Blast of Eternity 2022

Es war 2018 als ich noch etwas Resturlaub hatte und im Herbst auf ein paar kleinere Festivals gegangen bin. Aus Mangel an Freunden, die auch gerne Metal hören eben alleine. Aber so bin ich damals zum Blast of Eternity gestoßen und hatte einen tollen Abend. So hab ich damals zum allersten Mal Drottnar sehen dürfen und diesen tollen Song gehört. Einfach Happy Metal... :)
Und dieses Jahr hatte ich auch mal wieder Bock darauf. Zwei Tage lang war Programm geplant. Am Freitag eher mäßig, aber auch lustig. Und am Samstag war mit Sacrificium die Band dabei, die mich am meisten vom Line Up interessierte. Jo es war ein schönes kleines Club Konzert mit vielleicht 200-300 Leuten. Nicht viel Pogo, aber es war mal wieder schön Live Musik zu hören und dabei Bier zu trinken. Insgesamt haben mir irgendwie die härteren Bands wie Drottnar, Extol (die mal wieder live zu sehen, wäre ein Riesengeschenk) oder auch Opus Irae gefehlt. Aber es war ein insgesamt cooler Abend.
Aber so Bands wie Sleeping Romance mit ihrem Melodic Metal haben doch auch was für sich. Und hab ich durchaus unterschätzt.
Hier ein paar Impressionen von den Bands und den Graffities rund um die Maschinenhalle in Heilbronn. :)

Daily Music #251

Mal schauen wie lange ich es diesmal durchhalte. Aber ich mach mal wieder was mit Daily Music. Heute haben wir eine schwäbische (Melodic) Death Metal Band im Angebot. Einen Ohrwurm von der aktuellen Platte.
Sacrificium - TRIVIAL COINCIDENCE

Die Videos der Band sind immer etwas verstörend, aber auch irgendwie passend.