Die Kurve stagniert

Der letzte Monat war eigentlich dazu gedacht, dass ich mal wieder aktiv abnehme. Aber wie es halt immer ist, war es wieder nichts. Wenigstens hab ich das Gewicht fast gehalten. Wirklich nur minimal zugenommen. Naja, diesen Monat war auch die zweite Impfung was mich auch kurz aus der Bahn geworfen hat. Dafür war das Ende umso schöner. Ich suche seit Februar wieder aktiv nach einem neuen Job und nachdem nun sehr viele Absagen dabei waren, kam eine Anfrage via Xing von einem Vermittler. Eigentlich war ich schon sehr skeptisch bei diesem Angebot, weil die letzten Erfahrungen mit den Jobvermittlern fürn Arsch waren. Zumal ich vor nem Monat auch mal ein Gespräch mit einem Jobvermittler hatte. Zuerst ganz interessiert und nach 2 Wochen mal nachgehakt was denn daraus geworden ist. „Jo nö, die Firma will jemand anderen!“ Aber mal selbstständig Rückmeldung geben ist halt doch zuviel verlangt. Das Gleiche bei einer anderen Firma neulich wieder. Zuerst ein relativ interessantes Gespräch. Dann mal nach Wochen nachgehakt, was der Stand ist. „Jo die Personalabteilung sollte eigentlich schon eine Absage rausgeschickt haben.“ Hat se halt verpennt. Na gut, was willst halt machen?
Hier noch ein Bild zum Einzelgewicht von diesem Monat.
Und jetzt das aktuelle Gespräch ging wirklich schnell. An einem Mittwoch haben wir gesprochen und hat sich wirklich gut angehört. Am nächsten Tag dann die Anfrage wann ich Zeit habe. Jo nächsten Dienstag klingt gut. Ich war da etwas voreilig, da ich die Anfahrt nach Tübingen unterschätzt habe. Hat aber sogar noch für 5 Minuten vor der Zeit gereicht. Mit dem Motorrad bin ich trotzdem nicht hingefahren, dafür war es zu wolkig und auf der Rückfahrt war auch glaub ich noch Regen dabei.
Ich hab mir ja schon länger einen Witz daraus gemacht das „Backen von Waffeln für die lieben Kollegen“ zu erwähnen. Zumindest vor Corona war dies auch öfter ein Thema. Und sie haben es tatsächlich auch am Ende noch aufgenommen. Nur meinem neuen Chef ist das aufgefallen. Dafür war dem Chefchef der Satz „Besuchen von Konzerten von Gitarre, Schlagzeug, Bass und Gesang“ aufgefallen um mal kurz zu fragen was das letzte Konzert war. Fand ich sehr genial und auflockernd und jeder hat was erzählen können. Neben Ramones, Metallica (was auch nicht so gut war), Linkin Park und Tool war schnell klar, dass auch gerne Punk, Rock und Metal gehört wird. Das Gespräch allgemein war übrigens sehr locker. Gleich am Anfang die Frage ob wir aufs Du wechseln. Fand ich die ersten beiden Minuten befremdlich, danach aber vollkommen OK und macht bei dieser Firma auch Sinn. Die stellen PV Module her und leben auch Nachhaltigkeit.
Am Tag darauf hab ich eine Mail mit meiner Einschätzung geschrieben und dass ich gerne dabei wäre. Als Antwort kam das „JA gerne!“ und so hab ich nun ab 1. Oktober 2021 einen neuen Job. Ich freu mich drauf. Endlich wieder mit Kollegen vor Ort zusammenarbeiten und konkret daran arbeiten mithilfe dem ERP System beizutragen, dass die Firma einfach wachsen kann und so die Energiewende befeuern kann. Es gibt auch 2 Home Office Tage, was die Fahrerei nach Tübingen ein bisschen ausgleichen. Trotzdem freue ich mich heute schon alle Kollegen kennenzulernen.

Nach den letzten 2,5 Jahren von Phasen, wo ich doch recht oft unzufrieden war nun wieder einen Job zu finden, der einfach passt ist absolut genial. Im Übrigen gibt es im neuen Job etwas weniger Geld, was aber auch nur bedeutet, dass einfach 2 Monatsgehälter wegfallen. Das Monatsgehalt wird nach der Probezeit sogar etwas mehr als jetzt.

