iTunes Genius Mixe

Joa, das wollte ich schon länger. Denn beim Schreiben der Beiträge die für 30.12. / 31.12. / 1.1. geplant sind, hab ich die neue Funktion von iTunes entdeckt: Die Genius-Mixe. Genius ist ja so eine Funktion, welche Daten von der heimischen Musiksammlung sammelt und daraus zu einem Titel andere passende Titel raussucht. Wie die Technik dahinter werkelt weiß ich nicht. Wenn man Simpsonsgestört wie ich ist, dann denkt man vielleicht: Irgendwo in einer Weltraumkapsel hocken Schimpansen und sortieren die Songs zueinander.
Auf jeden Fall sind die Genius-Mixe schon irgendwie cool. Man hat halt 9 Mixe zur Wahl. Einen für Metal, 4 für Rock, einen für Alternative & Punk, einer für Christian Rock und noch ein paar andere eben. Also klickt man drauf und entdeckt so vielleicht wieder den einen oder anderen Schatz aus seiner Musiksammlung. Ich finds auf jeden Fall angenehmer, als ständig Radio anzuhören oder doch wieder nur das gleiche Iron Maiden Album durchzuhören. Wenn es mich stört, kann man ja immer noch weiterscrollen. Früher war die Technik ja so begrenzt. Man hört einen Song und kann (wenn man Glück hat) mit Rechtsklick auf den Song klicken um passende Songs anzeigen zu lassen. Doch oftmals wurde dann rumgemeckert („Mir kennen diesen Song ned, also spiel weiter Cricket und komm in 100 Jahr nomol vorbei. Vielleicht hema dann au was bassends gfuna.“).
Joa, das wollte ich bloß mal sagen und auf diese Weise: Das ist ein tolles Feature von Apple. Da fällt mir der Umstieg auf Linux immer schwerer. :)

Weihnachten und die Nachwirkungen

So ich hoffe, ihr habt die Weihnachtsfeiertage genossen und gut rumgebracht. Wir hatten eigentlich viel Spaß. An Heiligabend waren in der Gemeinschaftsstunde, danach gabs Raclette und Fondue. Gegen später gabs dann die Bescherung (ein paar Kalender, Eiswein und Comics für alle). Wir hatten dieses Jahr alles ein bisschen kleiner gemacht, denn durch den Quelle Ausverkauf haben wir uns schon Hosen und Pullover geholt. Das war also quasi schon ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für uns Kinder und die Eltern. :)
Am 1. Weihnachtstag war dann alles ein bisschen ruhig und abends gabs noch die Reste vom Raclette und Fondue.
Am 2. Weihnachtstag sind die Großeltern zu Besuch gekommen und es gute Gespräche, viel Kuchen und eine Torte und nochmal Geschenke (Geld eben). Abends hab ich dann die Tante noch zum Bahnhof gefahren.
Und gestern sind wir noch schick eingekehrt und haben leckeres Essen gegessen. Bei mir war es ganz traditionell Schnitzel mit Pommes und Kartoffelsalat (leider ohne Bratensoße). So das wars im Prinzip gewesen. Als ich gestern dann nochmal abends in die Gemeinschaftsstunde wollte, hats mich rechts hingehauen. Die Stelle am Armgelenk und an der rechten Hüfte merk ich immer noch. Deshalb hab ich heute mal gar nichts gemacht außer aufgestanden, ein paar Blogbeiträge geschrieben und rumtelefoniert. Dafür ist morgen dann die Renovierung vom Clou dran.