Von Ubuntu wieder zurück auf Windows 7

Manchmal wünsche ich mir einfach wieder ein gutes System, dass auch daheim richtig gut funktioniert. Da ich aufgrund eines iPhones mehr oder weniger auf Windows Programme angewiesen bin um Sachen drauf zu bekommen habe ich mir damals sogar eine VM mit Windows XP eingerichtet. Doch die ist neuerdings aufgrund ungewisser Gründe abgestürzt und startet nun nicht mehr. Gut in der VM sind glücklicherweise keine wichtigen Daten gespeichert, daher ist es nicht weiter tragisch.
Ich hatte auch lange Zeit mal Office 2007 unter Ubuntu zum Laufen gebracht. Doch mit den ganzen Updates kommen nun leider auch immer wieder Probleme und die Integration von Office 2007 ins Ubuntu hat dann nicht mehr richtig geklappt. Da ich nun aber gerade wieder ein paar Spendenbescheinigungen ausstellen muss, brauche ich eben ein gescheites Office. Da ist Open Office einfach der letzte Scheiß. Open Office ist für normale User, die kein Office von M$ kennen sehr gut zu gebrauchen, aber für „Profis“ wie mich einfach nicht zu gebrauchen.

Weiter habe ich nun wieder einen MSDNAA Zugang und somit eine freie Windows 7 Pro Lizenz bekommen. Also wäre es doch mal wieder an der Zeit meinen Rechner wieder zu einer Windows 7 Maschine zu machen. Denn damit läuft wenigstens mein iPhone ohne Probleme, ich kann wieder Dateien mit meinem Bruder teilen und kann meine Steuererklärung endlich wieder am eigenen Rechner machen. :)

Ubuntu ist zwar schön und gut und hat auch so seine schönen Seiten, besonders das Terminal für „wget -O …“ aber letztendlich will ich nun doch wieder Windows 7. Linux ist eben doch ein Bastel-OS, wo vieles anders ist und nicht richtig klappt. Vielleicht haben auch die letzten Microsoft Kurse mich dazu gebracht, dass Windows trotz allem Gemecker seit Windows 7 ein sehr leistungsfähiges System geworden ist. Man installiert es einfach und dann tut es auch. Bei Linux ist man da nie so ganz sicher. Übrigens hat Windows die cooleren Apps:
Phase 5
Irfan View
Winamp
Visual Studio
und nicht zuletzt die ganzen herrlichen Spiele wie DOOM 1 & 2!
UND: Der Remote Desktop läuft um einiges flüssiger, als unter Ubuntu.

P.S.: Ich muss ja nicht so wie mein Bruder werden und alle halbe Jahre das OS neu aufsetzen. Das ist nämlich gar nicht notwendig. :)