Archiv | März, 2012

Queens of the Stone Age – Feel Good Hit Of The Summer

Als ich neulich mit meinem kleinen Bruder im Media Markt war um seinen Laptop zu kaufen, hab ich noch einen Abstecher in die Musik Abteilung gemacht. Eigentlich habe ich nichts bestimmtes gesucht, aber da lief doch tatsächlich „Queens of the Stone Age“. Rock Musik! Und dazu sogar noch ordentliche Rock Musik!
Dieser Song lief im Media Markt:
http://www.youtube.com/watch?v=bhXQSFmWiAA

Also habe ich mal geschaut, welche CD im Spieler lag. Zum Zeitpunkt als ich vorbei lief war wohl die „Songs for the deaf“ CD drin. Da es aber eine Doppel CD war, (2 alte Alben zum Preis von einem! 7,99 Euro) hab ich mir doch glatt mal mitgenommen. Dabei ist „Rated R“, wovon auch der nachfolgende Song ist, und eben „Songs for the Deaf“.
Nach mehrmaligen Durchhören gefällt mir „Rated R“ um einiges besser. Da sind irgendwie die cooleren Lieder drauf. :)

Viel Spaß mit „Feel Good Hit of The Summer“:

Und der obligatorische Text dazu:

Nicotine, Valium, Vicodin, Marijuana, Ecstasy and Alcohol
Nicotine, Valium, Vicodin, Marijuana, Ecstasy and Alcohol
Nicotine, Valium, Vicodin, Marijuana, Ecstasy and Alcohol
Nicotine, Valium, Vicodin, Marijuana, Ecstasy and Alcohol

C-c-c-c-c-cocaine
C-c-c-c-c-cocaine
C-c-cocaine
C-c-c-c-c-cocaine

Nicotine, Valium, Vicodin, Marijuana, Ecstasy and Alcohol
Nicotine, Valium, Vicodin, Marijuana, Ecstasy and Alcohol
Nicotine, Valium, Vicodin, Marijuana, Ecstasy and Alcohol
Nicotine, Valium, Vicodin, Marijuana, Ecstasy and Alcohol
Nicotine, Valium, Vicodin, Marijuana, Ecstasy and Alcohol
Nicotine, Valium, Vicodin, Marijuana, Ecstasy and Alcohol

C-c-c-c-c-cocaine
C-c-c-c-c-cocaine
C-c-cocaine

Nicotine, Valium, Vicodin, Marijuana, Ecstasy and Alcohol
Nicotine, Valium, Vicodin, Marijuana, Ecstasy and Alcohol
Nicotine, Valium, Vicodin, Marijuana, Ecstasy and Alcohol
Nicotine, Valium, Vicodin, Marijuana, Ecstasy and Alcohol
Nicotine, Valium, Vicodin, Marijuana, Ecstasy and Alcohol
Nicotine, Valium, Vicodin, Marijuana,

C-c-c-c-c-cocaine

Mehr Text braucht wohl keiner oder?

Das Ende ist nah!

Zumindest das Ende meiner zweijährigen Abendschule.
Am 15. Mai gibt es nämlich schon die Anmeldenoten und danach ist ist keine Abendschule mehr. Ende Mai kommen dann noch die ersten schriftlichen Prüfungen. Nach den Pfingstferien (also Mitte Juni, nach meinem Geburtstag) kommt dann die zweite Runde mit den schriftlichen Prüfungen.
Und danach kommt die letzte Abschlussklassenfahrt nach Berlin. Weil sich meine Klasse und ich voller Vorfreude darauf sind, gibt es nun jede Woche von irgendjemand ein Geschenk für die anderen. Bisher ist eine Atzenbrille, eine Blumenkette und ein Survivalpackage (selbst genähtes Täschchen mit Aspirin, Magnesium, Tee und Taschentücher). Wie unsere Berlinreise aussehen wird, kann man sich ja denken. Ich freu mich schon drauf.

