Flash-Bug in Ubuntu 10.04 fixen

Das Internet ohne Flash und Youtube ist langweilig, schließlich möchte man die laufenden Bilder nicht missen. Doch bei mir und bei vielen anderen Anwendern gibt es ein Problem mit dem Klicken auf Flashvideos und Anwendungen. Es geht einfach nicht. Also gegoogelt und gefunden.
Ubuntuusers.de schlägt vor den Flashplayer zu entfernen und eine sogenannte „libflashplayer.so“ von Adobe herunterzuladen und ins Pluginverzeichnis vom Firefox zu verschieben. Das mag zwar gehen, aber dann muss der Flashplayer manuell upgegradet werden und das Ganze für jeden Browser gemacht werden.

Eine einfachere Lösung (die auch im oben genannten Forum verlinkt ist) ist folgende von hier

1. Drücke folgendes: ALT+F2, dann gebe nachfolgende Zeile ein: „gksudo gedit /usr/lib/nspluginwrapper/i386/linux/npviewer„, ENTER und dann das Rootkennwort.
2. Und füge folgende Zeile VOR der letzten Zeile ein: „export GDK_NATIVE_WINDOWS=1
3. Speichern und den den Editor wieder schließen.
4. Firefox und sonstige Anwendungen die Flash benutzen neustarten.

Bei mir sieht der Datei übrigens folgendermaßen aus:

#!/bin/sh
TARGET_OS=linux
TARGET_ARCH=i386
export GDK_NATIVE_WINDOWS=1
. /usr/lib/nspluginwrapper/noarch/npviewer

Ich benutze übrigens die 64Bit Variante von Ubuntu. Kann auch sein, dass der Fehler unter 32Bit nicht vorhanden ist. Wer nicht klar kommt: Kommentar hinterlassen und ich versuche zu helfen (abends, tagsüber ist ja XP angesagt!). Aber eigentlich müsste alles klar sein. :)

Bei der Gelegenheit möchte ich auch sagen, dass mir Thunderbird wieder mehr zusagt als E-Mail Client. Evolution ist zu aufgebläht und relativ langsam beim Beenden. Die Einrichtung ging übrigens super von der Hand. Die Server für Googlemail wurden gleich richtig erkannt. Da kann also gar nichts mehr schief gehen.

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder.

Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

11 Antworten zu “Flash-Bug in Ubuntu 10.04 fixen”

  1. Kann ich jetzt gar nix zu sagen, aber ist interessant zu lesen. Sollte ich dann doch noch irgendwann mal Linux auf der virtuellen Maschine installieren.

  2. Katrin sagt:

    Du hast bei Schritt 1 etwas verwechselt – das Root-PW ist erst nach der Eingabe von gksudo einzugeben. Richtige Reihenfolge ist also:
    „Drücke folgendes: ALT+F2, dann gib nachfolgende Zeile ein: “gksudo gedit /usr/lib/nspluginwrapper/i386/linux/npviewer” und drück Enter, dann Rootkennwort eingeben“.
    Ansonsten würdest du dein Passwort in den Quickstarter eingeben und das System würde sich beschweren, dass es den Befehl „“ nicht finden kann ;-)

  3. Ronald sagt:

    Großartig! Ich war schon am verzweifeln! Erst dachte ich, es würde generell am Flash-(Plugin) liegen, aber mit Entsetzen stellte ich fest, dass es im Chrome prima funktionierte. Nun läuft’s auch im Firefox. DANKE!!!

  4. heinzgitz sagt:

    Tobi, geht das auch mit einen Powerbook G4 Mac?

    Könnest Du das noch genauer beschreiben, so lange bin ich noch nicht auf Linux Ubuntu 10.4 um alles zu verstehen.

    Danke schon mal im voraus für deine Liebe mühe.

Trackbacks/Pingbacks

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von mp3tobi erwähnt. mp3tobi sagte: frisch gebloggt: Flash-Bug in #Ubuntu 10.04 fixen: Das Internet ohne Flash und Youtube ist… http://goo.gl/fb/hiR9y […]