Daily Music #265

Dieser Song ist einfach gut. Er geht Vollgas nach vorne und ballert erstmal alles nieder. Vom Stil her ist es wohl Black Metal. Aber so fröhlich hab ich es noch nie in Erinnerung gehabt. ;)
Crimson Moonlight – The Suffering

Pain surrounds, mentality is broken down
The powerlessness internalize
The powerlessness is now one with the body
The strength is finished again
The blood runs slowly and it feels as
The life disappears out in a sea
Where it is collected
As insignificant drops in an eternity
Then you become the suffering mouth
The cursed calls, the cautious cry
And a relief for all them
Who has fallen silent in their anguish

I see but; do not understand
I consult but; do not understand
I feel but; do not understand… Why?

A faithful witness about all the need
And broken piece that can nest in a heart
An unerring, numbering man, as venture himself
To complain in the souls bitterness
Then you become the suffering mouth
The cursed calls, the cautious cry

Hated, dejected, attacked with defame
All I ask about is a while

A short second that few to exist
Then you become the suffering mouth
The cursed calls, the cautious cry…

The frost’s verdure sealed around the skin
Mortify the soul
Less than the wounds before the stage out
The frost’s verdure sealed around the skin
Cools the thought
More than foolishness before the stage out

What is that call that rises
Out of whipping iron frosted sea
And draws to those who nothing has?
There waits under grey clouds
Undeceived brothers and sisters

Daily Music #264

Die Tage werden nun wieder kürzer. Die Nacht wird länger. Sogar morgens um 6 Uhr beim Joggen merke ich das immer mehr. Kurz nach 6 Uhr ist es noch sehr dunkel. Sobald es auf 7 Uhr zugeht, wird es aber wieder heller.
Dalit – Descent

I kiss the tourniquet
Gently maiming my body
Piece by piece
Embracing a lie
By sacrificial bleeding
To endure the night
Beyond the cold forever
I bury my dreams of you
Close within yet still so far away
Is this the great affection
The golden path of old
That leads us all in dismay?
Desert shores of human merit
Come quench my thirst
Oceans left to conquer
Depths to be fought
Brick by brick
We carry the load
Raising our beacon
To eclipse the sun
By the black holes in your eyes
Beyond all substitutes
Below all walls of pride
Beneath the outmost contempt
I bury my heart for you

Raspberry Pi – Chromium automatisch starten lassen und Ausschalter

Da wir aktuell wegen Corona in unserer Gemeinde ein wenig die Technik hochfahren und es einfach halten wollen, benötigen wir einen relativ einfachen Zugang um das digitale Interface vom Mischpult bereitzustellen. Das Interface wird ganz einfach über eine URL im Browser aufgerufen. Daher lag es nahe einen alten Raspberry Pi 3 (der ist nicht ultraschnell, aber auch nicht so langsam wie der 1er oder 2er) zu nehmen.

Und so hab ich es gemacht:
– RaspiOS installiert und die Grundeinrichtung durchlaufen (Assistenten beim ersten Starten durchmachen).
– Einen Ausschaltknopf anhand dieser Anleitung erstellt. Wobei ich das Starten vom Python Skript später in die LXDE-pi/autostart geschoben habe, da ich den Chrome in der grafischen Oberfläche starte.

Folgenden Code mit sudo nano shutdown.py erzeugen:

# !/bin/python

# Einfaches Skript zum Ausschalten vom Raspberry Pi auf Knopfdruck.

# von Inderpreet Singh

import RPi.GPIO as GPIO

import time

import os

# Legt Nutzung der Broadcom SOC Pin-Anschlussnummern fest

# Setzt den Pin mit eingeschalteten internen Pullup-Widerständen und im Nur-Lesen-Modus

GPIO.setmode(GPIO.BCM)

GPIO.setup(21, GPIO.IN, pull_up_down=GPIO.PUD_UP)

# Unsere Funktion dafür, was passieren soll, wenn man den Button drückt

def Shutdown(channel):

print("Shutting Down")

time.sleep(5)

os.system("sudo shutdown -h now")

# Fügt ein, dass unsere Funktion ausgeführt wird, wenn der Knopfdruck stattfindet

GPIO.add_event_detect(21, GPIO.FALLING, callback=Shutdown, bouncetime=2000)

# Warte jetzt!

while 1:

time.sleep(1)

Das ganze kann man mal testen indem man das Skript laufen lässt mit python3 shutdown.py. Es erscheint „Shutting down“ und 5 Sekunden später ist dann der Pi ausgeschaltet und kann stromlos gemacht werden.

– Außerdem soll beim Start automatisch der Chromium mit einer definierten URL im Kiosk Mode aufgerufen werden. Dazu kann man eine Autostart Datei erstellen. Hier muss erst der Ordnerpfad erstellt werden: /home/pi/.config/lxsession/LXDE-pi/ Fehlende Unterordner einfach erstellen.
Dann mit folgendem Befehl sudo nano /home/pi/.config/lxsession/LXDE-pi/autostart das Editorfenster öffnen und folgendes hineinpasten:

# Bildschirmschoner deaktivieren
@xscreensaver -no-splash
@xset s off
@xset -dpms
@xset s noblank

# lädt Chromium im Vollbild bei einem Neustart
@chromium-browser --kiosk http://192.168.2.4/mixer.html

# Shutdown Skript starten
@python3 /home/pi/shutdown.py

Damit wird der Chromium mit der Mixer URL im Vollbild Kiosk Modus gestartet und der Ausschalter aktiviert.
Eine relativ einfache Geschichte um ein digitales Mixer Interface per Netzwerk bereitzustellen. Klar es geht auch per WLAN und Tablet, aber ein fester Platz ist auch schick.
Man braucht nur folgende Komponenten:
– Digitales Mischpult (beispielsweise Soundcraft)
– Router (als DHCP Server und Switch)
– Raspberry Pi mit Maus und Monitor (Tastatur für die bessere Einrichtung)