Theorie und TÜV ohne Mängel

Nachdem ich mir gestern noch manche Sorgen um die Prüfung und den TÜV gemacht habe, kann ich das heute gar nicht mehr nachvollziehen. Die Prüfung lief super (keine Fehlerpunkte gemacht), obwohl ich da auch eine Frage ein bisschen angezweifelt habe und der TÜV wollte auch nichts von mir. Außer, dass meine Pedale am Auto nicht eingetragen seien. Die waren aber letztes Mal auch schon so und da wollte niemand was von mir. :) Naja, das kann man ja akzeptieren, außerdem ist es nur mündlich.

Doch eine böse Überraschung braucht man ja auch noch. Und zwar tut mein hinterer Scheibenwischer schon längere Zeit nicht mehr richtig: Ich schalte den Scheibenwischer ein und möchte ihn später wieder ausmachen. Knopf bewegt, aber er bewegt sich trotzdem noch. Also mal in die Werkstatt gefahren und gefragt, was es kostet: 300 Euro mit Einbau. Und alles nur weil die ganze Elektronik an einem Teil hängt und dieses Teil einen Wackler hat bzw. erzeugt. Und dieses Teil muss sich dann auch noch idealerweise am Lenkrad befinden.
Oh man, hoffentlich danach nicht mehr so viel. Nächsten Frühjahr wird dann nur noch Motorrad gefahren und nur im Winter oder zu längeren Strecken das Auto genutzt. Das kotzt mich schon ein wenig an.

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder.

Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

14 Antworten zu “Theorie und TÜV ohne Mängel”

  1. Ich habe mir auf Mallorca mal ´nen Leihwagen genommen, der hatte überhaupt gar keinen Heckscheibenwischer.

    Also reiß deinen doch ab. Den braucht man scheinbar nicht wirklich.

    • Tobi sagt:

      @Der Applejünger: Nö, der ist manchmal doch ganz praktisch. Dann sehe ich die Drängler und Motorradfahrer besser… :)
      Außerdem war nun auch mal etwas mit dem Fernlicht nicht in Ordnung. Dumm nur, dass alles soviel Geld kostet. Hoffe, dass es nun noch eine Weile hebt und 2012 wird der Wagen eh abgegeben.

  2. Ich sage es doch: Ihr seid alle Memmen im Ländle.

    Wer braucht überhaupt Scheibenwischer??? Ich fahre im Regen immer so schnell, dass die Regentropfen quasi durch die Reibungshitze sofort verdampfen.

    So geht das.

    Beim Rückwärtseinparken geht das übrigens auch. Dann brauchste auch hinten keinen Scheibenwischer.

  3. CONeal sagt:

    Achja, die gute alte Technik. Was wäre es langweilig, wenn immer alles funktionieren würde :D

  4. Alex sagt:

    Gratulation zu Theorie und TüV!
    Nur das mit dem Scheibenwischer ist natürlich ärgerlich, aber solche Sachen gehören halt leider einfach zum Auto besitzen dazu! ;)
    Gute Fahrt, Alex

  5. Bruder Grimm sagt:

    Ich bin auch der Meinung, das Heckscheibenwischer überbewertet sind.

    Ich möchte nicht mal in der Nähe vom Applejünger wohnen…

    • Tobi sagt:

      @Bruder Grimm: Ich möchte da auch nicht wohnen. Da wird man sicher immer nass, wenn man als Fußgänger auf dem Gehweg läuft.
      Im Winter sind Heckscheibenwischer ziemlich toll, da damit der Schnee schnell weggeht.
      Mit Innenspiegel kann man sehr gut fahren. :) Mit Außenspiegel müsste ich mich erst wieder umgewöhnen.

Trackbacks/Pingbacks