Website für mein Nebengewerbe ist online

Zwischen den Tagen habe ich meinen Webhostingprovider gewechselt und gleichzeitig auch meine Website fürs Nebengewerbe aufgebaut. Zuerst dachte ich an eine ganz einfache Website mit Javascript und Bootstrap. Am Ende ist es aber dann doch wieder eine eigene aber feine WordPress Installation geworden. Die Wahl des Themes ist auch immer eine Frage für sich. Ich wollte unbedingt etwas sehr schlichtes, da ich nicht viel zu zeigen habe. Die Wahl fiel dann auf Tove. Sehr schlank und auch grafisch bearbeitbar. Das hat anfangs auch ein paar Bauchschmerzen ausgelöst. Aber nun sieht es meiner Meinung recht gut aus. Man sieht auf einen Blick was ich so anbiete und es ist ein Kontaktformular vorhanden.
Falls also jemanden kennt, der mal Hilfe benötigt: Aichele IT Consulting kann euch sicherlich weiterhelfen.

Papierkram.de – Eine einfache Buchhaltungssoftware

Ich habe ja letztes Jahr ein Kleingewerbe gegründet und angemeldet. Damit kommen natürlich auch kleinere Steuerpflichten auf mich zu. Ich muss zusätzlich zu meiner Einkommenssteuererklärung auch noch die EÜR (Einnahme-Überschuss-Rechnung) anfertigen und abgeben. Auf den ersten Blick sieht das eigentlich recht einfach aus, auf den zweiten Blick ist man dann doch froh wenn man ein Buchhaltungsprogramm nutzt, welches einen dabei unterstützt. Ich habe mich bewusst einmal für ein Cloudprogramm entschieden, weil ich mir erhoffe, dass mit der Zeit auch eine App herauskommt, welche mir von unterwegs schon einige Dinge annehmen kann. Außerdem muss ich mich damit nicht mehr zwangsläufig um das Backup darum kümmern und es läuft im Idealfall unabhängig vom Betriebssystem überall.
Herausgekommen ist nach einer kleinen Recherche und Tipps von hier: Papierkram.de
Papierkram.de kostet zwar 8 Euro netto im Monat, aber dafür sind schon alle wichtigen Tools zusammen:
– Eine Stammdatenverwaltung für Kundendaten
– Einnahmen Management (Angebote, Aufträge, Lieferscheine, Rechnungen und Mahnungen schreiben)
– Ausgaben Management (Alle Eingangsrechnungen erfassen mit der Möglichkeit die PDFs oder Scans direkt zu hinterlegen)
– EÜR
– Cashflow anzeigen

Es ist damit wirklich sehr einfach gehalten und ist damit für Unternehmen mit Bilanzierungspflicht nicht unbedingt geeignet, da eine Bilanz nicht erstellt werden kann. Man kann aber die Daten auch als DATEV Export bereitstellen. Und die GoBD wird eingehalten. Außerdem kann man einen Steuerberaterzugang einrichten, damit dieser auf die vorsortierte Buchhaltung zugreifen kann.
Ein kleines Manko hatte ich letztes Jahr noch entdeckt, als ich die Fahrtkosten zum Kunden noch als Ausgaben einführen wollte. Es gibt momentan noch kein Reisekostenmodul. Das wäre in der Tat noch ein tolles Feature. So musste ich einfach nur die Ausgabe so eintragen mit einem kleinen Verweis zur Rechnung um es logisch zu sehen.

Meine Anforderungen sind nicht besonders hoch, da ich ausschließlich Dienstleistungen anbiete. Angebote habe ich bisher noch nicht geschrieben, sondern mündlich meine Kosten abgeklärt. Falls Du selbst viel mit Waren arbeitest bin ich mir nicht ganz sicher ob Papierkram das richtige Tool ist. Die Waren und Dienstleistungsverwaltung ist sehr einfach gehalten. Mehr als einen Preis, Steuerschlüssel, Menge und Artikelbezeichnung lässt sich nicht eintragen. Für meine Dienstleistungen passt dies meistens gut.
Für Dienstleister sehr passend ist die Zeiterfassung. So kann man schon recht zeitnah seine Zeiten für den Kunden erfassen und diesen „Stundenzettel“ wenn gewünscht auch an die Rechnung anfügen. Aus der Zeiterfassung heraus lässt sich auch direkt eine Rechnung erzeugen. Dabei wird im Hintergrund schon die passende Dienstleistung gezogen.

