Citizen Four – Die Snowden Verfilmung

Letztes Wochenende war ich nach längerer Zeit wieder in Heidelberg um mal wieder ins Kino zu gehen. Dieses Mal lief „Citizen Four“ im Karlstor Kino. Der Film ist eigentlich eine reine Dokumentation über die Enthüllungen von Edward Snowden, wie es dazu gekommen ist, was er damit beabsichtigt hat und was vielleicht ein anderer Whistleblower noch zu sagen hat.

Schön fand, dass er von einem internen Wiki erzählt hat, in dem es auch Dokumente fürs Troubleshooting der Überwachungsprogramme gibt. Scheinbar haben diese Programme auch ihre bekannten Bugs. ;) Tja mit Arch Linux wäre das nicht passiert, das System wäre vorher schon gestorben!

Schockierend fand ich dann eher die Tatsache, wie der Chef der NSA einfach so das Gericht angelogen hat. Klar es ist nichts neues und gehört irgendwie auch zum Geschäft. Aber wenn selbst die Gerichte nicht mehr die Geheimdienste kontrollieren kann, kann man die Demokratie gleich in der Pfeife rauchen.

Ansonsten gab es nicht wirklich viel überraschendes, da man die Hintergründe als informierter Bürger über die letzten Monate oft mitbekommen hat und immer noch neue Dinge veröffentlicht werden. Trotzdem hat mir der Film diese Sache doch nochmal tiefer ins Bewusstsein gebrannt! Und zumindest mit einer Person schreibe ich nun verschlüsselte E-Mails. Den anderen könnte ich bei Gelegenheit auch nochmal die Dinge beibringen!