Alternativlos 27: Kriegsroboter und Killerdrohnen

Frank und Fefe vom Alternativlos Podcast haben mal wieder ein neues heißes Eisen ausgegraben. Nämlich moderne Kriegsroboter aka Kriegsroboter und Killerdrohnen.
Die Robotik ist in den letzten Jahren immer wieder in die Öffentlichkeit gekommen. Zumindest wenn man Leser der ct‘ ist, bekam man immer wieder Artikel über neue Roboterwettbewerbe mit. Aktuell beispielsweise der Fukushima Roboter.

Alternativlos 27 beschäftigt sich nun mit der Historie, Gegenwart und mögliche düstere Zukunft der Robotik und Drohenforschung. Was mich ein bisschen nachdenklich stimmt ist der Fakt, das sogar Fefe ausdrücklich vor der Robotik warnt. Ich hatte Fefe sonst immer als Troll in Erinnerung und hier ist er ausnahmsweise mal richtig ernst.
Das macht aber keinen Bruch im Vortrag. Denn es ist ja wirklich so: Du kannst Computer für zivile Nutzung einsetzen, aber auch für militärische Zwecke missbrauchen. Genauso kann ein Roboter oder eine Drohne mit Autonomie für zivile Rettungsmaßnahmen verwendet werden. Im Zweifelsfall gibt es aber auch noch die Bundeswehr, den Kremel oder die allbekannte CIA welche die Drohnentechnologie für NICHT-zivile Maßnahmen einsetzen wird und dadurch alle Menschen in Gefahr bringt.

Also liebe Drohnenforscher: Lasst die Finger von dieser Technik und baut vernünftige Sachen wie spritsparender Trecker oder Werkzeuge für die Landwirtschaft.