Kategorie: Musik

Metal & More

metal_and_more_web2.jpg

Gestern abend war in Nagold wieder ein goiles Konzert. Haben zwar nur lokale Bands gezockt, aber dafür richtig gut. Was will man für 3 EUR auch schon anderes sagen. Es kann nur besser werden.

Los ging es mit den Dead Chipmunks, die haben ein paar Cover gerockt: Zombie von den Cranberries oder „Bitch“ von-einer-Band-die-ich-mir-noch-nie-merken-konnte. Daneben waren noch einige gute andere Rockige Lieder.

Aus irgendeinem Grund hab ich das Gefühl, dass die eine Sängerin von denen Christin ist und mich anfangs etwas komisch angeschaut hat. Naja, aber interessiert ja eh niemanden. War auf jeden Fall ne goile Band.

Danach kam Superbleifrei, die hatten auch Stoff („show me that you love me“), hammer Stimme die Sängerin. Die haben Stil und Potenzial.

Weiter ging es mit Lärm: Metal von O-K-T-A. Im Prinzip gut, aber der Sound war aus irgendeinem Grund beschissen eingestellt, so dass man leider Gottes kaum etwas verstanden hatte. 3 Gitarren und ein 5 Saiter haben aber auch etwas. Haben sich prima ergänzt und ab und an waren auch einige gute Lieder dabei.

Doch all die Bands waren nichts im Vergleich zu Mental Meltdown: Erstens war der Sound echt goil eingestellt. Zweitens war die Band richtig gut drauf. Es hat einfach super Spaß gemacht. Seperated und Bitch from Hell sind einfach Riesenkracher und ich bin gespannt, wie sich Seperated in Studioqualität anhören wird.

Ingesamt war es also ein prima Abend, nur war der Raum etwas klein und leider noch trauriger: SEHR wenig Besucher. Aber die Bands waren insgesamt alle top.

Gerne wieder.

Elke

Es fing an, als sie mich anrief, da war ich gleich verlorn
Ihre Stimme klang so zärtlich und so sanft in meinen Ohren
Sie schickte mir ein Foto, mein Herz blieb beinah stehn
Sie sah aus wie ein Stück Pizza, sie war wunderschön
Ich schrieb ihr einen Liebesbrief mit Rosenduft sogar
Und 2 Wochen später waren wir ein Liebespaar

Elke – die fette Elke

Wir haben uns getroffen, allein bei ihr zuhaus
Sie sah noch viel viel dicker als auf dem Foto aus
Ich schloß sie in die Arme, das heißt ich hab’s versucht
Ich stürzte in ihr Fettgewebe wie in eine Schlucht
Sie ist ein echter Brocken, 3 Meter in Kubik sie
Sieht so aus wie Putenbrust mit Gurke in Aspik

Elke – die fette Elke

Ich war mit Elke essen, ganz schick mit Kerzenschein
Ich aß ein bisschen Tofu, sie aß ein ganzes Schwein
Elke ist so niedlich, Elke ist mein Schwarm
Im Sommer gibt sie Schatten im Winter hält sie warm
Sie hat zentnerschwere Schenkel, sie ist unendlich fett
Neulich hab ich sie bestiegen, ohne Sauerstoffgerät

Elke – die fette Elke

Ich nannte sie mal Nilpferd, natürlich nur im Scherz
Doch ich brach damit ihr dickes fettes Herz
Sie ist daran gestorben, mein süßer kleiner Schatz
Ich konnt sie nicht begraben, auf dem Friedhof war kein Platz

Elke – die fette Elke

Text von den Ärzten – Elke

Alt, aber immer noch genial. ;)

As I Lay Dying @ LKA 16.09.07

Letzen Sonntag war eigentlich alles wie immer. Aufstehen, Kirche gehen, wieder heimgehen und ein bisschen rumflacken. Doch eines war anders: Abends wurde ich von Anna und Thea abgeholt, damit wir gemeinsam nach Stuggi fahren und das Konzert von AILD angucken und ein paar Verrenkungen mit dem Hals veranstalten :) Das war einfach nur geilo…
Doch leider hab ich in Weil der Stadt dann gemerkt, dass meine Karte noch zu Hause liegt. Also schnell angerufen und gesagt, dass sie die Karte holen sollen und nach Weil der Stadt düsen. Joa, kaum gesagt, warn se da. Wir haben sogar noch den Zug bekommen, den wir wollten.

