Was Photoshop kann, konnte GIMP schon länger

Vor ein paar Tagen habe ich ja das sensationelle Content-Aware-Fill Feature von Photoshop CS5 gezeigt.

Doch dieses Video zeigt nun, dass GIMP es schon länger eingebaut hatte:

Gimp Resynthesizer from jEsuSdA on Vimeo.

Warum also CS5 kaufen, wenn die Open Source Community es schon viel länger kann.

(via Gilly)

Ich finde das einfach nur klasse, da ich aber ziemlich wenig mit Bildbearbeitung mache brauche ich es eigentlich nicht. Doch mal schauen, wenn mein Rechner endlich wieder schneller läuft (sprich wenn Kubuntu 10.04 drauf ist) kann ich es ja mal ausprobieren. So manches Bild wäre sicher schon bearbeitet.

Neues EU-Gesetz: Twitter Account muss Name und Adresse beinhalten

Twitter hat ja schon so einiges angerichtet. Zum Beispiel hat man zuerst über Twitter erfahren, wer der neue Bundespräsident wird. Damals war Horst Köhler noch gar nicht offiziell gewählt worden.
Und vor einigen Wochen wurde schon über den Mediamarkt Twitter-Account offiziell für das neue iPad geworben. Doch wie es sich später herausstelle, war dies eine Falschinformation. Die Aufregung war ziemlich groß, denn das iPad wurde zu dieser Zeit erst angekündigt.
Doch nun wird sich alles ändern:
Ab Anfang Mai wird daher rechtskräftig, was die Datenschutzbeauftragten der 27 EU-Länder bereits vor einigen Monaten auf einem Internetsicherheits-Gipfel beschlossen haben. Künftig muss somit zur Prävention von Missbrauch in jedem Twitter-Profil Name, Adresse und Telefonnummer frei zugänglich sein. (Richtlinie 2009/27 Amtsblatt W-140 Absatz 7 Artikel 4.3)
Die Datenschutzbeauftragten der Länder kritisieren die EU-Vorgaben, schließlich können diese Angaben auch zu Werbeanrufen missbraucht werden. Doch Twitter-Chef Evan Williams erklärte, dass auch diese Maßnahme den Siegeszug von Twitter nicht aufhalten werde. Um nicht mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen, werde schon an einer technischen Umsetzung des Gesetzes gearbeitet.
Wie das Ganze denn nun aussehen soll bin ich mir noch nicht im Klaren darüber. Wird es im Hintergrund angezeigt werden müssen oder im rechten Bio-Abschnitt?
Naja, sobald die erste Abmahnung irgendjemand ins Haus flattert werden wir es genauer wissen.
Dies wird dann sicher auch Konsequenzen auf meine Aktivität bei Twitter haben, denn man muss ja nun nicht überall seine Kontaktdaten hinterlassen. Es reicht ja schon, diese im Impressum vorhalten zu müssen.

Update: Das war natürlich ein Aprilscherz. :D

Mitgemacht haben folgende Leute (die Namen sind mit dem jeweiligen Beitrag verlinkt):
workablogic.de, meinungs-blog.de, plerzelwupp.de, christiane-klein.com, kaffeejunkies.at, geneslebenswerk.de, gesichtet.net, blogfrosch.de, pesuki.blogspot.com, saphirasworld.de, letzterstand.de, gregel.com, nicht-spurlos.de, blogblogblog.de, delijo.de und crazytoast.de
Ganz besonderes Lob an: blogundso.de für seinen Screenshot.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com