Die Kurve flacht wieder ab :)

Nachdem ich die letzten Monate leider wieder konstant zugenommen habe, hab ich es lezten Monat zumindest ein kleines bisschen wieder geschafft, die Kurve nach unten zu bewegen. Mal schauen, wie lange ich es durchhalte. Aber ich bin wieder motiviert abzunehmen. Diesen Samstag steht die jährliche Belastungsübung an und da möchte ich zeigen, dass ich wieder fit bin. Außerdem hat der Schmerz in meinem Knie deutlich nachgelassen. Ich trage die Bandagen nun nur noch wenn ich laufen gehe. Ansonsten bleiben Sie unten. Das macht tatsächlich einen Unterschied, weil das Knie sich nun wieder normal bewegen kann.
Ich bin sogar wieder zweimal auf der normalen Straße gelaufen, weil der Nachbarn nach dem Motorrad fahren noch joggen wollten. Im Sommer wäre das Freibad eine tolle Abkühlung gewesen. Im Herbst war das Laufen aber auch nicht schlecht. ;)

Und insgesamt bin ich auf dieses Jahr recht stolz. Von anfänglich über 128 KG bin ich über eine längere Zeit auf immerhin 118 KG im Durchschnitt gekommen. Und der Trend geht hoffentlich noch weiter runter. Das Gewicht ist aber auch nur eine Zahl. Durch das regelmäßige Joggen bin ich insgesamt aber auch deutlich fitter geworden. Durch die regelmäßigen „Hilfseinsätze“ auf der Baustelle hab ich auch meinen Ausgleich zur Woche in Form von Krafttraining beim Steine wegklopfen, Dinge wegfahren oder wegtragen. Insgesamt macht es aber auch Spaß. Es ist zwar auch viel Arbeit, aber am Ende sieht man etwas. So spar ich mir auch immer das Fitness Studio. Mit der Zeit hab ich auch wieder angefangen mein altes Cityrad zu nutzen und kleinere Strecken im Dorf damit zurück zu legen. Ist eine gute Alternative als immer die ganzen Strecken zu laufen. Es macht Spaß und fördert die Muskulatur am Oberschenkel und damit gleichzeitig auch wieder das Knie.

Ich fühle mich also gerade insgesamt sehr fit. An manchen Tagen fehlt mir dann leider etwas der Schlaf, weil ich tatsächlich schon um 5:15 Uhr aufstehe, aber am Ende ist es das doch immer wert. Sprich die Zeit von Februar bis jetzt war eine gute Zeit!
Nächstes Jahr im Herbst laufe ich den Staffellauf in Frankfurt mit. Welche Strecke sieht man noch und die Zeit ist mir auch nicht so wichtig. Aber 13 km (die längste Etappe) sollten machbar sein. Ich bin ja auch schon mal 10 km in etwas über eine Stunde gelaufen.