Tenacious D Videos


So hat der Bach früher sicher auch gerockt… Das ist einfach Awesome.

So muss guter Rock aussehen und deshalb bin ich auch schon gespannt auf morgen: Bei Energy in the Park. BossHoss rocken sicher die Bude, die anderen sind ja eher langweilig. :)

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

6 Antworten zu “Tenacious D Videos”

  1. CONeal sagt:

    Tenacious D sind verdammt gut. Vorallem auch die Filme können einiges :)

  2. Kannte ich mal wieder nicht…

    Aber singt der tatsächlich: „My fucking cock.“???

    Geil fand ich im ersten Video die Szene, wo nur zwei Zuschauer da stehen, und er muß sich genau durch die Mitte drücken. Auf sowas stehe ich!! Geil.

    Sollte mir den Film mal ansehen…

  3. Tobi sagt:

    @CONeal: Wobei allgemein Jack Black toll ist. Der ist für viele Gags gut zu gebrauchen, dass er auch noch gut Gitarre spielen kann ist da nur noch das i-Tüpfelchen. :)

    @Der Applejünger: Ja, das kann schon sein. Der Film ist nicht ganz jugendfrei, von manchen Anspielungen her und englischen Sprüchen. Aber die Story ist trotzdem toll. Was die aus ihren Gitarren herausholen: Awesome. Fast schon wie Rodrigo Y Gabriela, aber die sind ja nochmals eine Nummer für sich. Wahrscheinlich haben die auch das Plektrum des Schicksals. Oder sie haben es im Blut.

  4. Windowsbunny sagt:

    Den will ich sehen *abrock*

Trackbacks/Pingbacks