Daily Music #36

Und noch der Herr Urlaub, der ist immer gut und hat einen Humor, den man mögen muss. :)
Farin Urlaub Racing Team – Die perfekte Diktatur

Ich gehe nicht mehr ans Telefon, es klingelt jeden Tag um vier
ich fahr nicht mit der Straßenbahn, ich lauf den ganzen Weg zu dir
das Telefon wird abgehört, und in der Bahn sitzen Spione
sie tragen stets dieselbe Uhr und wissen alle, wo ich wohne
wir treffen uns in einem Park, um diese Zeit ist niemand hier
wir können reden, ungestört – und es gibt keine Mikrophone

Sie kommen meistens nachts, um die Leute zu holen
und hinterher steht wieder eine Wohnung leer
die Zeitungen sind voll mit Durchhalteparolen
aber Zeitung liest sowieso keiner mehr
überall sind Kameras angebracht
alles wird rund um die Uhr überwacht
die Grenzen sind geschlossen, seit Jahren schon
dir bleibt nur noch die innere Emigration

Ich kenn dich, seit wir Kinder sind, ich weiß, ich kann dir auch vertrauen
wir planen schon seit einem Jahr zusammen von hier abzuhauen
du hast uns Dynamit besorgt, jetzt brauchen wir noch ein paar Waffen
du sagst, du hältst es nicht mehr aus, und du hoffst sehr, dass wir es schaffen
zum Abschied darf ich dir noch einmal tief in deine Augen schauen
ich denk den ganzen Weg nach Haus an dich – ich werd wohl nicht viel schlafen …

Sie kommen meistens nachts, um die Leute zu holen
und hinterher steht wieder eine Wohnung leer
die Zeitungen sind voll mit Durchhalteparolen
aber Zeitung liest sowieso keiner mehr
überall sind Kameras angebracht
alles wird rund um die Uhr überwacht
trotzdem ist es heute Nacht wieder passiert:
in der Innenstadt sind Bomben explodiert

und das Radio sagt: ,,es besteht keine Gefahr für die Öffentlichkeit“ –
doch irgendwie wissen wieder alle Bescheid

Ich ging auch heut wieder zu dir, die Straßen waren völlig leer
dein Name stand nicht an der Klingel, in der Tür stand irgendwer
er gab mir einen Brief von dir, in dem du schriebst: es tut dir leid
und außerdem wünscht du mir Glück und dankst mir für die schöne Zeit
ich weiß, du musstest mich verraten – doch das nützt dir jetzt nichts mehr
du wusstest nicht: ich arbeite seit Jahren für die Sicherheit

und wir kommen meistens nachts, um die Leute zu holen
und hinterher steht wieder eine Wohnung leer
die Zeitungen sind voll mit Durchhalteparolen
aber Zeitung liest sowieso keiner mehr
überall sind Kameras angebracht
alles wird rund um die Uhr überwacht
die Grenzen sind geschlossen, seit Jahren schon
und morgen früh besuch ich deine Exekution

Daily Music #32

Eine Band, der härteren Gangart und christlichen Texten gehört zu den Bands, die ich live sehr vermisse. 2006 konnte ich sie wenigstens einmal live auf dem Freakstock sehen. Danach leider nicht mehr. Das zweite Album „Undeceived“ ist trotzdem bis heute eines der besten Alben von Extol.
Extol – Ember

There is a fire to light a sleeping heart
A wish to see the spirit take control

Crush the chains that hold you down
And let yourself be filled with fire
Wake up and realize the dream you’ve lived
Was set up by the liar

A broken heart, a kneeling soul
The spirit will set you on fire
To give you strength to reach the ones
Who search the truth with a deep desire

Crucifixion of the ego
Death and burial of the old

Crush the chains that hold you down
And let yourself be filled with fire
A broken heart, a kneeling soul
The spirit will set you on fire

There is no spiritual authority
Outside obedience of God

A broken heart is needed to reach this state
Divine encounter with the living God