Alte Mails aufräumen

Irgendwie bin ich dann doch so ein kleiner Messie. Ich hebe immer alles auf. Kann man ja noch irgendwann wieder gebrauchen oder auch nicht. Genauso habe ich es mit den E-Mails auch jahrelang gemacht. Ich habe seit ca. 2003 eigene E-Mail Adressen gehabt und über die Jahre die Mails wieder archiviert und übernommen. Dann E-Mails Adressen gewechselt. Aber weil ich mich ja auskenne, müssen die alten E-Mails auch in die neue Adresse übernommen werden.
Dabei sind auch echt noch viele E-Mails von 2004 übrig geblieben. Da ich nun aber die Tage mal meinen Webhosting Provider umziehen möchte, bin ich mal mein aktuelles Postfach durchgegangen.
Im Archiv hab ich einfach mal kurzerhand alle E-Mails von 2005 bis 2009 einfach gelöscht. Hey ich schaue das eh nicht mehr an und es kostet doch einiges an Speicherplatz. :) Mein Postfach war über die Jahre auf 4 GB angewachsen (gut, in der alten Firma hatte ich Messi Kollegen mit Mailbox Größen von 30 GB innerhalb 10 Jahre) und das Schlimme: Ich hab die alten E-Mails eh nicht mehr gelesen.
Also kurz nochmal drüber geschaut und mich kurz erinnert und einfach gelöscht. Und hey es tat nicht mal weh! Klar es ist wichtig manche E-Mails aufzubewahren. Besonders wenn es irgendwelche Verträge sind, aber im Allgemeinen verlieren viele E-Mails im Privaten nach langer Zeit auch ihre Bedeutung.
Handgeschriebene Briefe werfe ich dagegen nicht so leichtfertig weg. Die haben irgendwie noch was Besonderes.

Jo, nur mal so zum Theme Frühjahrsputz! Schaut ruhig mal eure E-Mails durch. Manchmal tut Löschen gut!

Ich werde übrigens zu manitu.de mit meiner Seite und E-Mail umziehen. Der kann Lets Encrypt und so komm ich endlich auch mal zu Zertifikaten für mein Blog und andere Dienste! Aktuell sogar nur 2,50 Euro für 50 GB Webhosting (eine Aktion!). Sollte hoffentlich gut laufen!

Autor: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

2 Gedanken zu „Alte Mails aufräumen“

  1. Mail-Frühjahrsputz ist bei mir zwar momentan nicht angesagt, aber letztes Jahr gab’s bereits den App-Frühjahrsputz und seit Wochen bin ich dran die Bildschirmzeit auf’m Handy zu reduzieren. Mit großartigem Erfolg. Mehr dazu dann auch in einem Blogbeitrag. :)

  2. Die Idee mit der Bildschirmzeit auf dem Handy zu reduzieren ist nicht schlecht. Fällt mir in Gesellschaft mit anderen Menschen nicht schwer. Alleine vielleicht doch ein bisschen. :) https://blog.tobis-bu.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_blushnew.gif

Schreibe eine Antwort zu Alex Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.