Aber auch sonst ist das Ende nah! Meine 8 Microsoft Schulungen sind nun endlich vorbei! Juhu! Ich hab dabei manches neue gelernt und auch schon umgesetzt. Doch mit den Kursen gibt es auch die Möglichkeit Zertifizierungsprüfungen zu machen. Als Schwabe hat man nichts zu verschenken, also nehm ich die Gelegenheit wahr und mache nun nächsten Mittwoch meine erste Prüfung. Um die Schwierigkeit nicht zu hoch anzusetzen fang ich eben mal mit der Active Directory Prüfung (70-640a) an. Doch irgendwie war das auch ein Schuss in Ofen, denn je mehr ich mich mit den Fragen beschäftige, desto größer wird meine Wissenslücke. Naja, ich hab ja noch bis Mittwoch morgen Zeit.
Außerdem: Wenn man schon so viele Prüfungen und Führerscheine gemacht hat, dürfte eine Microsoft Prüfung auch zu schaffen sein. Lernen, Beten und dann klappt das schon!
Joa, noch 3 Server 2008 Prüfungen, dann bin ich zertifizierter Windoof Server Admin und zwei Windoof 7 Prüfungen um mich Windoof Desktop Techniker nennen zu dürfen. Und wenn ich das alles in der Tasche habe, lerne ich Python oder Haskell!
Im Sommer gehts zur Hochzeit meines besten Freundes in den Balkan! Das wird sicher ein richtig schöner Sommer, auch ohne eigenes Motorrad!

Die inkonsequente Windows Sicherheit

Seit Windows XP SP2 hat sich die Sicherheit grundlegend verbessert. Leider war und ist unter Windows XP das allgemeine Arbeiten ohne Admin-Rechte nicht immer möglich. Das liegt zum einen an doofen Programmen, welche irgendwelche Rechte in der Registry oder geschützten Verzeichnissen Schreibzugriff wählen. Andrerseits wird unter XP leider nicht standardmäßig angeboten, dass man das Programm mit erhöhten Rechten (nach Eingabe des Admin-Passwortes natürlich) starten möchte. Das geht bei Linux mit „sudo“ schon relativ lange und wird dort auch bei grafischen Interaktionen angeboten.
Entweder sind da die Programmierer einfach so schlau oder das Rechte-System vom Kernel ist einfach ausgereifter. Unter XP gibt es natürlich auch immer die Möglichkeit mit „runas“ ein Programm mit erhöhten Rechten auszuführen. Doch meistens ging dann hinterher wieder irgendwas nicht mehr… Vielleicht sind die Programmierer von Windows Programmen auch einfach generell der Meinung, dass der Benutzer sowieso immer standardmäßig mit vollen Rechten arbeitet und daher alles darf. :)

Mit Windows 7 (Windows Vista war ja nur das Preview-Windows 7) hat sich die Situation doch wieder verbessert. Es wird meistens immer angeboten, dass man erhöhte Rechte gewähren kann (Admin-Kennwort eingeben). Doch habt ihr schon mal versucht, den nervigen Java-Updater als normaler Domänen-Benutzer erfolgreich auszuführen? Oracle ist einfach immer noch der Meinung, dass die meisten Leute sowieso als Standard-Admin Nutzer arbeiten und somit immer volle Rechte haben. Man bekommt hier einfach eine Aufforderung für erhöhte Rechte. Wenn man dann den Admin-Account eingibt, bricht der Updater wieder ab und sagt, dass er die Datei nicht gefunden hat. Gut, vielleicht führt in dem Fall auch Windows 7 den Updater mit falschen Pfaden in die Irre. Es ist aber trotzdem immer noch ein „Pain in the Ass“ und verursacht Zeitaufwand für mich. Ich muss mich nämlich wieder als Administrator anmelden.
Da hat sich Adobe doch um einiges verbessert: Wenn der Updater kommt und nach erhöhten Rechten frägt, lädt der Updater hinterher auch weiter und bricht nicht einfach ab. Windows 7 ist in Punkto Sicherheit um einiges besser geworden, aber die gute Umsetzung von „sudo“ oder „runas“ ist leider noch nicht gegeben. Vermutlich sind aber auch ein paar inkompetente Entwickler großer Firmen an diesem Desaster schuld. Vorrangig sei hier mal Oracle erwähnt. Wäre Sun nicht aufgekauft worden, wäre das Problem wohl schon längst gefixt. :)

