Projekt Abnehmen – Woche 11

So dele, zu allererst einmal wünsche ich allen Leserinnen und Lesern ein frohes Auferstehungsfest. Nach der Folter, Kreuzigung, Beerdigung und Grabesruhe ist Jesus dann endlich von den Toten auferstanden und hat somit den Weg zu Gott geebnet. Ohne Auferstehung wäre alles für die Katz gewesen.
Zur diesjährigen Fastenzeit hatte ich so mehr oder weniger offiziell beschlossen auf Alkohol zu verzichten. Mir war vorher noch gar nicht bewusst, wie oft man in die Verlegenheit gerät mal Alkohol zu trinken. Geburtstage, Feiern, Jubiläen. Doch es gibt ja auch immer noch andere Sachen zum trinken. Kaffee, Sprudel, Cola, Apfelsaft („Trinkst du täglich Apfelsaft, brauchst zum Scheißen keine Kraft!“) und Tee. Doch nun ist es vorbei und ich kann auch wieder Alkohol trinken. *juhu*

Doch kommen wir wieder zum Thema: Abnehmen für mehr Fitness und mehr Kondition.

Auch diese Woche kann ich wieder von einem Gewichtsverlust sprechen und das trotz der vielen Feiertage und Geburtstage. Nun bin ich wieder am Tiefpunkt vom 7. März angekommen. Montags war ich endlich mal wieder im Fitness Tempel und habe ein paar Gewichte jongliert und ein bisschen gelaufen. Dabei habe ich aber dann doch ziemlich schnell gemerkt, dass die Auszeit von gut 10 Tagen nicht gut war. Mittwochs gings dann zum Schwimmen mit Debby und Manu und auch da war ich froh darüber. Alleine kann ich mich eben nicht aufraffen, was zu machen. Anderen scheint es da nicht so viel auszumachen, die gehen auch mal alleine schwimmen. ;)
Essen war wie immer. Meistens gab es irgendwas mit Fleisch und Gemüse oder auch mal Schinkennudeln. Dienstag war ein extrem langer Tag wegen Serverarbeiten, da hab ich dann auch nicht so viel gefuttert. Hinterher halt noch zwei Cheeseburger. Die gabs dann am Donnerstag auch noch nach dem Kreuzweg. Aber ich merk auch langsam, dass ich nicht mehr soooo viel essen muss um satt zu werden. Lieber das Ganze auf den Tag verteilt.

Joa, das wars wieder. Morgen gehts dann vielleicht noch Fahrrad fahren und dann Mittwoch wahrscheinlich wieder schwimmen und Freitag reinfeiern in Debbys Geburtstag und Samstag rocken aufm Balinger Rockfestival.
Und Dienstagabend wird erstmal das dunkle Erdinger genossen!