping in Richtung Frederikshavn zur ersten Fähre in Richtung Oslo. Von Oslo geht es dann weiter in Richtung Norden über Jordet, Engerdal, Roros, Buvika, Trondheim und wieder runter über Sunndalsora, Andalsnes, Dalsnibba. Über die Auerlandsvegen nach Geilo (geiler Name! :) ) über Miland, Treungen nach Kristiansand zur Fähre zurück nach Hirtshals in Dänemark. Dann nach Flensburg (mal unseren Punktestand abfragen ;) ) und über Göttingen / Hannover wieder zurück.
Laut Google Maps sind es wohl so 4573 km und auf den meisten Strecken die Option Autobahn vermeiden aktiviert.

Wir nehmen mal unser Zelt mit und hoffen einfach auf gutes Wetter und sind mal gespannt wie die Landschaft und auch die Leute dort so ticken. So beim Erzählen schwärmen ja viele von Norwegen. Wir packen auf jeden Fall mal die Badehose ein, falls wir ein paar schöne Stellen finden. :)

Eine GSF 1200 S Bandit gehört nun mir

Nach vielen Jahren und auch einigen Abnehmversuchen habe ich letztendlich mein Gewicht nicht auf die entsprechende Marke heruntergesetzt, sondern sogar noch erhöht. Das hat mich immer davon abgehalten mir mal ein Motorrad zu kaufen. Doch dieses Jahr hat mich mein Bruder soweit beackert („Jetzt kauf dir doch endlich eine Maschine und lass uns ne Tour machen“).
Also losgezogen, eine schöne Sporttourer ausgesucht und gekauft.
Bei der Probefahrt ging sie mir ja bei jeder Ampel immer aus. Aber typischer Anfängerfehler: Immer Kupplung fatzen lassen und kein Gas gegeben. Gestern wurde es mir nochmal kurz gezeigt. Leicht Gas und dann Kupplung weg und siehe da, es klappt wunderbar. :)

Die Bandit macht einfach Laune und man merkt die Leistung ganz gut, sobald man einmal den Gasgriff umlegt. Trotzdem bin ich mir bewusst, dass ich erst wieder das Fahren lernen muss. Besonders in den Kurven kann ich mich immer noch mehr reinlegen. Aber sie macht unheimlich Spaß.

Unsere Tour im September ist noch nicht fertig ausgetüftelt, aber irgendwo in Skandinavien werden wir schon landen. :)

Motorrad Fernweh

Bei solchen Videos bekommt man doch einfach nur Fernweh. Einmal weg von Zuhause und durch die Landschaft rumfahren.

Ich finds beeindruckend, dass der Fahrer auch ein paar seiner Stürze zeigt. Das gibt dem Ganzen noch ein bisschen mehr Realität.

Sinn und Unsinn der Motorradbeschränkung

Wer einen Motorradführerschein machen möchte, kennt es vielleicht. Ist man unter 25 Jahre alt, muss man sich nach Erteilung des Führerscheins die nächsten zwei Jahre mit 34 PS Maschinen begnügen. Das ist teilweise auch sinnvoll. Aber was ist denn eigentlich mit den paar Leuten, die ihren Motorradführerschein machen und danach 2 Jahre lang aufs Fahren verzichten? Früher mussten solche Leute noch die gefahrenen Kilometer nachweisen und erst nach den erforderlichen Kilometern wurde die Erlaubnis auf „offene“ Motorräder (mehr als 34 PS) erteilt.

Da ich aber erst vor 2 Jahren meinen Motorradführerschein gemacht habe und die letzten 2 Jahre aus Geldmangel nicht mehr zum Motorradfahren gekommen bin, darf ich ab morgen trotzdem jede offene Maschine fahren. Die neue Regelung sieht nämlich vor: 2 Jahre kleine Mopeds fahren und nach 2 Jahren darf ich ohne erneutem Gang zum Landratsamt jedes Motorrad fahren.
Mich persönlich freut dies ja. Und ich bin mir den Risiken auch bewusst, so dass ich bei einem Motorradkauf auf jeden Fall nochmal ein kleines Sicherheitstraining absolvieren werde.

