Webgo - Datenbank Backup Skript

Webgo ist ein guter und günstiger Hoster, der auch recht schnell die Seiten ausliefert. Er hat leider nur einen Schönheitsfehler, dass er die Datenbanken nicht regelmäßig sichert. Dabei gibt es sogar einen FAQ Eintrag dazu. Ich hab dieses Beispielskript mal genommen und etwas schöner aufbereitet. So landen die Backups immer im Backup Ordner im Unterordner "db" mit einem jeweiligen Unterordner basierend auf dem aktuellen Datum und der Uhrzeit. Das Beispielskript findet sich hier.
Das einzige was man noch machen muss sind die eigenen Datenbanknamen, Datenbank Benutzer und das Datenbank Password einzugeben.
Wenn man weitere Datenbanken hat, die man sichern möchte, einfach das Skript nochmal kopieren und anpassen.
Die Idee mit dem Verzeichnisschutz ist goldwert und funktional richtig.
Nun möchten wir aber gerne mal das Ganze automatisieren, damit man im Zweifelsfall auch auf die Backups von den letzten Tagen zurückgreifen kann. Dazu erstellen wir noch einen Cronjob Light und lassen uns eine E-Mail zusenden. So können wir sicher sein, dass auch ein Datenbank Dump erstellt wurde.

Zu beachten an dieser Methode ist folgendes. Diese Dumps helfen euch in der Regel nur, wenn ihr mal aus Versehen durch ein Update von WordPress oder eine andere Webanwendungen eure Datenbank zerschossen habt. Falls jedoch der komplette Server mal abgeschossen ist, sind eure Daten inklusive dieser Dumps leider erstmal weg.
Webgo macht im Hintergrund aber auch regelmäßige Backups, so das diese Daten doch nicht ganz verloren sind.

Warum Webgo den Tip mit dem Cronjob nicht gleich in den FAQ Eintrag übernommen hat, ist auch interessant. Die Features sind ja alle da. ;)

VPN Anbieter fürs Streaming

Ich hab mich bisher immer gestreut einen VPN Anbieter zu nutzen. Warum auch? Das ist ja doch wieder nur ein weiterer Provider der potenziell meinen Browserverlauf mitschneiden kann. Dummerweise gibt es halt immer noch nach wie vor ein paar Anbieter, die leider Geoblocking betreiben. Beispielsweise dieses schöne Konzert von Katzenjammer von der großen Freiheit 2012. Aus irgendeinem Grund ist es in Deutschland nicht verfügbar. Wenn man aber vorgaukelt in Frankreich, England oder Amerika zu sein ist es plötzlich doch verfügbar. :)
Für solche Dinge gibt es so Anbieter wie Cyberghost VPN. Man zahlt zwar etwas Geld, aber dafür kann man sich aussuchen in welchem Land man unterwegs sein will. Selbst Heise hatte neulich mal einen Artikel dazu.
Die Installation ist denkbar einfach. Für Apple Geräte wie iPhone und Co. gibt es eine App. Für Windows einen VPN Client. Selbst für Ubuntu gibt es theoretisch ein Paket. Leider nur bis 20.04.
Aber immerhin gibt es wohl eine Anleitung, wie man das Ganze manuell zum Laufen bekommen kann. Hab es noch nicht verwendet, aber sieht ganz nett aus.

Falls mal jemand einen Anbieter benötigt. Ich hab mir einfach mal eine 3 Jahres Lizenz benötigt, da diese auf die Dauer dann einfach am günstigsten ist. Der Verbindung sind darüber tatsächlich recht angenehm. ;)

Ein VPN bedeutet allerdings nicht, dass ihr komplett anonym seid. Die Anbieter der VPNs können zwar behaupten keine Logfiles schreiben. Trotzdem würde ich nicht 100% darauf vertrauen. Für einen Ausflug ins Ausland um ein Streaming Angebot zu nehmen ist es aber sicherlich OK. :)

Quelle des Logos: CyberghostVPN

Bundesservice Telekommunikation

Es gibt mal wieder eine kleine Recherche zu einer Behörde, die es laut Aussage vom Bundesinnenministerium gar nicht gibt und keinerlei Budget hat. Was sie macht wäre aber durchaus sehr schön.
Das Logbuch Netzpolitik hat es sehr schön zusammengefasst:

Wie Lilith Wittmann diese Behörde fand hat sie selbst zusammengefasst.
Ist einfach herrlich zu sehen wie der Streisand Effekt um sich greift wenn die Behörde versucht sich selbst zu löschen. ;)

Und Golem schreibt weiterhin dazu.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com