Projekt Abnehmen 2010

Aufgrund eines Beitrages von Knut möchte ich nun mal ein Nachahmer sein und mein Gewicht in den Griff bekommen.
Daher werde ich nun jeden Samstag mein Gewicht wiegen und die Veränderung zum letzten Samstag kundtun. Vielleicht auch noch eine kurze Begründung zum Verlauf dazu schreiben.
Aktuell ist meine Größe 1,94 Meter und das Gewicht 115 KG.
Da ich die Größe nicht ändern kann, werde ich wohl das Gewicht reduzieren müssen. Mein erstes Ziel ist erstmal 110KG, danach 100KG und schließlich 95KG und dann vielleicht noch 90KG. Zeitraum möchte ich mal auf Ende des Jahres setzen, zumindest für 100 KG müsste das machbar sein.

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

15 Antworten zu “Projekt Abnehmen 2010”

  1. Miki sagt:

    Ich wünsche viel Erfolg! Aber mal ohne Quatsch: in deinem jugendlichen Alter und als Mann: mit Disziplin ist das zu schaffen!
    Hast du denn eine bestimmte Strategie oder einfach „FDH“?

  2. Tanja sagt:

    Na, dann drück ich Dir mal ganz fest die Daumen, dass Du Dein Ziel auch erreichst.
    Wie Miki würde mich aber auch interessieren, mit welcher Methode Du das schaffen möchtest?

  3. Tobi sagt:

    Hallo ihr beiden,
    also eine bestimmte Strategie hab ich nicht, aber ich werds mal mit weniger Essen und mehr Trinken probieren. Dazu geh ich dann noch einmal in der Woche schwimmen und vielleicht auch noch einmal ins Fitnessstudio. Es wird wahrscheinlich am meisten bringen, wenn ich wieder regelmäßig was esse und weniger Süßigkeiten.

    Wie heißt es so schön: Abwarten und Tee trinken. :D

    @Miki: Was bedeutet „FDH“?

  4. Tanja sagt:

    Klingt schon mal gar nicht so schlecht ;-)
    Was das weniger essen betrifft – ich weiß ja nicht wie Deine jetzige Ernährung aussieht – aber meistens ist es auch schon vollkommen ausreichend, wenn man sich gesünder ernährt. z.B. mehr Salat und Gemüse, dafür weniger Pommes und andere Dickmacher. Und bei den Süßigkeiten einfach etwas weniger zulangen. Damit klappt es dann meistens auch dauerhaft. Je mehr man sich einschränkt, desto schneller fällt man aus der Bahn und der Gewichtsverlust ist meist nur von kurzer Dauer.
    2-3 Sporteinheiten pro Woche sollten auch sein.

    • Tobi sagt:

      Gut, alles verbieten halte ich auch für falsch. Aber wenn ich es schaffe, von allem etwas weniger zu essen wirds schon klappen. :)

  5. Vada sagt:

    Hi,

    viel Erfolg bei deinem Projekt! Ich habe auch gerade ein sehr ähnliches begonnen :) Bin schon gespannt, wie es bei dir läuft!

    Liebe Grüße, Vada

  6. Viel Erfolg bei Deinem Projekt. Ich habe mir dieses Jahr ähnliches vorgenommen.
    Mehr Sport und weniger und vor allem gesünderes Essen.
    Ich werde aber weniger auf meine Kilos, als auf mein Wohlbefinden achten.Liegt vielleicht auch daran, dass ich keine Waage habe ;-)
    Gruß
    Fulano

    • Tobi sagt:

      Na dann… Die Kilos sind ja auch nur ein Richtwert, aber es ist wichtig, dass man sich wohlfühlt.
      Dir auch viel Erfolg dabei.

  7. Knut sagt:

    Na dann schließe ich mich doch mal an und drücke dir ganz fest die Daumen, dass du gut durch hälst und dein Ziel erreichst!

Trackbacks/Pingbacks