Kategorie: Musik

MAJOR Songs in MINOR!

So bekommen viele bekannte Songs plötzlich einen ganz neuen Geschmack! Manches klingt besser, anderes aber auch deutlich depressiver zum Beispiel „Jump“.

Feine Sahne Fischfilet – Zurück in unserer Stadt

Also ich habe Feine Sahne Fischfilet zwar letzten Sommer auf dem Fest in Karlsruhe gesehen. Aber irgendwie oder irgendwas hat mich dann damals gestört, dass ich sie nicht so gemocht habe. Im Nachhinein kapiere ich es nicht mehr. Denn zumindest das aktuelle Album „Sturm und Dreck“ ist echt ein geiles Stück Punkrock. Erinnert ein bisschen an die Ärzte, Borrachos und (das hört man vielleicht nicht gerne) an die Böhsen Onkelz. Dabei auch sehr klare Texte die der Antifa zuzuordnen sind oder einfach nur provozieren wollen!

Daher hier mal ein Video davon:

Iron Maiden – Number of the Beast (Bossa Nova Version)

Der Andy Rehfeldt covert einige bekannte Lieder als Jazz Version. Dieses Lied finde ich besonders gelungen. Es ist sehr nah am Original dran und trotzdem klingt es recht entspannt!

Brainstorm Festival 2017

Vom 3. bis 4. November war in Apeldoorn in Holland das Brainstorm Festival. Ich hatte davor noch nie etwas von irgendwelchen Metal Festivals in Holland gehört und war daher gespannt, was mich erwartet. Ich bin im Endeffekt auch nur wegen Flesh Killer hin, die im September ihr erstes Album herausgebracht haben und bei Facebook geschrieben haben, dass sie auf dem Brainstorm Festival spielen werden. Also hingefahren und die Bands genossen. Die Stimmung war sehr friedlich, aber insgesamt scheinen die Holländer etwas schwerer zu begeistern. Erstens gab es selten Moshpits und zweitens wenn es dann mal einen gab, war es echt nur vorne und die meistens standen nur drum herum und haben ihre Brezel gemacht.
Ich fand es trotzdem ganz nett, auch wenn ich die meiste Zeit nichts verstanden habe, was sie auf Holländisch sagen. Bei den Bands war es egal, da sie sowieso auch viele aus dem Ausland kamen (Italien, Deutschland, USA). Mal eine kleine Zusammenfassung, wie ich die Bands fand:
The Memory Remains: ganz ok, eher wie Saint

Flesh Killer: Cool, aber leider keine Zugabe erlaubt. Sound leider schrecklich.
Kein Circle Pit erlaubt. :-(

Sea + Air: überraschend lustig und coole Musik. Empfehlung an Manu. Leiser „Metal“. Man saß im Kino Sessel und sie haben auf einer Theaterbühne gespielt.

Xandria: Musical Metal. Sehr dramatisch. Eher nicht so meins. Wie Oper oder Within Temptation. Schöne Frontfrau mit guter Stimme!

Project86: Die Jungs hatten richtig Bock zu spielen und mit dem Publikum abzugehen. Es gab auch Moshpits. Und in einem Song hat ein Zuschauer die Bühne gestürmt, der aber wieder schnell von der Bühne verwiesen wurde vom Sänger von Project86

Undawn: Normaler Rock / Metal. Nicht schlecht aber auch nichts besonders.

Death Therapy: Nur Bass/Sänger und Drummer. Auch Musik über Depression und Suicidal Minds. Sehr coole Musik! Empfehlenswert… Vorher Bassist aus Becoming the Archetype

Screamo Competition: ein paar Leute schreien in Mikrofone. Sehr cool!!!

Wind Rose: Folkmetal aus Italien. Sehr cool gemacht. Gehen gut ab! Viele Moshpits und Wall of Deaths.

Dark Sarah: Interessante Mischung aus Musical und Metal. Live aber eher meh und nicht so geil. Außer die coolen Kostüme. Aber sonst ganz nett!!!

Gideon: Metalcore mit abgespaktem Moshpits. Ganz nett.

Sleeping Romance: Gut, aber ohne Moshpits, da die Musik es nicht hergibt.

Living Sacrifice: sehr geiler Metal. Einfach klasse Band mit gutem Abgeh Potenzial.

Und noch ein paar Bilder (ja ich hab auch Bilder gemacht, aber meistens danach das Handy wieder eingesteckt und mich an der Musik erfreut!)

Line Rider – Mountain King

„In the Hall of the Mountain King“ by Edvard Grieg kennt sicherlich jeder.

Die Zeichnung dazu ist daher besonders toll anzusehen! Einfach schön, was manche Leute mit ihrer Kreativität anstellen!

via daMax