WordPress SEO Plugins

Ich hatte jahrelang, dass All in One SEO Plugin im Einsatz. Ich weiß gar nicht, was es genau gemacht hat. Aber irgendwie war es im Hintergrund aktiv und hat relativ gut die Metadaten für meine Beiträge etwas optimiert. Zumindest habe ich doch ab und zu immer mal wieder Besucher bekommen. Vor ein paar Tagen gab es aber ein Update von Version 3.x auf die 4.x und das hatte zur Folge, dass mein Blog erstmal komplett unerreichbar war. Beim Update wurde wohl die Tabelle gelöscht und die neue notwendige Tabelle nicht erstellt. Ein epischer Fail, der von den Entwicklern hätte wirklich verhindert werden müssen und auch können.
Wenn man in die Reviews der letzten Tage reinschaut, sind wirklich einige Leute angepisst. Ich habe das Plugin gar nicht mehr richtig benutzt und war über den ganzen Premium Quatsch auch nicht mehr im Bilde. Allerdings hab ich das Plugin direkt nach dem Fail komplett deinstalliert. Manche haben in den Reviews dann Yoast SEO empfohlen. Ich habs nun installiert. Es macht die Seite erstmal nicht kaputt und scheint relativ sinnvoll zu sein. Kostet auf jeden Fall auch nichts und hat keinen Tracker an Bord. Zumindest wird man nicht gezwungen alles an den Anbieter zu senden.
Falls ihr also auch ein anderes SEO Plugin sucht. Probiert eben mal Yoast aus.

Plugins in WordPress deaktivieren

Ich habe aus Bequemlichkeitsgründen den Easy Updates Manager installiert, der auch alle Plugins immer automatisch updated. Sicherheit muss schließlich sein, nicht dass nachher noch jemand meinen Blog hackt. ;)
Beim letzten Update ging aber leider wohl etwas schief und das „All In One SEO“ Plugin hat verhindert, dass der Blog aufgerufen werden konnte. Mit einem „DEBUG“ in der wp_config.php kam zumindest die Fehlermeldung hervor.
Ein Umbenennen im Plugin Ordner hat schon geholfen, damit die Seite wieder aufgerufen werden konnte. Und weil ich aktuell eigentlich eh kein SEO mehr brauche, hab ich das Plugin einfach mal wieder rausgeworfen. Weniger Plugins ist immer gut und wenn es einfach Probleme macht, wird es entfernt. Ist schließlich ein Hobby und da will ich nicht allzuviel Zeit reinwerfen. Brauch die Zeit für die wichtigen Dinge: Podcasts hören, Motorrad fahren und mit Freunden ins Kino oder Konzerte gehen!
Gut ich könnte die Updates auch wieder selbst machen, aber mit der Automatik geht es doch auch ganz gut. Nur manchmal geht mal wieder etwas kaputt. Dafür hab ich ja meine treuen Leser, die mir Bescheid geben, weil die tägliche Dosis Musik nicht aufrufbar ist. ;)
Diese Seite ist noch gut fürs Debugging.

Design-Fehlerchen dank tollen Plugins

Der Herr Applejünger hat mich immer wieder aufgezogen, dass mein Seite nicht richtig fehlerfrei ist. Das war mir schon klar, und ich fand es auch ziemlich nervig.
Da ich gestern mal Zeit hatte, habe ich einfach nochmal die Fehlerquellen angeschaut und siehe da, nun sind von knapp über 40 nur noch ein kleiner Bug drin. Dieser Bug ist aber mehr oder weniger zu vernachlässigen, wenn ich nämlich wirklich ein dahinter schreibe, ist mein Design ziemlich krass verschoben.

Schuld waren übrigens die tollen Gravatarlinks. Die kann man ja mit allen möglichen und unmöglichen Parametern füllen.

Beispielsweise: http://www.gravatar.com/avatar.php?gravatar_id=e9b3008d0d8b440497c7f4a9135f71f6&size=20

Es sind auch noch weitere Parameter anzufügen, beispielsweise für Jugendschutz und Default-Gravatar. Da diese aber eigentlich nicht notwendig sind, habe ich kurzerhand mal im Plugin „WordPress Gravatars“ (Das verwende ich unter anderem um die Gravatare der letzten 5 Kommentarschreiber anzuzeigen) nach der Fehlerquelle gesucht und es richtig gestellt. In Zeile 1187 oder so war es dann auffindbar.
Das Gleiche war nun auch im „Top Commentators Widget“ der Fall. Auch hier habe ich dann einfach die Gravatar-URL angepasst und schon waren die Warnungen im Validator weg!

Valid XHTML 1.0

//Update: Der Applejünger ist nicht böse.

Suche gutes Twitter-Plugin

Hallo.
Da ich ja auch Twitter nutze, und es leider für WordPress unnötig viele Plugins gibt: Könnt ihr mir vielleicht ein Plugin empfehlen, dass nach jedem neuen Post einen Tweet mit Titel und einer kurzen URL erstellt und in mein Twitteraccount schreibt?
Ich glaub, da wisst ihr sicher was.

Danke schon mal für hilfreiche Antworten.

//Update: Ich nutze jetzt einfach die Twitterfunktion von Feedburner. Alternativ hatte ich auch noch Comenta WP im Einsatz um die Kommentare zu twittern. Meine Nachfolger hatten davon aber die Schnauze voll. :)