Es gibt nur einen Gott…

…BelaFarinRod (würde ich auch sofort so unterschreiben, wenn ich kein Christ wäre).
Doch auch so kann ich nur sagen: Die Ärzte sind einfach eine der besten und ältesten Deutschrockbands.
Angefangen hat meine Bekanntschaft mit dieser Band damals 1998 als Tomb Raider II noch aktuell war und ich noch regelmäßig VIVA geschaut habe. „Männer sind Schweine“ hieß dieser Titel vom Album 13. Und damit begann eine lange musikalische Leidenschaft, die bis heute noch anhält. Auf dem Album 13 waren meiner Meinung bis dato die besten Lieder darauf. Dann hab ich von obskuren Liedern wie „ELKE“, „Helmut K.“, „Schlaflied“ gehört. Und ich muss echt sagen: Früher war die Musik echt besser.
Denn vom Punk her haben die Ärzte ab Geräusch, dann Jazz ist anders haben sie leider schon ein bisschen nachgelassen. Natürlich sind die neuen Lieder auch recht gut und man kann mit jedem Album eine kleine Entwicklung heraushören, doch sie werden immer mehr Mainstream.
Hier mal als kleinen Vorgeschmack ein paar tolle Videos:
ELKE

Monsterparty
http://www.youtube.com/watch?v=eQpK-IKgT3Q

FaFaFa
http://www.youtube.com/watch?v=SHAd0cWT5K4
Da gefällt mir das Ende am besten mit Fettes Brot. :D

Und weil es so schön ist: Männer sind Schweine

Das Lied manchmal haben Frauen würde zwar auch noch dazu passen, aber da finde ich die Melodie langweilig. ;)

Was ich damit sagen möchte: Ich muss mal irgendwann auf ein Ärzte-Konzert gehen. Das ist nämlich das Einzigste, was mir in der Ärzte-Fan Laufbahn am dringendsten fehlt. :D

Facebook entrümpeln

Oder wie man sich von Mafia Wars, Café World trennt und die damit unnötig gewordenen „Freunde“ aufräumt und schließlich wieder feststellt wie viele Freunde man wirklich kennt und auch wirklich in seiner Timeline haben möchte. :D

Zumindest mir ging es so, dass ich durch Browsergames insbesondere zuletzt bei Facebook unnötig viel Zeit aufgewendet habe. Zum Beispiel alle 6 Stunden bei Café World nach den fertig gekochten Speisen schauen oder in Mafia Wars wieder die Energy Packs nutzen und ein paar Missionen durchklicken.
Denn es ist einfach nicht Sinn und Zweck soviel Zeit damit totzuschlagen und andere „wichtige“ Sachen wie E-Mail schreiben, vorbereiten fürn Jugendkreis, vorbereiten fürs Schwimmen gehen, Feuerwehr oder einfach nur mal Freundschaftspflege hinten anstellt. Außerdem hat dieses Verhalten auch immer mehr dazu beigetragen, dass ich ziemlich viele „Freunde“ auf Facebook hatte alleine für Mafia Wars. Damit hab ich manche sinnvolle Kommentare von Freunde übersehen und manche andere unwichtige Dinge mehr gesehen. Das hat mich genervt.

Deshalb hab ich auf Facebook – Konto – Anwendungseinstellungen – die entsprechenden Apps gelöscht und blockiert.
Anschließend kam noch der andere Schritt: Von irgendwann mal knapp 600 Freunden alle Mafia Wars Leute löschen, die ich nicht mehr brauche. Nachher waren es zwar immer noch 78 Leute, aber mit einem positiven Unterschied: Diese Leute kenne ich auch und unternehme auch mit vielen hin und wieder was im echten Leben.

Was der Sinn von diesem Beitrag ist? Mich hat mal die Web 2.0 Suicide Machine nachdenklich gemacht. Denn auf der einen Seite hab ich eigentlich noch relativ viele Leute, die ich regelmäßig treffe. Aber auf der anderen Seite brauche ich ja auch nicht in jedem Netzwerk angemeldet sein. Deshalb hab ich MySpace, und meinVZ schon komplett gelöscht und Facebook eben soweit „gesäubert“, dass keine Gefahr mehr mit Suchtfaktor besteht.
Andererseits musste ich an die aktuelle Berichte von Bischöfin Käßmann denken, die ist betrunken Auto gefahren und hat danach ihre Konsequenzen gezogen und ist zurückgezogen.

Falls ein Zusammenhang zwischen Käßmann und mir fehlt: Egal. Außer dass wir beide evangelisch und Christen sind, gibts wohl nicht viel. :D