Und weil es gerade wieder wichtig ist und weil im September Bundestagswahl ist noch ein Lied:

Die Kurve geht noch weiter nach oben :(

Jo schon wieder ein Monat herum und wieder ist die Kurve gestiegen. So langsam kommt die Frage: „Warum blogge ich das Ganze hier nochmal?“
Ich war einfach faul und etwas krank. Dazu wieder viel und gut gegessen, auch viele Süßigkeiten. Dann hatte ich letzte Woche noch ein paar Tage Urlaub am Bodensee verbracht.
Naja: Das Langzeitziel ist immer noch unter 100. Mal schauen, wie lange es dauert.
In diesem Sinne bleibt gesund. Ich bemühe mich nächsten Monat wieder eine Verbesserung nach unten vorweisen zu können.

Die Kurve ist wieder gestiegen

Jo was soll ich sagen. Irgendwie war der letzte Monat fürn Arsch. Zum einen durch den Sturz mit der Tiger. Zum anderen war ich die letzten beiden Wochen auch krank. Ja es ist einfach blöd gelaufen. Wieder zuviel gegessen und wenig Bewegung. Klarer Fall, warum das Gewicht wieder nach oben ging. Das Joggen ist aber aktuell auch etwas schmerzhaft. Schon dem Sturz aber besonders nach dem Sturz tut die linke Schulter immer wieder weh und das nervt beim Joggen ganz besonders. Da sich damit die Schulter immer nach oben und unten bewegt.
Naja, das Langfristziel ist immer noch da und ich möchte weiterhin abnehmen. Daher nehme ich den Mai nun zum Anlass mal wieder ernsthafter das Thema anzugehen.
In diesem Sinne bleibt gesund und lasst euch nicht ärgern. :)

Die Abnehmkurve stagniert etwas

Mal wieder eine neue Statistik. Es geht zwar minimal wieder nach unten, aber trotzdem ist irgendwie gerade der Drang abzunehmen etwas arg schwach. Ich ess einfach zu viel und zu oft. Theoretisch ist es ganz einfach. Nur an bestimmten Zeiten essen (beispielsweise morgens ein wenig, mittags dann richtig und abends dann nicht mehr), aber irgendwie schaff ich es gerade nicht.
Naja, laufen gehe ich trotzdem weiterhin relativ regelmäßig. Das läuft soweit auch ganz gut. Da bin ich letztens auch mal wieder 25 Runden im Stadion am Stück gelaufen (also etwa 10 km). Fit bin ich soweit auch. Haben neulich den Vorbau von einem Haus abgerissen. Hat Spaß gemacht mit dem Vorschlaghammer die Wände einzuschlagen.
Schauen wir mal, was dieses Jahr bringt. Mein langfristiges Ziel ist es immer noch abzunehmen. Mal schauen, wie gut ich es hinbekomme.
Bleibt gesund und sauber.

Die Kurve geht wieder runter

Nachdem ich über die Weihnachtszeit und im Januar wieder zugenommen habe, geht die Kurve nun wieder langsam nach unten. Es gab schon wieder ein paar Tage mit 119,xx kg und das spornt mich an.
Ich hab wieder angefangen abends ein kleines Training zu machen: 1 Minute Kniebeugen an der Wand, 1 Minute sich auf den Ärmen abstützen und nochmal 1 bis 2 Minuten Situps zu machen. Ist zwar nicht lange, aber doch recht regelmäßig und bringt auch was. Dazu hab ich wieder angefangen etwas bewusster auf meine Ernährung zu achten. Weniger und mehr Eiweiß (Schinken und Protienriegel). Den Verzicht auf Alkohol seit Januar ziehe ich bisher immer noch durch. Am Montag hab ich halt mal doch wieder ein alkoholfreies Bier getrunken weswegen ich schon leicht aufgezogen wurde. ;) Aber Ostern ist ja auch bald wieder und bis dahin ist ja nicht mehr lange.
Heute waren wir auch nochmal im Stadion laufen. 20 Runden in 49,35 min. Also recht schnell wieder, obwohl es mir Anfangs etwas langsam vorkam. Mit meinem Knie hab ich aktuell keine Probleme mehr. Da helfen die Kniebeugen echt ganz gut. Nur die Müdigkeit muss ich irgendwie noch verbessern! Mein Schlafrhythmus ist irgendwie im Arsch.