Feuer in Calw

Am Mittwoch morgen war ein Feuer in einem Ausmaß, dass es die letzten Jahre nicht gegeben hat. Die Erlacher Höhe brannte und 4 Menschen sind dabei gestorben. Ich wurde auch alarmiert, aber ich habs verpennt. Den Piepser gehört, aufgestanden und ausgemacht und wieder ins Bett gelegt. Erst am nächsten morgen hab ich es dann erfahren, als ein Kollege was gesagt hatte.
Auf der einen Seite ärgert es mich, dass ich nicht dabei war und mitgeholfen habe. Andererseits bin ich auch froh drum. Die Leichen zu sehen und das Brandszenario mitzuerleben muss nicht unbedingt sein. Heute hatten wir nochmal eine Gesprächsrunde im großen Stuhlkreis. Was ich da mitbekommen habe über den Brandstifter und die Einsatzdetails war schon teilweise erschreckend und beängstigend.
Was ich aber sehr betonen möchte: Alle Einheiten (Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst) haben sehr gut zusammen gearbeitet und auch die Feuerwehren untereinander haben gut zusammen gearbeitet.
Es war also ein schwerer Einsatz, aber auch gut vom Organisatorischem.
Am Montag ist dann noch Trauerfeier in der Calwer Stadtkirche um 17Uhr.

Autor: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

2 Gedanken zu „Feuer in Calw“

Kommentare sind geschlossen.