Der absolute Hammer in Sachen Fahrlässigkeit finde ich folgendes: (schon etwas älter aber immer noch interessant) Man verschafft sich physischen Zugriff auf einen Firmenserver oder ein Laptop, auf welchem kein BIOS / EFI Kennwort gesetzt ist und die Festplattenverschlüsselung auch erstmal nicht genutzt wird. Dann kann man sich mit relativ einfachen Mitteln Zugriff auf den Server beschaffen:
1. Server von einer Windows 7 oder Windows 2008 CD booten.
2. In den Reparaturoptionen wählt man sich die Konsole aus.
3. Man wechselt ins Windows Verzeichnis der Serverplatte und benennt einfach die Utilman.exe im System32 nach Utilman.exe.bak um. Alternativ kann man die Datei auch einfach löschen… :)
4. Man kopiert sich die lokale CMD.exe ins System32 und benennt diese nach Utilman.exe um.
5. Man startet Windows von der eingebauten Festplatte.
6. Sobald Windows 7 oder eben auch Windows 2008 R2 gestartet ist, kann man die Eingabehilfen öffnen und hat damit eine normale Kommandozeile vor sich.
Die Möglichkeiten dürften damit relativ klar sein. Man kann sich beispielsweise einen neuen Administrator-Account anlegen und sich mal in aller Ruhe das AD oder die Inhalte der Festplatte anschauen. Falls es sich um einen DC handelt, kann man diesen Server nach ein paar Tagen wieder an den ursprünglichen Platz stellen und sich im Firmennetz nach ein paar Leckerbissen umschauen. Wenn die lokalen Administratoren nicht misstrauisch werden und den zusätzlichen Administrator nicht bemerken, hat man auch für eine Weile domänenweit „Root“.
Das ist eigentlich ein schwerwiegender Bug und sollte von Microsoft irgendwie unterbunden werden können.

Einen Schutz gegen diese Art von Manipulation gibt es momentan noch nicht. Gruppenrichtlinien würden nichts bringen, da der Zugriff von „außen“ erfolgt.
Der einzig wirksame Schutz ist folgendes: Den Server in einen verschließbaren Raum abstellen und den Schlüssel nur an vertrauenswürdige Personen austeilen. Bei Laptops mit sensiblen Daten einfach die Festplattenverschlüsselung aktivieren. Wenn der Laptop dann geklaut wird oder verloren geht, sind wenigstens keine Firmendaten abhanden gekommen.

Ansonsten finde ich Windows 7 trotz allem ein sehr robustes und gutes Betriebssystem. Die Sicherheit und die Möglichkeiten zur Härtung haben sich gegenüber Windows XP doch um einiges verbessert und es gibt für dieses System einfach die meisten Anwendungen. Und wenn man sich mal mit der Konsole näher beschäftigen möchte ist PowerShell auch eine gute Lösung. Fast alles, was per GUI ausgeführt werden kann, ist auch über die Konsole möglich (wenn man es denn auch so will ).

Das Lied für das Ende der Welt 2012

Sollte die Welt wirklich vor der jährlichen Geburtstagsfeier vom Messias (auch bekannt als Weihnachten) untergehen, wäre dieser Song von R.E.M. optimal. Alt, aber bewährt… :) Schließlich dreht sich die Erde bis heute noch.

That’s great, it starts with an earthquake, birds and snakes,
an aeroplane – Lenny Bruce is not afraid.
Eye of a hurricane, listen to yourself churn,
world serves its own needs, dummy serve your own needs.
Feed it off an aux speak,, grunt, no, strength,
The ladder starts to clatter with fear fight down height.
Wire in a fire, representing seven games, a government for hire and a combat site.
Left of west and coming in a hurry with the furies breathing down your neck.
Team by team reporters baffled, trumped, tethered cropped.
Look at that low playing!
Fine, then.
Uh oh, overflow, population, common food, but it’ll do.
Save yourself, serve yourself. World serves its own needs, listen to your heart bleed dummy with the rapture and the revered and the right – right.
You vitriolic, patriotic, slam, fight, bright light, feeling pretty psyched.

It’s the end of the world as we know it.
It’s the end of the world as we know it.
It’s the end of the world as we know it and I feel fine.

