rC3 – Welt

Aktuell ist ja der Congress. Normalerweise wäre er in der echten Welt (vermutlich wie die letzten Jahre in Leipzig). Aber weil wir dieses Jahr leider eine Pandemie ist, können wir uns nicht in Leipzig treffen. Das wäre aus Pandemie Gründen nicht gegangen. Aber diesmal haben se es halt alles virtuell gemacht.
Dazu wird im Hintergrund eine tolle 2D-Welt verwendet, die auf workadventure basiert. Ich finde es einfach recht lustig. Man läuft einfach umher und dann kann man random mit Leuten sprechen oder wie im echten Leben einfach weiterlaufen. ;)
Aber so kann man sich auch mal wie beim echten Congress irgendwo verabreden. Die Streams sind dieses Jahr leider etwas mau. Liegt einfach den Internetanschlüssen der Speaker und scheinbar haben die wohl leider nicht immer die besten Anschlüsse. Aber gut, man kann immer motzen. Ich bin froh, dass es überhaupt so etwas gibt. Sonst wären die Tage zwischen Jahren einfach nur langweilig gewesen. Klar es gibt auch noch das echte Leben drum herum, aber diese Nerdwelt würde fehlen.
Wer mitmachen will und ein Ticket dazu geklickt hatte: rc3.world

Waffeln für den Weltfrieden

Seit ein paar Jahren gibt es im Chaos Umfeld auch das WOC (Waffel Operation Center). Da haben zwei Nerds einfach mal angefangen Waffelteig zu produzieren und Waffeln auszubacken. Weil ich das generell eine leckere Angelegenheit finde und auch gerne Waffeln esse, hab ich letztes Jahr mal mein Waffeleisen ausgepackt, dass ich vor 2 Jahren mal beim Lidl gekauft habe.
Also dann mal ausgepackt und die beiliegenden Rezepte begutachtet und angefangen Waffeln zu backen. Kurze Zeit später hab ich die Waffeln auch ins Geschäft mitgebracht. Ich war etwas unsicher wie sie reagieren würden. Aber es waren alle begeistert. Also irgendwann später hab ich auch nochmal Waffeln mitgebracht. Dann im Oktober als die Kurzarbeit anfing mal richtig viele, so dass sie eine Weile lang Ruhe im Karton war. 3 Tage lang haben die Waffeln gereicht. 8 Sorten mit je zwischen 8 bis 16 Waffeln.

Hier mal ein paar Waffelrezepte, die in der Anleitung drin stehen. Ich bin faul und hab die Zutaten immer in den Thermomix geworfen. Grundsätzlich nehm ich immer zuerst Butter, Eier und Zucker als erstes. Wenn Schokolade oder Haselnüsse dabei sind, zerkleinere ich diese als erstes und geb sie später hinzu. Backpulver nehm ich immer ein ganzes Päckchen. Butter nehm ich grundsätzlich immer 250 g, da ich es eine Packung ist. Später alles zusammenrühren, bis ein flüssiger bzw. zähflüssiger Teig ist und man daraus Waffeln backen kann. Ich gebe immer 3 Esslöffel für eine Waffeln ins Waffeleisen und lass es etwa 3 Minuten backen bzw. schau nach ob es schon goldbraun ist. Muss man je nach Waffeleisen mal ausprobieren. Hat man aber mit der Zeit raus. :) Viel Spaß beim Backen. Wenn der Teig zu dünn wird, kann man auch noch Mehl oder Zucker hinzugeben. Ausprobieren.

