Apple auch mal sehr kulant

Ich war ja neulich im Applestore um ein iPhone 6 mit gebrochenem Display vom Kollegen reparieren zu lassen. Dabei hatte ich mich schon auf die Strafgebühr bis zu 320 Euro eingestellt. Aber dort angekommen: „Hm, das Display ist zwar gebrochen. Aber die Kameralinse ist ja auch sehr ausgebleicht. Das geht noch auf Garantie, da die Linse nicht ausbleichen dürfte! Das Display und die Kameralinse sind eben ein Bauteil, also wird das Display gleich mitgetauscht“

Da hab ich dann mal nicht schlecht gestaunt und war auch etwas glücklich. Denn technisch ist das Gerät sonst noch völlig in Ordnung.
Nach 90 Minuten wäre das Gerät wieder fertig gewesen. Da es aber schon spät war, hab ich es erst am nächsten Tag wieder abgeholt.

Die „Du“ und Vornamen Anrede ist mir trotzdem noch etwas suspekt. Klar zu meinen meisten Kollegen sag ich auch meist „Du“, in meiner Freizeit sowieso. Aber im Geschäftsleben hat das „Sie“ meist auch seine Vorteile. So bleibt man leichter auf der sachlichen Ebene und kann auch leichter mal „Nein“ sagen.

Naja die hippen Elektronik Konzerne aus Cupertino eben!