Six o’clock – TV hour. Don’t get caught in foreign towers.
Slash and burn, return, listen to yourself churn.
Locking in, uniforming, book burning, blood letting.
Every motive escalate. Automotive incinerate.
Light a candle, light a votive. Step down, step down.
Watch your heel crush, crushed. Uh-oh, this means no fear cavalier.
Renegade steer clear! A tournament, a tournament, a tournament of lies.
Offer me solutions, offer me alternatives and I decline.

It’s the end of the world as we know it.
It’s the end of the world as we know it. (It’s time I had some time alone)
It’s the end of the world as we know it (It’s time I had some time alone) and I feel fine.
(I feel fine)

It’s the end of the world as we know it. (It’s time I had some time alone)
It’s the end of the world as we know it. (It’s time I had some time alone)
It’s the end of the world as we know it (It’s time I had some time alone) and I feel fine.

The other night I dreamt of knives, continental drift divide. Mountains sit in a line
Leonard Bernstein. Leonid Brezhnev. Lenny Bruce and Lester Bangs.
Birthday party, cheesecake, jelly bean, boom!
You symbiotic, patriotic, slam book neck, right? Right.

It’s the end of the world as we know it. (It’s time I had some time alone)
It’s the end of the world as we know it. (It’s time I had some time alone)
It’s the end of the world as we know it (It’s time I had some time alone) and I feel fine.

It’s the end of the world as we know it.
It’s the end of the world as we know it.
It’s the end of the world as we know it (It’s time I had some time alone) and I feel fine.

It’s the end of the world as we know it. (It’s time I had some time alone)
It’s the end of the world as we know it. (It’s time I had some time alone)
It’s the end of the world as we know it (It’s time I had some time alone) and I feel fine.

It’s the end of the world as we know it. (It’s time I had some time alone)
It’s the end of the world as we know it. (It’s time I had some time alone)
It’s the end of the world as we know it (It’s time I had some time alone) and I feel fine…

Aber ich glaubs einfach nicht, dass die Welt wirklich nur wegen ein paar Mayas untergehen soll. Dazu hat Gott einfach zu viel Humor, als das er das Ende der Welt von ein paar Spinnern vorhersagen lässt.

Flächenbrand und brennendes Auto

Letzten Freitag war wieder die jährliche Hauptversammlung und uns wurde eigentlich ein erholsames Wochenende gewünscht. Doch dem war leider nicht so:
Gestern wurde ein Flächenbrand in Oberreichenbach gemeldet. Mir hat es nicht aufs Auto gereicht, so konnte ich nach kurzer Zeit wieder heimfahren. Aber das richtig Spektakuläre war heute Abend ein brennendes Auto. Zuerst wurde ein falscher Einsatzort angegeben und ich habe mich schon bei der Anfahrt zum Feuerwehrhaus gewundert, warum da plötzlich ein brennendes Haus in Sicht kommt. Doch das hat sich später als das brennende Auto herausgestellt. Auf dem Auto war einfach noch ein Zeltdach befestigt. Das erst LF war dann schon vor Ort, aber es hat mir dann noch aufs zweite LF gereicht und konnte Atemschutz anlegen. Aber weil meine Kameraden vom ersten LF schon fleißig das brennende Auto gelöscht haben, mussten wir nicht mehr den Lunngenautomaten anschrauben.
Ich hab leider keine Bilder, aber die folgen vielleicht bald auf dem Einsatzbericht der Feuerwehr Calw. Es war auf jeden Fall eine sehr spektakuläre Anfahrt zum Feuerwehrhaus.

So und nun hoffe ich, dass für eine Weile mal wieder etwas Ruhe einkehrt. Die letzten Wochen waren auch schon ziemlich einsatzreich mit einem Hausbrand und auch ein Flächenbrand. Dazu waren immer wieder Fehlalarme, da ein paar böswillige Mitbürger diverse Druckknopfmelder eines großen Calwer Einkaufzentrums gedrückt haben. So was nervt auf Dauer einfach nur noch! Also liebe Leute, lasst den Mist und macht was vernünftiges.

  • Seite 1 von 2
  • 1
  • 2
  • >