Daily Music #32

Eine Band, der härteren Gangart und christlichen Texten gehört zu den Bands, die ich live sehr vermisse. 2006 konnte ich sie wenigstens einmal live auf dem Freakstock sehen. Danach leider nicht mehr. Das zweite Album „Undeceived“ ist trotzdem bis heute eines der besten Alben von Extol.
Extol – Ember

There is a fire to light a sleeping heart
A wish to see the spirit take control

Crush the chains that hold you down
And let yourself be filled with fire
Wake up and realize the dream you’ve lived
Was set up by the liar

A broken heart, a kneeling soul
The spirit will set you on fire
To give you strength to reach the ones
Who search the truth with a deep desire

Crucifixion of the ego
Death and burial of the old

Crush the chains that hold you down
And let yourself be filled with fire
A broken heart, a kneeling soul
The spirit will set you on fire

There is no spiritual authority
Outside obedience of God

A broken heart is needed to reach this state
Divine encounter with the living God

Full Band Cover (Extol – Grace for Succession)

Das Extol eine meiner Lieblingsbands aus Norwegen ist, dürfte den Lesern dieses Blogs bekannt genug sein. Gestern hab ich mal wieder Youtube durchforscht und dabei dieses Cover gefunden und ich muss sagen: Es gefällt mir sogar fast noch ein bisschen besser als das Original (ist etwas feiner produziert).

Extol nehmen neues Material auf

Aus zuverlässiger Quelle durch diesen Post auf der offiziellen Facebook Extol Seite kann man nun wieder neue Hoffnung schöpfen, dass irgendwann demnächst wieder neues Material der christlichen Death / Progressive Metal Band „Extol“ erscheint.
Zu dem Label „christlich“ und ihrer Musik gibt es hier einen interessanten Beitrag, der nochmal ihr zweites Album „Undeceived“ näher betrachtet.
Selbst wenn man dem christlichen Glauben nicht nahe steht, aber gerne Metal hört, wird man diese Musik mögen. Der typisch norwegische Stil eben!
Ich freu mich wie ein Schneekönig, wenn sie neues Material herausbringen, dass an alte Alben anknüpft.

Hier noch ein Lied aus „Undeceived“. Ich hab kein Spotify, aber falls ihr dort seid, sucht mal nach den Alben „Burial“ und „Undeceived“. Das sind meiner Meinung die besten Alben von Extol, wobei das letzte Album „Extol“ auch ein paar gute Lieder hat.

//Update vom 17.08.2018:
Leider haben sie eine andere Band gemeint. Aber das klingt das erste Stück auch schon ganz gut.

Fleshkiller – Neue Band mit Ole Borud

Nachdem ich mich 2013 wieder extrem über die neue Extol Platte gefreut habe und sie auch heute noch gerne höre, gibt es nun ein neues Seitenprojekt von Ole Borud. Der Stil von Extol ist einfach einzigartig und kaum in Worte fassbar! Nachdem die Band seit 2013 eher kein neues Album herausgebracht hat und seither pausiert freut es mich umso mehr, dass mit „Fleshkiller“ eine neue Band entstanden ist, der sehr an den frühen Stil von Extol erinnert. Aber hört selbst hinein:

Zum Vergleich „Burial“ von Extol von 1998: