8. Bad Liebenzeller Firmenlauf

Nachdem eigentlich im Juni der 8. Bad Liebenzeller Firmenlauf hätte stattfinden sollen, aber wegen Corona verschoben werden musste, sind wir nun gestern gelaufen. Insgesamt 3 Runden um den Park und somit etwa 5 km. Ich wollte unbedingt unter 30 Minuten schaffen. Irgendwann im Mai / Juni bin ich morgens um 6 Uhr auch mal 25 Runden im Stadion in 67 Minuten gelaufen. Aber seit dem Motorradsturz nicht mehr. Trotzdem sind wir am Montag nochmal die 12,5 Runden gelaufen in 30:07 Minuten. Und jetzt haben wir es in 28:32 Minuten geschafft. Das freut mich sehr, denn die Runden waren für mich teilweise hart. In der 3. Runde kam so langsam fast ein Seitenstechen. Aber nicht aufhören zu laufen, sondern weiterlaufen. Und am Ende durchs Ziel laufen.
Mein Bruder (Bulle bei der Moppedstaffel) ist mit 20:49 Minuten deutlich schneller durchs Ziel gerauscht. Das macht Hoffnung das die Kriminellen nun nicht mehr so einfach weglaufen können. Hier gibts nochmal die Ergebnisliste. Und weitere Läufe in Calw gibt’s hier.

Laufen tut gut.

Nachdem ich dieses Jahr ja ein bisschen Abnehmen will, tut Laufen hier auch ganz gut. Außerdem wollen wir als Gemeinde am 17. Juni 2020 an einem sogenannten Firmenlauf mitlaufen. Überraschenderweise haben sich gut 70 Läuferinnen und Läufer gemeldet. Ich finde das klasse und bin schon gespannt, wie es am Ende dann mal wird. Aber um die 5 km zu laufen ist es auf jeden Fall auch sinnvoll vorher mal zu laufen und so die Gelenke zu trainieren. Nachdem gerade die Corona Krise ist und unser wöchentlicher Feuerwehrsport ausfällt und auch das Hallenbad geschlossen wurde, bleibt der Wald als Ausgleich. Es ist übrigens interessant zu sehen wieviele Autos dann am Parkplatz stehen.
Also bin ich mal wieder gelaufen und habe mit meinem Smartphone die Zeiten mitgetrackt. Das hat mal mehr mal weniger gut geklappt. Aber es gibt einen guten Anhaltspunkt.
Montag vor einer Woche hab ich angefangen und bin gleich beim ersten Berg angehalten, weil ich nicht mehr konnte. Sobald ich einmal anhalte, wird es wieder schwierig weiterzumachen. 3,69 km mit nem Schnitt von 8:09 Minuten / Kilometer. Naja sollte besser werden. Also am Mittwochabend nach der Arbeit wieder gelaufen und eine leicht andere Strecke (länger) gelaufen. Diesmal ohne Anhalten beim Berg halt etwas langsamer und bei 4,55 km einen Schnitt von 7:15 Minuten / Kilometer erreicht. Am Freitag war ich dann ganz mutig und bin erstmal aus dem Wald raus und wollte eigentlich eine ganz große Runde machen, aber weil ich den Eingang zum Wald nicht richtig gefunden habe und nicht ins Nachbardorf rennen wollte, musste ich ein paar Mal stoppen. Aber 6,39 km bei einem Schnitt von 8:20 Minuten / Kilometer. Dabei waren aber auch relativ viele Höhen dabei.
Diese Woche hab ich Urlaub, weshalb ich versuche gleich morgens zu laufen. Es schien die Sonne, aber war verhältnismäßig kalt an den Fingern und ich hatte keine Handschuhe dabei: 4,48 km bei einem Schnitt von 7:29 Minuten / Kilometer. Hier war die Route aber auch etwas abgekürzt, da bei einer Abbiegung der Weg etwas versperrt war.
Jo alles keine Höchstleistungen, aber ich bin relativ zufrieden überhaupt diese Zeiten zu erreichen und durchzuhalten.
Wenn ich bei dem Lauf dann die 5 km in 30 bis 35 Minuten schaffe bin ich zufrieden. Das wären 6 – 7 Minuten / Kilometer und sollten realistisch sein.
Aber egal was ich mache: Es tut einfach gut und macht Spaß.
Und zusammen mit dem Abnehmen merke ich doch auch einen deutlichen Effekt, dass ich wieder fitter werde. So muss ich ab und zu wenn ich Feierabend mache noch kurz zur S-Bahn sprinten, weil ich als Schwabe wieder zu spät ausgestempelt habe. Und auch wenn ich danach wieder wie ein Ochse schnaufen muss, wird es immer besser.