Für den Basisteig folgende Zutaten (ergibt ca. 20 Waffeln):
– 250 g Butter
– 200 g Zucker
– 2 Päckchen Vanillezucker
– 5 Eier
– 500 g Mehl
– 1 Päckchen Backpulver
– 400 ml Milch

Schmandwaffeln (ergibt ca. 8 Waffeln):
– 250 g Butter
– 150 g Zucker
– 4 Eier
– 250 g Schmand oder Creme Fraiche
– 300 g Mehl
– 100 g Speisestärke

Mohn-Amaretto-Waffeln (ergibt ca. 8 Waffeln):
– 250 g Butter
– 250 g Mehl
– 100 g Marzipan-Rohmasse
– 3 Eier
– 40 g Mohn
– 50 g Zucker
– 100 ml Amaretto
– 40 ml Sahne oder Milch

Schokowaffeln (ergibt ca. 8 Waffeln):
– 250 g Butter
– 200 g Zucker
– 4 Eier
– 150 g Creme Fraiche
– 100 g Vollmilch Schokolade
– 200 g Mehl

Mohnwaffeln (ergibt ca. 8 Waffeln): -> noch nicht gebacken
– 250 g Butter
– 130 g Zucker
– 3 Eier
– 100 g Mohn
– 200 g Mehl
– 1 Päckchen Backpulver

Haselnusswaffeln (ergibt ca. 8 Waffeln):
– 200 g gemahlene Haselnusskerne
– 250 g Butter
– 5 Eier
– 250 g Mehl
– 150 g Zucker
– 60 ml Milch

Marzipanwaffeln (ergibt ca. 8 Waffeln):
– 2 säuerliche Äpfel
– 100 g Marzipanrohmasse
– 250 g Butter
– 5 Eier
– 150 g Zucker
– 1 Teelöffel Zimt
– 300 g Mehl
– 1 Päckchen Backpulver
– 1/4 L Milch

Honigwaffeln (ergibt ca. 8 Waffeln):
– 250 g Butter
– 4 Eier
– 300 g Mehl
– 1 Päckchen Backpulver
– 1/4 L Milch
– 6 Esslöffel Honig
– Prise Salz

Die Honigwaffeln sind sehr lecker, brechen aber beim Rausnehmen leider gerne auseinander. Vielleicht noch mit Mehl oder Honig experimentieren.

Weiße-Schokoladen-Waffeln (ergibt ca. 8 Waffeln):
– 250 g Butter
– 4 Eier
– 170 g Zucker
– 100 g geriebene weiße Schokolade
– 300 g Mehl
– 1 Teelöffel Zimt
– 50 ml Milch

Haferflockenwaffeln (ergibt ca. 8 Waffeln): -> noch nicht gebacken
– 250 g Butter
– 150 g Zucker
– 3 Eier
– 100 g Schmand
– 1 Fläschchen Rum-Aroma
– 75 g Mehl
– 75 g blütenzarte Haferflocken

Kokoswaffeln (ergibt ca. 8 Waffeln): -> noch nicht gebacken
– 50 g Kokosraspeln
– 250 g Butter
– 200 g Zucker
– 4 Eier
– 300 g Mehl
– 1 Päckchen Backpulver
– 150 ml Milch
– 1 g Citro-Back

Bananenwaffeln (ergibt ca. 8 Waffeln):
– 250 g Butter
– 125 g Zucker
– 4 Eier
– 3 Bananen
– 200 g Mehl
– 1 Päckchen Backpulver

Und noch ein paar Waffelarten die herzhaft sind. Bei den Käsewaffeln würde ich aber unbedingt mit dem Käse experimentieren. Mit dem Parmesan hab ich keine guten Erfahrung gemacht. Hat mir einfach nicht geschmeckt,

Käsewaffeln (ergibt ca. 8 Waffeln):
– 250 g Butter
– 200 g saure Sahne
– 300 g Mehl
– 100 g geriebener Parmesan oder Käse
– 200 ml Milch
– 1 Prise Salz

Tonatenwaffeln (ergibt ca. 8 Waffeln): -> noch nicht gebacken
– 5 Eier
. 250 g Butter
– 1 Teelöffel Salz
– 8 Esslöffel Buttermilch
– 200 g Mehl
– 100 g in Öl eingelegte Tomaten
– 3 Stängel Basilikum

Kartoffelwaffeln (ergibt ca. 8 Waffeln): -> noch nicht gebacken
– 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
– 4 Eier
– 100 g Stärke
– 100 g Mehl
– 8 Esslöffel Haferflocken
– 4 Teelöffel Salz
– 1 Zweig Rosmarin