Mini Streetview fürs Miniatur Wunderland

Street View von Google war ja vor einigen Jahren das Aufregerthema schlechthin in Deutschland. Die Ergebnisse sind trotzdem cool. So sieht man wenigstens die Straßen schon am PC und kann sich mit etwas Glück auch gut orientieren.
Nun hat Google in Zusammenarbeit mit dem Team vom Miniatur Wunderland eine Mini Streetview Tour gemacht und dabei das komplette Wunderland fotografiert.

Herausgekommen sind einige nette Bilder. Wer noch nicht Miniatur Wunderland war hat einen guten Grund mal nach Hamburg zu kommen. Es lohnt sich. Soviel nette Details und einfach eine geniale Technik, die dahinter steckt. Als Feuerwehrmann finde ich natürlich besonders die Feuerwehr Einsätze sehr genial dargestellt. :) Bis auf die Tatsache, dass die Feuerwehrfahrzeuge bei der Anfahrt manchmal ohne plausiblem Grund stehen bleiben wirkt es recht realistisch. Das Team hat es einfach drauf mit dem Car System. Echt toll, dass sich Menschen für sowas begeistern und es nun schon seit 2001 machen!

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder.

Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

4 Antworten zu “Mini Streetview fürs Miniatur Wunderland”

  1. Danke für den Tipp!!
    Kannte das Video noch gar nicht.

    Im Frühjahr bin ich auch mal wieder in Hamburg und werde mir das Miniaturwunderland ganz bestimmt auch ansehen.

  2. Micha sagt:

    Da kann man ja richtig abheben, ohne Flugangst zu bekommen! http://blog.tobis-bu.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif

    Ist ne große Halle, oder?

    • Tobi sagt:

      @Micha: Es sind mindestens 2 Stockwerke und eine sehr große Fläche. Komm doch einfach an Weihnachten mit zum Congress, dann geh ich mit dir nochmal hin. :) Wir waren da locker mal ne Stunde oder mehr drin.
      Wieviel Hallen kann ich dir gar nicht genau sagen, da es keine wirklichen Trennwände gibt. Aber so von den Abteilen würde ich mindestens 7 sagen.

  3. Als ich das erste mal da war, gab es den Flughafen noch gar nicht.

    Und damals waren das schon -ich glaube drei??- Räume/Hallen.
    Bin mal gespannt, wie groß das alles heute ist.

Trackbacks/Pingbacks