Kindle Touch und 2x iTunes Gutscheine zu gewinnen

Es gibt manche Gadgets, die eigentlich relativ günstig sind. Eines davon ist auch das Kindle, ein populärer Ebook-Reader. Doch aufgrund von chronischer Flaute in meinem Geldbeutel bin ich bisher noch nicht dazu gekommen, mir so ein Teil zu besorgen. :) Einfach mal zum auszuprobieren und zur Not ein paar wichtige Handbücher draufzuladen wäre ein eigener Kindle doch sehr toll. Denn die ständigen Ausdrucke für einmaligen Gebrauch sind vielleicht doch etwas doof und nicht sonderlich zuträglich für die Umwelt. Da wäre ein guter Reader doch sehr praktisch.
Daniel vom XYonline Blog verlost aus diesem Anlass mal ein Kindle und dazu noch zwei iTunes Gutscheine. Nachdem er zu Weihnachten scheinbar keine Teilnehmer bekommen hat, stiftet er diesmal die Preise selber. Ich finde das sehr löblich und mach daher auch mal wieder mit.

Mitmachen kann man hier bis zum 30. April und zur Not auch per Google+ (hab ich nicht) und Twitter (hab ich). Wenn mehr als 10 Blogger mitmachen, gibts noch einen Sonderpreis.

Isgenug.de – günstige Rootserver

Manchmal denke ich echt mal darüber nach, wie ich meine Cloud selbst nachbauen könnte. Dafür gibt es natürlich viele Möglichkeiten.

1. Ich hole mir einen sparsamen Rechner, klatsche ein Linux drauf und installiere Zarafa. Den Rechner dann an den heimischen DSL-Anschluss und schon kann ich gut von unterwegs meine Kalender, Mails und Co. administrieren. Da man daheim aber meist nur einen langsamen Upload hat, ist das etwas doof. :)

2. Ich hole mir einen eigenen Rootserver von Isgenug.de und hoste dort neben meinem Blog auch eben eine Zarafa Instanz und kann gleichzeitig meine Cloud mit Zarafa einrichten. Da würde ich dann statt knapp 5 Euro monatlich eben mal 18 Euro im Monat zahlen. Hab aber 1 TB Speicher und den Server für mich alleine. Und könnte den Server für alle möglichen Dinge verwenden! Linux kann ja alles… außer Hochdeutsch! Dafür Python.

3. Ich lese mich erstmal in das Thema „Rootserver Administration“ etwas mehr ein und überlege mir sinnvolle Anwendungsgebiete, was ich eigentlich alles mit dem Server machen wollen würde. :)

4. Mein Webspace bei df.eu reicht aktuell auch gut aus und ich bleib einfach dabei und ärger mich weiter mit Owncloud rum, da ich nur PHP, Python, Perl und MySQL nutzen kann. Aber keine richtige Software installieren kann.

Ein Rootserver hätte ja echt was für sich, aber wie ich neulich bei Binärgewitter Talk #9 gelernt habe:

“Eigentlich kannst du alles kaputtmachen…”

Und davor hab ich ein bisschen Angst, denn ein Rootserver bedeutet auch Eigenverantwortung um nicht Opfer von bösen „Hackern“ zu werden.