Google macht paranoid.

Nein ich bin nicht paranoid und hab auch keine Wahnvorstellungen. Doch nach einer sehr aufschlussreichen Darstellung einer Suche mit meinem Namen und Wohnort bei Google, wurde mir auch etwas komisch. Da stehen doch tatsächlich Sachen drinne, die nur suboptimal sind und bei der späteren Bewerbung hinderlich sein könnten.
Daher sollte man möglichst vorsichtig sein, wo man sich überall anmeldet. Ich meine, was nützt es dir, wenn dein späterer Arbeitgeber alle möglichen peinlichen Sachen herausfindet.
Ich mein, wer sowieso keine Fotos vom letzten Besäufnis im Netz stehen hat, muss wohl auch nix befürchten. Auch wer keine Naturaufnahmen von sich auf irgendwelchen beliebten Social Networking Seiten stehen hat, muss sich Gedanken machen (das betrifft ja wohl dann eher mal die weiblichen Wesen.).
Doch wenn man dann beispielsweise einen Beitrag über meebo.com macht und propagiert, wie toll es doch ist und wie nützlich es ist, besonders weil man damit auch im Geschäft leger mit Leuten chatten kann; dann kann es etwas hinderlich sein. Besonders wenn der Link noch unter den ersten 6 Treffern bei Google erscheint.

Daher ein kleiner Tipp am Rande: Überlegt euch, wem ihr alles eure Daten anvertraut. Google sammelt alles und bewahrt auch noch Sachen auf, die man vor 10 oder 20 Jahren verfasst hat. Das soll nur ein kleiner Denkanstoss sein und keine Hasstirade gegen Google. Schließlich hat Google auch viele nützliche Dinge herausgebracht, wie Googlemail, G-Talk, Picasa, Blogger und so.. Also alles halb so wild.

Mit misstrauischem Gruß
Tobi

Warum Hard-Rock???

Warum hört die heutige Jugend heutzutage gerne Hard-Rock? Die Ursachen sind ganz unterschiedlich. Erstens fördern harte Rockmusik Aggressionsabbau. Aggressionen begegnen einem heutzutage fast überall. Auf der Arbeit wegen derben Kollegen, wegen Telefonanrufe von Leuten die einem Lottogewinne weißmachen wollen. Dann noch wegen kaputten Elternhäusern und Freundschaften.
Für all dies braucht man irgendwo ein Auslassventil. Wenn man nicht gerade ultraintrovertiert ist und den nächsten Amoklauf plant, hört man eben Punk oder Hardrock. Da kann man einfach mal die Haare durchschütteln und nebenher ein paar Liegestützen machen. Aggression fördert nicht das praktische Wohlbefinden und sollte immer schnellstens aus einem herausgepresst werden. Und jedes Mal einen Mitmenschen zusammen zu kloppen kommt auf Dauer auch langweilig und wird teuer. Die Schmerzensgelder sind ja mit der MwSt Erhöhung sicherlich auch nicht billiger geworden.

Deshalb bin ich froh, dass in dem ganzen Popdschungel ab und zu auch noch Perlen dabei sind, die mal kräftig auf die Omme hauen.

Beispiele sind:

Audioslave
Wolfmother
Mastodon
KoRn
System of a Down
Zao
As I lay Dying
Artic Monkeys
Guano Apes
Die Happy
Matchbook Romance – Monsters
Boysets Fire – Walk Astray
Metallica
Slayer

Joa das musste mal raus. ;)

Lachfalten sind sexy

Zur Zeit ist ja BBi. Eigentlich eine Zeit wo nix geht, außer chillen, Projektantrag schreiben und so Zeugs. Etwas neues und großartiges ist passiert: Wir haben in der BBi auch Mädels. :-)
Die haben da wieder viel gelabert und ich hab einfach zugehört und musste lachen. Resultat war, dass ein Mädel mich nach dem Mittagessen mit den Worten: „Na du Grinsebär“ begrüßt hat. ;)
„Lachen ist gesund…“, hab ich erwidert.
„Joa aber es gibt Falten im Gesicht“, meinte sie dann.

Ich finde aber: Lachfalten sind sexy.. ;)

Bei dem Bild muss ich auch irgendwie lachen. ;)

Liebe Grüße vom lachenden Tobi

The Blood Diamond

Zur Zeit redet ja jeder von RAF. Doch habt ihr schon den Film „Blood Diamond“ gesehen.
Als ich den vor ein paar Tagen gesehen habe, wurde mir auch kurz etwas anders. Da in Afrika werden doch tatsächlich Menschen wegen Diamanten versklavt. Ich wusste ja immer, dass die nichts zu essen haben, aber dass die jetzt gegenseitig Krieg machen… :(

Tja, es hätt alles so schön sein können. Als Fischer leben und seinen Sohn zur Schule schicken, damit er Arzt werden kann. Doch dann kommt die RUF (terroristische Rebellen) und nimmt die Leute aus dem Dorf gefangen oder hackt ihnen die Arme ab.

Alles nur, wegen diesem einen Stein. Solomo findet ihn beim Diamant suchen im Fluß.


Es beginnt eine hetzerische Jagd nach dem Diamanten und nach Solomos Familie. Sein Sohn wurde von den RUF Soldaten gekidnappt und einer Gehirnwäsche unterzogen.
Doch wie es bei solchen Film ist: Am Ende findet Solomo wieder seine Familie und der Bürgerkrieg zwischen der Regierung der RUF ist vorbei.
Was Diamanten alles auslösen können ist es echt krass und in diesem Film gut dargestellt.

Was mich zum Nachdenken gebracht hat, ist folgendes: Ich hab zwar schon so manches über Terror gelesen, aber so richtig erlebt hab ich Gott sei Dank noch nicht.

Alles in allem, war es ein netter Film.

Neue Bilder aus dem Netz..

Neuer Tag, neue Bilder. Im Laufe der letzten Monate haben sich wieder ein paar coole Bilder bei mir angesammelt, die ich irgendwie cool finde. ;)

Für die Motzigen unter uns.. ;)

Schöne Flügel. ^^ Muss man doch wirklich mal sagen. ;) Na wer sagt da noch, dass Tattoos Selbstverstümmelung sind?? Ich finds hübsch anzusehen.

Klar Ansage oder??

Riding on the Highway.. ;)

Und die arme Igel. Einer muss ja die Leute zum Wahnsinn treiben.. ;)

Der „one and only“ ROFL Copter. Dazu gibt es auch ein cooles Flashgame!

Dieses Bild hab ich in der Schule mal gefunden und irgendwie fand ich es eben lustig. Ist aber schon uralt… ;)

Wie immer hab ich die Bilder irgendwo gefunden, teilweise bei Kwick.de teilweise woanders. ;) Ich bitte alle Rechteinhaber gnädig darüber hinwegzusehen. Kein Bild ist von mir.

LG Tobi