Complianz für sichere Youtube Videos

Youtube Videos erfordern nun explizite Zustimmung

Vor ein paar Tagen hab ich ja über die Google Fonts und wie man sie vom lokalen Webserver ausliefern lassen kann geschrieben. Aber trotzdem hatte mein Blog immer noch Probleme, dass die Youtube Videos weiterhin Schriften von Google geladen haben.
Dies kann ich ganz einfach umgehen, indem ich das Complianz Cookie Plugin installiert haben. Sobald der Benutzer seine Zustimmung erlaubt, werden die Youtube Videos aktiviert. Sollte er es nicht machen, bleiben die Youtube Video deaktiviert.

Ich habe meinen Blog schon weitestgehend optimiert um so wenig Cookies wie möglich zu nutzen.
- Kein Google Analytics stattdessen Statify welches nur die Aufrufe der Seiten anonym zählt.
- Google Fonts werden lokal geladen.
- Youtube Videos werden über die Nocookies Server geladen um Tracking zu vermeiden.
- Eingebettete Videos von Youtube oder Soundcloud werden nur noch nach Cookie Zustimmung geladen.

So sollte ich erstmal fein raus sein.
Falls euch noch etwas auffällt, dann lasst mir doch gerne einen Kommentar da. ;)

Youtube OHNE Cookies einbinden

Für meine Daily Music Beiträge binde ich regelmäßig Youtube Videos ein. Dazu verwende ich die Standard Funktion von WordPress.
Nämlich über "Dateien hinzufügen" - "Von URL hinzufügen". Dort gebe ich einfach die Youtube URL direkt ein und WordPress parst daraus dann schon automatisch den Embed Code. Wenn man aber mal darüber nachdenkt ist dieses Verhalten leider noch etwas doof. Denn so setzt Youtube mit jedem Aufruf von meiner Seite auch wieder ein Cookie. Das will man natürlich nicht haben. Es gibt schon länger die Möglichkeit per youtube-nocookie.com die Videos auch ohne Cookies anzuschauen.
Jetzt rückblickend alle über 700 Videos umzustellen wäre aber auch sehr utopisch gewesen.

Doch hier hab ich noch eine schöne Lösung gefunden. Nämlich einfach in die functions.php einen Filter einzubauen, welcher die Standard Youtube Links auf youtube-nocookie.com umbaut.

add_filter( 'embed_oembed_html', 'youtube_nocookie_loesung', 10, 4);
function youtube_nocookie_loesung( $original, $url, $attr, $post_ID ) {
$html = str_replace("youtube.com","youtube-nocookie.com",$original);
$html = str_replace("feature=oembed","feature=oembed&showinfo=0",$html);
return $html;
}

Finde ich tatsächlich eine schöne Sache.

Und jetzt ihr wieder: "Warum machst Du das nicht schon von Anfang an?" Ich habe leider nicht genug darüber nachgedacht. Aber nun ist es mir selbst aufgefallen und wollte mal einen kleinen Beitrag leisten, damit ich weniger Cookies verbreite. Ansonsten ist der Blog ja schon Cookie frei. Also zumindest keine dauerhaften Cookies. ;)

Da auch Themes ab und zu wieder Updates bekommen, könnte diese Änderung verloren gehen. Mit Code Snippets wird dieser Code noch in der Datenbank gespeichert und immer dynamisch in die functions.php eingefügt. Find ich gut. Geht vielleicht auch wieder ein bisschen auf die Performance, aber dafür muss man den Code nur einmal eintragen und ist bei Themes Updates sicher, dass die Funktion weiterhin drin ist. ;)

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com