Feinstaubsensor auf meinem Balkon endlich in Betrieb

Nachdem ich im Frühjahr 2018 den ersten Feinstaubsensor im BBQ in Calw installiert habe, wollte ich das relativ schnell auch mal bei mir auf dem Balkon in Betrieb nehmen. Doch daheim hat die Konfiguration dann irgendwie nicht mehr gescheit funktioniert. Also lag es relativ schnell einfach rum und verstaubte.
Heute ist mir der Feinstaubsensor wieder eingefallen, also rausgekramt und nochmals probiert. Erstmal wieder versucht es ins WLAN einzubuchen. Nach 3 erfolglosen Versuchen hab ich es gelassen. Der Sensor war auch immer im WLAN, aber hat sich irgendwie immer ausgeloggt. Also mal die Firmware aktualisiert und plötzlich kamen Werte an. Also hab ich nun endlich auch einen Feinstaubsensor bei mir in Betrieb.
Die Kabelverbindungen für den Temperatursensor hatten sich gelöst. Also einfach ein Steckbrett genommen und damit die Verbindungen überbrückt. Zum Löten war ich zu faul.

Die aktuellen Werte findet man nun hier:
Feinstaub: PM10/PM2.5
Temperatur / rel. Luftfeuchte
WLAN Signal vom Sensor

Feinstaubsensoren in Calw

Am JFZ in Calw werden zur Zeit einige Teile für Feinstaubsensoren beschafft. Wir haben letzten Mittwoch den ersten Feinstaubsensor am ZOB platziert. Mehr Infos dazu hier. Ich persönlich wollte schon länger mal einen eigenen Feinstaubsensor zusammenbauen. Auf der Projektseite vom OKLab Stuttgart Luftdaten.info gibt es eine Einkaufsliste für die benötigten Bauteile. Der Geldeinsatz beläuft sich auf ca. 30 Euro. Weiterhin braucht man noch eine ständige Internetverbindung auf WLAN Basis, da der Mikrocontroller den Feinstaubsensor immer zyklisch auswertet und dann sofort ohne Zwischenspeicherung an den Server sendet. Der zeigt die Daten dann auch auf einer Karte an. Ein WLAN mit Login Daten oder Captive Portal könnte also schwierig sein. Außerdem ist noch eine Stromverbindung notwendig. Ein kleines USB Netzteil (5V und ca. 1A) reicht dafür aus.
Der Sensor ist innerhalb weniger Minuten geschafft, wenn man einen Mikrocontroller (NodeMCU ESP8266) kauft, der bereits die Pinleiste dran gelötet hat. Ich hatte leider einen erwischt, welcher sie noch nicht dran gelötet hat. Meine Lötkünste waren leider sehr eingerostet, aber ein weiterer Besucher vom JFZ hat es geschwind gelötet.
Die Übertragung der Firmware ist auch nicht schwer.
Ansonsten hilft noch dieses Video:

Die Ersteinrichtung des Controllers (welche leider nur über WLAN geht) gestaltet sich dagegen zu einem Geduldspiel. Manchmal funktioniert die Verbindung, dann wieder nicht. Mit meinem Laptop hab ich es jedenfalls nicht hinbekommen. Mit meinem iPhone hat es dagegen nach ein paar Versuchen geklappt. Als Hinweis sei aber noch erlebt, dass es wohl einen kleinen Unterschied macht, in welcher Gegend man die Einrichtung vornimmt. Bei uns im JFZ an einem Mittwochabend mit sehr vielen WLAN Teilnehmern hat es beispielsweise nie geklappt. Bei mir daheim oder letztendlich am ZOB ging es dann relativ schnell und leicht. Die Einrichtung muss im Bereich des WLANs erfolgen, in welchem es in Zukunft eingeloggt sein wird!

Viel Spaß beim Feinstaubmessen. Wir vom JFZ werden auch in Zukunft noch viele Sensoren bauen und in Calw verteilen. Was mit den Daten dann passiert sehen wir dann in Zukunft, wenn sich die ersten Datenjournalisten die Daten vornehmen.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com