May Contain Hackers 2022

Das Jahr hat noch nicht lange angefangen, da kann man doch schon wieder für den Sommer planen. Mit etwas Glück macht Corona keinen Strich durch die Rechnung und man kann endlich wieder auf Freiluftveranstaltungen ohne große Einschränkungen gehen. Das MHC2022 hätte schon 2021 stattfinden sollen. Aber aus bekannten Gründen wurde es abgesagt. Aber da die Hacker ja trotzdem gerne Party machen und auch die freie Natur lieben, unternehmen sie wieder einen neuen Versuch. Mit etwas Glück klappt es dieses Jahr.
Genau deshalb fordern sie auch schon auf ein Ticket zu kaufen. Falls es nicht stattfindet gibt es optional auch das Geld wieder zurück mit einer festen Spende von 50 Euro an den Verein. Ich finde das klingt fair und wäre sicherlich auch wieder bereit dorthin zu campen. Einfach endlich wieder normale Menschen in freier Natur und in Holland. Gut, ich versteh nach wie vor kaum holländisch, aber mit Englisch kommt man auch sehr gut zurecht.
Vom Chaos Communication Camp 2019 hatte ich ja neulich noch ein paar Bilder gepostet. Daran kann man sich sicherlich orientieren. Ich hätte echt Bock drauf.

Vom sich selbständig machen und es erfolgreich bleiben

Auf der diesjährigen Froscon wurde schon mal ein guter Vortrag zum Freelancertum bzw. Selbstständigkeit von Henning Rohde gehalten. Da hier auch allgemeine Tipps für beispielsweise Versicherungen dabei sind, ist es doch recht interessant. Wer gründen will sollte sich das unbedingt mal anschauen. Es sind auf jeden Fall sinnvolle Tipps dabei.
Auch mit Erfahrungen während Corona.

Rückblick zum Chaos Communication Camp 2019

Nachdem ich 2019 vom Camp leider keinen wirklichen schönen Blogpost gemacht habe, aber ich dann doch einige tolle Bilder gemacht. Ich war genau am Sonntag nach der Rückfahrt vom Camp noch auf einem Metallica Konzert und war irgendwie wieder total angepisst. Erstens waren auf dem Konzert wieder sehr viele Assis da und zweitens war es leider so groß, dass es keinen Pogo oder Moshpit Bereich gab. Metallica ist halt einfach eine Volksmusik Band geworden. Die alten Alben waren schon geil, aber live sind sie langweilig. :)
Zum Camp: Man muss dabei gewesen sein und es sich einfach auch mal geben. Die Leute sind total entspannt und besonders nachts ist es dort ewig genial. Ein damaliger Kommillitone von Monkel hatte sicher extra eine Antenne und Holz mitgenommen um den Funk der ISS abzuhören. Also einfach mal in der letzten Nacht da gesessen und hat den Funk mitgeschnitten. Andere wie ich sind einfach herumgelaufen und haben sich an der Musik (manchmal echt geile Musik) erfreut oder an den vielen bunten Lichtern und den Lichtshows. Die Leute haben einfach mit der Technik die Party ihres Lebens gefeiert. Aber schaut selbst die Bilder dazu an.
Jetzt wo der Herbst kommt und seit 2019 kein Congress mehr stattgefunden hat (wegen diesem FUCKING Corona!) tut es gut mal wieder in schönen Erinnerungen zu schwelgen. Wenn 2023 immer noch Corona und deshalb kein weiteres Camp stattfinden kann, bin ich richtig angepisst! Congress und Camp sind nicht nur Vorträge und Computer und Technik Krams, sondern mittlerweile auch sehr viel Party und Zeugs. Einfach herrlich!

rC3 Sticker Exchange 2021

Auch wenn ich im Sommer noch etwas hoffnungsvoller war: Es war so klar, dass der Winter kommt und die Corona Infektionen wieder steigen werden. Gewisse Leute unterstellen mir ja, dass ich genau deshalb nach der Rennstrecke im August auch auf der Landstraße zu schnell gefahren bin um im Winter 2 Monate Sprit sparen zu können. :)
Aber ganz ehrlich: Ich hätte schon mal wieder Bock auf eine Chaos Veranstaltung. Besonders das Camp 2019 war einfach gigantisch gut. Einige tausend Leute auf einer alten Ziegelei. Alle irgendwie computeraffin oder zumindest mit einem Nerd Hintergrund und alles friedlich. Jeder Organisation hatte ihren Spaß. Selbst die Feuerwehr, die dort war war total gechillt drauf und hat auch Fragen beantwortet. Aber auch ein ganz normaler Congress wäre mal wieder geil gewesen. Nachts wenn alles dunkel ist die vielen bunten Lichter und der Lärm. Oder die gute Punk Beschallung vom Späti. Einfach mal spannende Leute treffen und sprechen. „Endlich normale Leute!“
Natürlich gibt es auch immer Vorträge, aber die kann man später nachsehen. Manchmal auch spannende Theatervorstellungen zu netzpolitischen Themen oder auch recht bedrückende Themen wie dem NSU Komplex. Wenn man vorher gute Laune hatte, will man hinterher einfach irgendwas anzünden weil man nicht versteht dass die Menschen solche Arschlöcher sein können. Aber der Chef hat ja gesagt: „Zünde nicht alles an, sondern liebe auch diese Menschen wie dich selbst!“
So wird es dieses Jahr halt wieder einen Remote Chaos Communication Congress geben. Auch ganz nett, aber am Ende halt doch was anderes.
Da Sticker auch immer ein Thema sind und ich über die Jahre doch einige gesammelt habe (ab und zu auch wieder welche beigetragen habe) gibt es auch dieses Jahr wieder den Remote Sticker Exchange. Genaueres findet ihr hier. Kurz gesagt: Schickt einen Rückumschlag bis zum 8.12.2021 an das Postfach, tut noch ein paar Sticker rein und im Gegenzug bekommt ihr ein paar neue Sticker zugeschickt.

Ihr fragt euch, warum ihr Sticker haben wollt? Wenn ihr diesen Blogpost hier lest, seid ihr aller Wahrscheinlichkeit eh ein bisschen IT affin und habt sicherlich einen Laptop. So sieht mein aktueller und erster Arbeitslaptop aus.
So schwarze Laptops sind doch langweilig, also muss man es schon auch etwas individualisieren. Dein Laptop oder anderes Arbeitsgerät ist noch so farblos? Dann brauchst Du Sticker.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com