Ich bin FETT!

Jo diese Erkenntnis ist vermutlich nichts neues. Aber das hat sich einfach wieder gezeigt. Ich kann nicht mehr so schnell laufen, die Treppen in den 5. Stock nehmen mir wieder schneller den Atem weg. Aber trotz allem bin ich wohl nicht ganz unfit...
Neulich war dann nochmal die jährliche Belastungsübung. Am gleichen Tag hatte noch ein Kamerad gefragt ob ich auch noch die Flaschen füllen (also Atemluftflaschen am Kompressor füllen und die ganzen Lungenautomaten und Masken reinigen). Jo, dass war dann doch geschwind etwas stressig, aber ging dann doch gut.
Den Durchlauf mit 280 Bar gestartet und mit 40 Bar beendet. Besonders die Leiter hat mir am Ende zu Schaffen gemacht. Bin einfach zu groß und die Knie machen immer wieder zu schaffen. Der andere hat natürlich mit 300 gestartet und mit 110 beendet. Gut, aber dafür auch nicht funken müssen. Jo, einn junger und fitter Kamerad eben. Da muss ich wieder hin... Fit werden. Sonst wirds alles nichts.
Wenn ich leichter bin, laufen meine Gelenke einfacher und selbst beim Motorrad fahren bin ich agiler.
Jo so ist das. Aber nachdem ich hier immer so viel verspreche und am Ende des Monats es doch wieder nur nach oben geht weiß ich auch nicht mehr so recht. :(

Stabil...

Die Kurve bleibt stabil und geht nur langsam bergab. Na gut, ich war Anfang September nochmal Motorrad fahren.
Mitte September haben wir endlich wieder mit dem Feuerwehr Sport nach über 2 Jahren Pause wegen Corona. Macht Spaß wieder Dienstabend was zu machen. Aber man merkt halt auch, dass die lange Pause ihre Spuren hinterlassen hat. Aber nicht nur bei mir, sondern auch bei den anderen. Außer dem Feuerwehr Sport macht sonst kaum jemand Sport. ;)
Jo schau mer mal. Das Langzeit Ziel bleibt bestehen. Nächstes Jahr will ich auf die Rennstrecke und bis dahin will ich fitter sein und so eine Lederkombi ist nicht unbedingt so elastisch, deshalb sollte ich da mal ein Gewicht haben, was sinnvoll ist. Irgendwas bei 110 kg bis 120 kg sollte erreichbar sein.

Das Gewicht bleibt stabil

Wieder ist ein Monat vergangen. Diesen Monat konnte ich mein Gewicht nur bis zum Finnland Urlaub wiegen. Aber trotz allem sind wenige Gramm Unterschied zum Vormonat. :) Ja es ist keine Veränderung nach unten, aber immerhin auch nicht nach oben. So kann man es doch relativ entspannt sehen. Da wir für unsere Gemeinde nächsten Frühjahr einen Spendenlauf machen wollen, werde ich nun wieder intensiver laufen gehen und damit hoffentlich auch wieder mehr an Gewicht verlieren. Schauen wir mal wie es wird. Das Ergebnis sieht man ja dann die nächsten Monate.

Endlich geht es wieder abwärts

Nach langer Zeit in der es immer aufwärts ging mit dem Gewicht, ist nun endlich mal eine Tendenz nach unten erkennbar. Nicht besonders viel, aber auch nicht besonders wenig. Ich freu mich einfach gerade, dass es wieder bergab geht.
Außerdem hab ich das Laufen wieder angefangen. Die 5 Kilometer im Stadion sind mir erstaunlich leicht gefallen. Bei den ersten Malen hab ich meine Knie wieder schnell gemerkt. Aber dann etwas langsamer und es war gut. Jo und der alte Trick FDH ist auch sehr sinnvoll. Einfach weniger essen und nach Möglichkeit die Süßigkeiten weglassen.
Jo schauen wir mal ob ich Ende Juli die 130 kg Marke geknackt habe. Es wäre schön...

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com