Vista nervt

Mal ehrlich, was haben Windows ME und Vista gemeinsam?
Richtig…. Beides sind unfertige Zwischenversionen von richtig guten Betriebssystemen. Zumindest ist Windows XP richtig gut. :) Das 7er kenn ich noch net.
Echt schade, dass der Explorer unter 64Bit Vista langsamer ist, als unter einem 32Bit XP.

Na gut, genug rumgemotzt. Hab mich eigentlich dran gewöhnt und bald kommt dann endgültig Linux drauf. Ubuntu 9.04 in 64Bit. Vorher noch die wichtigsten Daten sichern, dann gehts ab.
Der einzige Wehrmutstropfen ist für mich momentan: die Spiele…

Kommt Zeit, kommt Rat. Im Sommer bleibt sicher ein bisschen Zeit über um mal den Umstieg zu wagen. :)

Frühstück mit Freunden

Frühstück macht doch mit Freunden so viel mehr Spaß. Genau aus diesem Grund haben wir heute morgen beim Andre noch zusammengefrühstückt. Danach noch ein paar Lieder gesungen und gebetet und fertig war der Vormittag. War auch mal nett das zu machen.
So sind die Erinnerungen an Korsika gleich wieder präsent und nicht nur wieder Schnee von gestern. :)

Und vorhin noch geschwind zur Wahl gegangen. Die Kreistags und Gemeinderatswahlen sind ja mehr oder weniger Sympathiewahlen („Den kenn ich. Dem seine Nase gefällt mir nicht!“). Bei den Europawahlen kann man dagegen noch richtig aus rund 30 Parteien die Piraten im unteren Viertel suchen und dort sein Kreuz setzen.
Piraten – für mehr Salz in der Suppe, wenn es um neue Medien und IT-Bereich und IT-Rechtsfragen geht.

Nachwirkungen von Korsika

So nachdem ich nun schon wieder zwei Tage arbeite, muss ich doch noch von den Nachwirkungen berichten:
1. Ich will nun immer mehr den Motorrad Führerschein machen. Schließlich machen die Kurven in der Stuttgarter Straße selbst mit dem Roller ein bisschen Spaß. *dröhn* *mist nur 60* *lauter dröhn* *Kurve Ende* :)
2. Weil in Stuttgart ein stationärer Blitzer ist und ich wahrscheinlich geblitzt wurde, will ich unbedingt mal eine Selbstauskunft aus Flensburg. Wer auch eine will, klickt mal hier.
Die Angst vor Bußgeldern macht sich breit. Einmal Stuttgart, eventuell einmal Italien und eine Kamera an der Mautstelle *grins* „Das letzte Mal ging das aber auch so! :D
3. Der Alltag ist wieder richtig langweilig. Schaffen, Feuerwehr und nach Hause gehen. *bäh*

Nächstes Jahr kommt wieder so ein Urlaub, vielleicht dann mit eigenem Motorrad. Ansonsten mit quietschfreien Bremsen am Auto. :)

Ein langer Arbeitstag

Gestern war Freitag und ich war froh früher nach Hause zu gehen, noch einen Termin in Liebenzell zu machen und dann gemütlich daheim rumchillen.

Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt! :)

Die Wahrheit ist, dass ich um 15:15 vom Geschäft abgezwitschert bin und nach Liebenzell gefahren bin. Als ich dort dann gerade einen Umschlag für meine Bibel rausgesucht habe, ging mein Piepser los. Hab es dann erstmal ignoriert, weil ich noch nen anderen Gesprächstermin hatte. Als ich dann aus dem Buchladen raus war bin ich doch noch kurz nach Calw gefahren und hab mal geschaut, wie der Parkplatz ausschaut. In dem Moment ist dann der GW-T beladen worden und ich hab wieder schnell die Fliege nach Liebenzell gemacht wegen Termin.

Nachdem ich dann in Liebenzell wieder fertig war, wollte nur noch geschwind nachfragen was anliegt (ein großer Fehler von mir). Denn es war ganz einfach Hochwasser in Gechingen, Ostelsheim, Althengstett. Da ich ja erst um 17:15Uhr dazu gekommen bin, musste ich warten. Aber gegen später sind wir dann doch noch gefahren und haben einen Keller leergepumpt. Gut, davor gab es noch was zu essen und hinterher auch noch. Das ist irgendwie das Gute an längeren und größeren Einsätzen. Es gibt immer irgendwann was zu essen. ;)

Für die Leute tut es mir richtig leid, Hochwasser ist schon ein nasse Angelegenheit und danach ist alles dreckig. Jetzt ist das Meiste wenigstens wieder gerichtet und das Wasser draußen. Das Auto ist auch wieder gerichtet, aber alles in allem war es doch ein langer, langer Arbeitstag. Um halb 2 war ich dann daheim.

Dabei wollte ich doch einfach mal den Tag genießen und meinen Urlaub entspannt anfangen.

E-Voting

evoting-miss-wahlen

Die CT hat in ihrer aktuellen Ausgabe (11/09) mal wieder ein gutes und passendes Bild veröffentlicht.
Genau darum bin ich bei öffentlichen Wahlen (Politik und so) immer noch dafür, dass alles handschriftlich mit Papier und Stift erfolgt. Maschinen kann man betrügen, Handgeschriebenes kann man nicht so leicht fälschen, da es schneller auffallen würde.

In diesem Sinne, geht am 7. Juni zur Wahl und wählt die Piraten.