Coole Kuss-Theorie

Der heutige Abend war echt lustig. Zuerst ein Konzert mit Ararat („Hey fangt endlich mal an!“ – manchmal muss auch einer sagen, was die anderen nur denken) und danach noch bei Ginaders gewesen. Debby hat dann mit Debi geskypt. Da uns Jungs dabei ein bisschen langweilig war, sind wir einfach daneben gesessen und haben so manches Gefasel zum Besten gegeben. Das Beste war immer noch: „Hey A. und L. sind auf der Halloweenparty in Altburg und treiben es da ganz dick miteinander. :)“ Ich so: Ja wir haben sogar Beweisfotos. Also haben wir einfach ein tolles Bild von Debis Grimasse gemacht und ihr es dann geschickt. Das war richtig cool. Vor allem, da sie es dann auch anfangs fast geglaubt hat. :) Die Arme!
Später kam dann noch der Philipp und wir sind dann noch zum Mönchswasen gedüst und haben so manchen Spruch losgelassen. Auf der Rückfahrt kam aber das Geilste: Wir reden da so gerade über Kuss und Zungenkuss. Warum küsst man eigentlich mit Zunge? Ja weil es Spaß macht.
Eigentlich ist das Ganze eh nur Speichelaustausch, besonders wenn man viel Kaugummi und Bonbons ist.
Eine Theorie ist aber auch besonders toll: Küssen ist – wenn einer oben anklopft und es unten aufgeht.
Das kann man natürlich jetzt so oder so verstehen. So verstanden ist es dann nicht mehr jugendfrei. Es kann aber auch bedeuten, dass einer auf die Stirn klopft und der Mund geht auf. Dann wäre ja auch jeder Biergenuss ein Zungenkuss. *lecker Speichel!* Sparsam ist das Ganze ja auch noch. Wenn ich beispielsweise ein Bier trinke, muss ich also nur auf die Stirn meiner Freundin klopfen und durch den Speichelaustausch haben wir beide was vom Bier. *lach*
Und eine andere Geschichte war noch, dass wir jetzt ja auch brüste als neuen Ausdruck nehmen könnten. Nach Dickdick, nun also voll brüste. :D Das ist einfach klasse, wenn ein Ginader im Auto mitfährt.

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

Comments are closed.