Freedom & Free Beer

Mir würde ja schon letzteres vollkommen ausreichen. :) Aber wer sich nun fragt, was diese Überschrift bedeuten soll, guckt am besten mal hier. Die Musikpiraten haben wieder einen frischen Sampler herausgebracht und das diesjährige Thema ist „Freiheit & Freibier“ (für die Deutschen, die kein Englisch verstehen). Der Opener ist schon mal sehr geil und wird auch sicher meinem Bruderherz gefallen (nicht!), da er selbst ein Grüner (pardon Blauer) ist. :)

Wieder Freitag. Wieder Beule.
Blaues Licht. Sirenengeheule.
Wieder Freitag. Wieder Zoff.
Werfen wir den Molotow

Doch bei der Flucht da sagen wir
Wir trinken noch ne Kiste Bier
Warum das sagen wir Euch genau

Für uns ist jede Demo eine Party
Für uns ist jeder Kessel ein Zuhaus
Wir provozieren die Grünen bis sie rot sehn
Und dann nehmen wir Reißaus

Als Hausbesetzer weißt Du eines
Wenn der Schutzmann vorne rein ist
Sollte hinten Dein Ausgang sein
Denn sonst buchtet er Dich ein

Doch bei der Flucht da sagen wir
Wir trinken noch ne Kiste Bier
Warum das sagen wir Euch genau

Für uns ist jede Demo eine Party
Für uns ist jeder Kessel ein Zuhaus
Wir provozieren die Grünen bis sie rot sehn
Und dann nehmen wir Reißaus

Gebt den Leuten Bier und alle sind friedlich!

Das Ende ist nah!

Zumindest das Ende meiner zweijährigen Abendschule.
Am 15. Mai gibt es nämlich schon die Anmeldenoten und danach ist ist keine Abendschule mehr. Ende Mai kommen dann noch die ersten schriftlichen Prüfungen. Nach den Pfingstferien (also Mitte Juni, nach meinem Geburtstag) kommt dann die zweite Runde mit den schriftlichen Prüfungen.
Und danach kommt die letzte Abschlussklassenfahrt nach Berlin. Weil sich meine Klasse und ich voller Vorfreude darauf sind, gibt es nun jede Woche von irgendjemand ein Geschenk für die anderen. Bisher ist eine Atzenbrille, eine Blumenkette und ein Survivalpackage (selbst genähtes Täschchen mit Aspirin, Magnesium, Tee und Taschentücher). Wie unsere Berlinreise aussehen wird, kann man sich ja denken. Ich freu mich schon drauf.

Aber auch sonst ist das Ende nah! Meine 8 Microsoft Schulungen sind nun endlich vorbei! Juhu! Ich hab dabei manches neue gelernt und auch schon umgesetzt. Doch mit den Kursen gibt es auch die Möglichkeit Zertifizierungsprüfungen zu machen. Als Schwabe hat man nichts zu verschenken, also nehm ich die Gelegenheit wahr und mache nun nächsten Mittwoch meine erste Prüfung. Um die Schwierigkeit nicht zu hoch anzusetzen fang ich eben mal mit der Active Directory Prüfung (70-640a) an. Doch irgendwie war das auch ein Schuss in Ofen, denn je mehr ich mich mit den Fragen beschäftige, desto größer wird meine Wissenslücke. Naja, ich hab ja noch bis Mittwoch morgen Zeit.
Außerdem: Wenn man schon so viele Prüfungen und Führerscheine gemacht hat, dürfte eine Microsoft Prüfung auch zu schaffen sein. Lernen, Beten und dann klappt das schon!
Joa, noch 3 Server 2008 Prüfungen, dann bin ich zertifizierter Windoof Server Admin und zwei Windoof 7 Prüfungen um mich Windoof Desktop Techniker nennen zu dürfen. Und wenn ich das alles in der Tasche habe, lerne ich Python oder Haskell!
Im Sommer gehts zur Hochzeit meines besten Freundes in den Balkan! Das wird sicher ein richtig schöner Sommer, auch ohne eigenes Motorrad!

Das Lied für das Ende der Welt 2012

Sollte die Welt wirklich vor der jährlichen Geburtstagsfeier vom Messias (auch bekannt als Weihnachten) untergehen, wäre dieser Song von R.E.M. optimal. Alt, aber bewährt… :) Schließlich dreht sich die Erde bis heute noch.

That’s great, it starts with an earthquake, birds and snakes,
an aeroplane – Lenny Bruce is not afraid.
Eye of a hurricane, listen to yourself churn,
world serves its own needs, dummy serve your own needs.
Feed it off an aux speak,, grunt, no, strength,
The ladder starts to clatter with fear fight down height.
Wire in a fire, representing seven games, a government for hire and a combat site.
Left of west and coming in a hurry with the furies breathing down your neck.
Team by team reporters baffled, trumped, tethered cropped.
Look at that low playing!
Fine, then.
Uh oh, overflow, population, common food, but it’ll do.
Save yourself, serve yourself. World serves its own needs, listen to your heart bleed dummy with the rapture and the revered and the right – right.
You vitriolic, patriotic, slam, fight, bright light, feeling pretty psyched.

It’s the end of the world as we know it.
It’s the end of the world as we know it.
It’s the end of the world as we know it and I feel fine.

Six o’clock – TV hour. Don’t get caught in foreign towers.
Slash and burn, return, listen to yourself churn.
Locking in, uniforming, book burning, blood letting.
Every motive escalate. Automotive incinerate.
Light a candle, light a votive. Step down, step down.
Watch your heel crush, crushed. Uh-oh, this means no fear cavalier.
Renegade steer clear! A tournament, a tournament, a tournament of lies.
Offer me solutions, offer me alternatives and I decline.

It’s the end of the world as we know it.
It’s the end of the world as we know it. (It’s time I had some time alone)
It’s the end of the world as we know it (It’s time I had some time alone) and I feel fine.
(I feel fine)

It’s the end of the world as we know it. (It’s time I had some time alone)
It’s the end of the world as we know it. (It’s time I had some time alone)
It’s the end of the world as we know it (It’s time I had some time alone) and I feel fine.

The other night I dreamt of knives, continental drift divide. Mountains sit in a line
Leonard Bernstein. Leonid Brezhnev. Lenny Bruce and Lester Bangs.
Birthday party, cheesecake, jelly bean, boom!
You symbiotic, patriotic, slam book neck, right? Right.

It’s the end of the world as we know it. (It’s time I had some time alone)
It’s the end of the world as we know it. (It’s time I had some time alone)
It’s the end of the world as we know it (It’s time I had some time alone) and I feel fine.

It’s the end of the world as we know it.
It’s the end of the world as we know it.
It’s the end of the world as we know it (It’s time I had some time alone) and I feel fine.

It’s the end of the world as we know it. (It’s time I had some time alone)
It’s the end of the world as we know it. (It’s time I had some time alone)
It’s the end of the world as we know it (It’s time I had some time alone) and I feel fine.

It’s the end of the world as we know it. (It’s time I had some time alone)
It’s the end of the world as we know it. (It’s time I had some time alone)
It’s the end of the world as we know it (It’s time I had some time alone) and I feel fine…

Aber ich glaubs einfach nicht, dass die Welt wirklich nur wegen ein paar Mayas untergehen soll. Dazu hat Gott einfach zu viel Humor, als das er das Ende der Welt von ein paar Spinnern vorhersagen lässt.