Aber ganz allgemein gesehen könnte man doch auch gleich auf die 2 Jahre verzichten. Da sowieso kein Nachweis erforderlich ist, bringt es nicht wirklich viel. :) Außer dass die wirklichen jungen Fahrer erst mal 2 Jahre lang ausgebremst werden.

So viel dazu. Welche Maschine ich mir nächstes Jahr kaufe, weiß ich trotzdem noch nicht. Aber außer einer Enduro wird’s da wohl nicht viel Auswahl geben. :)

Endlich darf ich Motorrad fahren

Seit heute morgen um 10Uhr darf ich endlich Motorrad fahren. Damit wäre dieses Projekt geschafft und diese Sorge auch wieder weg. Das Ganze war diese Woche relativ intensiv mit dem Motorradfahren. Montagmittag noch eine Übungsstunde, dann am Mittwoch innerhalb von 6 Stunden 250 KM runtergerissen. Davon ein paar auf der Autobahn von Herrenberg bis Rottweil. Wegen Wind und lockerer Helm und einer sehr kleinen Maschine (252ccm) war das Überholen auch eher mehr ne Qual als Wahl. :) Allgemein ist Autobahn eher langweilig. Immer nur grad aus und ab und zu mal sehr langgezogene Kurven und schnelle Autofahrer eben. Danach sind wir Richtung St. Georgen im Schwarzwald-Baar-Kreis rumgefahren und auch mal die Schwarzwaldhochstraße. In einer schönen Stadt haben wir dann nen Kaffee getrunken um dann die Heimfahrt anzutreten. Das war insgesamt sehr schön und vor allem lehrreich was die Kurven angeht. Es gibt viele Kurven, die man recht schnell anfahren kann. Vor allem auf der Schwarzwaldhochstraße könnte man sicher mal 120 oder 130 fahren. Als ordentlicher Fahrschüler habe ich es aber bei 90 und 100 belassen. Doch bei Nebel und unbekannter Strecke und einem lockeren Helm fährt man eh etwas langsamer. Insgesamt waren es aber sehr schöne Strecken und Ortschaften…
Heute morgen dann nochmal eine Übungsstunde gehabt und danach die Prüfung. Da hat dann alles recht gut geklappt. Einzig und allein das Abbremsen und dann Ausweichen war etwas lasch… Gut, das kann ich dann bei nem Sicherheitstraining oder beim normalen Fahren mal üben.

Feuerwehrtechnisch war am Mittwochabend auch viel los: Ein Stall oder eine Lagerhalle für Stroh und Heu ist abgebrannt. Gemeldet wurde es Mittwoch um 23Uhr und Donnerstag um 4Uhr30 war ich dann wieder daheim. Der Stall bzw. die Halle war recht schnell abgelöscht, aber das offene Stroh und Heu hat nach wie vor geraucht. Nähere Details und Bilder gibts bei RegioNewsCW. Andere Kameraden haben dann noch Brandwache gemacht. Ich konnte es nicht, da im Geschäft sonst Sachen angebrannt wären.
Heute nacht und heut morgen war dann auch nochmal was los, aber wegen der Prüfung und dem Nachholbedarf an Schlaf war mein Piepser noch aus. Da war die Motorradprüfung einfach höher priorisiert.

So war das. Jetzt brauch ich also nur noch eine gescheite Maschine um mal ordentliche Kurven fahren zu können. So ne Bandit wäre ja nicht schlecht, oder ne Hornet. Oder so eine kleine Harley wie die Yamaha EL252, die ich die ganze Zeit in der Fahrschule gefahren bin. Hauptsache man kann darauf gerade sitzen. Wenn jemand Vorschläge hat oder eine günstige Maschine rumstehen hat: Immer her damit. Mehr als 2500 Euro werde ich anfangs aber nicht ausgeben wollen.

  • Seite 3 von 3
  • <
  • 1
  • 2
  • 3