11-Jähriger hackt die Schule, weil ihm langweilig ist

Ich bin immer wieder überrascht, wie sicher manche IT Dinge abgesichert sind. Das Schulen generell kein Geld haben und die Lehrer als Nebenadmins das Netzwerk betreuen ist keine neue Sache. Dass aber ausgerechnet ein 11-Jähriger einfach mal das Schulnetzwerk "hackt" und damit die komplette Kommunikationsinfrastruktur der Schule lahmlegt um schulfrei zu bekommen ist neu. Aber eigentlich auch naheliegend. Nur war ich selbst als 11-Jähriger noch lange nicht so computeraffin. Gut, wir hatten auch erst sehr spät einen Computer im Haushalt.
Das ging soweit mit dem 11-Jährigen Schüler, dass seine Mutter in die Schule gebeten wurde. Dabei wurde sie neben der Schulleitung und einigen Lehrern auch von der Staatsanwaltschaft empfangen. Die Staatsanwaltschaft hatte aber ein Einsehen mit dem 11-Jährigen und wollte nicht gleich sein Leben vorbelasten.
Deshalb haben sie ihm einfach Programmierunterricht verordnet.
Ich finde das sehr löblich. Aus diesem Mensch kann noch was Gutes werden. Und wenn man ihn jetzt schon gut fördert, dürfte er auch nicht auf die dunkle Seite der Macht abrutschen!

Carbanak: Der größte Banküberfall aller Zeiten

Ein spannendes Video zu einem Banküberfall. :) Zu diesem Vorfall gibt es aktuell auch in der ZDF Mediathek die Serie "The Bank Hacker". Ist eine sehr gut gemachte Serie, die auch eine relativ authentische Story erzählt. Ich habe sie damals live im Fernsehen gesehen. 8 Folgen am Stück ist aber schon etwas arg lange. ;)

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com