Jo theoretisch kann man all diese Schritte auch alles händisch in Excel und Word erledigen oder einfach eine Open Source Software verwenden. Ich habe mich aber ja bewusst dafür entschieden. Ich finde die 8 Euro netto pro Monat fair und angemessen. Der Support reagiert recht schnell und kompetent. Und sie wissen scheinbar auch noch um ihre Schwächen. Das Reisekostenmodul soll noch in naher Zukunft reinkommen.
Vor allem die Vorlage für die EÜR ist eine gute Hilfe bei der Steuererklärung.

Ich finde es auch sehr erstaunlich, dass mir die Buchhaltung doch soviel Spaß macht. Irgendwie ein tolles Gefühl wenn man für vergleichsweise wenig Arbeit etwas höhere Rechnungen schreiben kann. Und am Ende noch ein paar Stellen finden, womit man den Gewinn für die Steuer etwas senken kann. Beispielsweise durch die Fahrtkostenpauschale mit dem Privat-PKW zum Kunden. Ich finde es fair Steuern zu bezahlen, aber an den Staat hab ich trotzdem nichts zu verschenken. :)
Die jahrelange Kassierer Erfahrungen scheinen sich nun endlich mal auszuzahlen.

Quelle: Das Papierkram Logo ganz oben im Text ist Eigentum von Papierkram.de

Der SCHWEIGEKILOMETER

Das Motorradfahren ist ja schon immer gefährlich. Besonders als Anfänger wird man es oft merken. Zu schnell in die Kurve oder zu wenig Schräglage und man rutscht aus der Kurve. Manchmal auch einfach überschätzt. Letztes Jahr hat besonders die Applauskurve an der Schwarzwaldhochstraße für Furore gesorgt. Viele Biker haben diese Kurven genutzt um immer schneller und immer waghalsiger zu fahren und kleine Bestzeiten zu sammeln. Als Motorradfahrer kann ich das durchaus nachvollziehen. Und wenn man vor allem mal auf der Rennstrecke war und dort recht schnell und leicht die Möglichkeiten des Bikes kennengelernt hat, ist die Versuchung auf der öffentlichen Straße schon groß. Der große Unterschied zur Rennstrecke ist jedoch, dass viele eben auch Gegenverkehr kommt und auch dieser oftmals Fehler macht. Besonders im Sommer fliegen mir oftmals Biker im Gegenverkehr entgegen. Ich manchmal auch. Aber weil am Ende des Tages hinter jedem Motorradfahrer (egal welches Geschlecht) immer noch ein Mensch befindet, sollte man sich dies immer wieder neu bewusst machen.
Genau deshalb finde ich diese Aktion mit dem SCHWEIGEKILOMETER sehr gut, bewegend und sinnvoll.

Kleines Beispiel

Auch ein ungelebtes Leben
geht zu Ende
zwar vielleicht langsamer
wie eine Batterie
in einer Taschenlampe
die keiner benutzt

Aber das hilft nicht viel:
Wenn man
(sagen wir einmal)
diese Taschenlampe
nach so- und sovielen Jahren
anknipsen will
kommt kein Atemzug Licht mehr heraus
und wenn du sie aufmachst
findest du nur Deine Knochen
und falls du Pech hast
auch diese
schon ganz zerfressen

Da hättest du
genauso gut
leuchten können

(Erich Fried)

Ich finde dieses Gedicht bringt es gut auf den Punkt. Man sollte das Leben leben und die Dinge nutzen, die man hat. Wer nur immer auf die „bessere“ Gelegenheit wartet, ist am Ende auch tot. Also kann man seine Sachen auch nutzen und sein Leben leben.

Mein Jahreslos 2022

In unserer Gemeinde ist seit Jahren Tradition immer zum Jahresende / Jahresanfang eine Losung mit einem Spruch aus der Bibel zu ziehen. Manchmal passt es ganz gut, manchmal weniger. Dieser hier scheint aktuell ganz gut zu passen. Besonders wenn ich so die letzten Monate so rückblickend anschaue, was alles war. Soll ich den Job wechseln oder das Nebengewerbe gründen oder sell und jenes.

In ihm sind alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis verborgen.
Die Bibel: Kolosser 2,3

Ich weiß oft nicht, was der richtige Weg ist. Selbst wenn ich dann auf dem Weg bin, bin ich mir nicht immer sicher. Aber auf Gott ist Verlass. In ihm ist die Weisheit und die Erkenntnis. Das war in der Vergangenheit so und wird auch in Zukunft so sein!