Joa, der Rest ist Geschichte, die Bands waren klasse, besonders Darkest Hour. Hab leider keine Bilder gemacht, aber ist auch besser so. Denn es war eh alles dunkel… Nur leider mussten wir schon um 23Uhr40 wieder abhauen und AILD waren noch net fertig. :(
Naja, war trotzdem geilo. Hab jetzt endlich auch ein AILD Shirt. ;)

mic check one two one two, stage left vocals, hei hei it´s my birhtday hei hei, yeaha! Der Mikrofonman von AILD ist echt genial.

Metallica – Master of Puppets

Eigentlich kennt jeder Metallicafan die legendäre „Master of Puppets“. Doch ich kannte nur vereinzelt Lieder davon. Wie schon gestern geschrieben, war ich mit Freunden in Leonberg im Leobad. Nachdem ich den Sonnenbrand bekommen habe, waren wir noch im Leocenter, dort im Saturn. Nach einigem Anhören von der neuen Chriss Cornell CD und Soulflys „Prophecy“ und anschließendem Aggressionen aufbauen á la Slayers „Christ Illusion“, hab ich endlich die Metallica CD entdeckt und sofort mit genommen. So langsam versteh ich auch, warum diese Platte Kult ist. Noch richtig lange Lieder und arschgeile Melodien. Eben purer Metal mit dem noch lebenden Cliff Burton.
Wollte das eben nur mal verkünden, dass ich jetzt auch zu den glücklichen Besitzern dieser „Master of Puppets“ CD gehöre. Einfach geilomat.

BTW: Hab immer noch Sonnenbrand. Und mein Auto läuft wieder. Wurde nur das Zündschlossanlasskabel getauscht. Trotzdem hat es wieder eine Menge Geld gekostet. ;)

In Flames – Only for the weak

I can’t tolerate your sadness
Cause it’s me you are drowning (you’re drowning me)
I won’t allow (allow) any happiness
Cause everytime you laugh, I feel so… (so) guilty (guilty)
I feel so guilty

Am I forced to have any regret
I’ve become the lie, beautiful and free
In my righteous own mind
I adore and preach the insanity you gave to me

Oh, sell me the infection, it is only for the weak
No need for a sympathy, the misery that is me

I’ve lost the ability to paint the clouds
Cause it’s me you’re draining (you’re draining me)
I’m stuck in this slow-motion dark tale
Cause everytime you run, I fall.. behind (behind)
I fall behind

And so I hear my voice again
The tale of the bitter man here I am
Shake the silence and hear what it says
The tranquil pride that become the lie

Oh, sell me the infection, it is only for the weak
No need for a sympathy, the misery that is me

Sell me the infection, it is only for the weak
On bleeding knees, oh, I accept my fate

[instr. part]

Sell me the infection, it is only for the weak
No need for a sympathy, the misery that is me

Oh, sell me the infection, it is only for the weak
On bleeding knees, oh, I accept my fate

Sell me the infection, it is only for the weak
No need for a sympathy, the misery that is me

Oh, sell me the infection, it is only for the weak
On bleeding knees…

Ich hab erst neulich einige Songs von den In Flames bekommen und beim Durchhören einige nette Songs entdeckt. Der oben genannte hat irgendwie was Poetisches und ne geniale Melodie. Relativ langsam, fast etwas doomig und doch wieder melodisch und ein bisschen Death ist drinne… Einfach alle Stile, die In Flames vereinen.
BTW: Bei In Flames kann ich sogar bei der langen Heimfahrt im Bus einschlafen. :)

Also wer Melodic Death Metal oder Metalcore á la As I lay Dying oder Extol oder Six Feet Under mag, wird die In Flames lieben. Ich hör die CD schon gut eine Woche und werde einfach nicht müde, sie anzuhören, oder ich bin einfach zu faul, mal die CD zu wechseln. Besonders die Lieder von „Clayman“ sind genial!
Bei Katie Melua würde ich irgendwie sofort einschlafen… auch wenn se schöne Musik macht.
So muss Musik klingen, nicht zu weich und nicht zu hart. Kurzum IN FLAMES haben die beste Mischung, die ich jemals gehört habe.
Ah ja und „Superhero of the Computer Rage“ ist auch noch genial. Boah man, ich will die mal live sehen.