Arch Linux – DVDs abspielen

DVDs sind ja scheinbar immer verschlüsselt. Windows und Mac können diese eigentlich immer von Haus aus abspielen und haben dazu die passenden Codecs auch schon an Bord. Linux ist ja freie Software und hat deshalb unfreie Software nicht immer zwingend mit an Bord. Codecs sind leider meist unfreie Software. Deshalb hab ich vorhin beim Abspielen einer DVD mit dem VLC Player auch ein Problem gehabt. Er wollte die DVD einfach nicht abspielen. Das war damals unter Ubuntu aber auch ein Problem und deutet immer auf ein Codec Problem hin.
Aber nun hatte ich ja Zeit und hab ein bisschen gegoogelt und diesen Tipp gefunden. Einfach die richtigen Codecs installieren und den eigenen Benutzer zur Gruppe „optical“ hinzufügen.

pacman -S libdvdread libdvdcss libdvdnav
gpasswd -a USERNAME optical

USERNAME durch den eigenen Benutzername ersetzen!

Das Ganze vielleicht auch noch mit sudo machen, das ist aber dann selbsterklärend. Ist ja schließlich Arch Linux und nicht Windows. Und schon wieder was gelernt.

Arch Linux – Windows Partition zu GRUB hinzufügen

Nachdem ich nun schon länger endlich mal Arch Linux installiert habe, war es doch auch an der Zeit noch die Windows Installation in den GRUB Bootloader hinzuzufügen.
Dazu kann man sich relativ einfach behelfen und beispielsweise noch folgendes tool installieren: os-prober

pacman -S os-prober

Nach Installation lohnt sich auch meistens das Ausführen des Tools, ansonsten wird ja gar nichts gefunden.

os-prober

Nun ist es dann an der Zeit die Grub Config neu zu erstellen. Bei mir gab beim Ausführen des Befehls

grub-mkconfig -o /boot/grub/grub.cfg

eine Fehlermeldung bezüglich zu wenig Speicher und Syntaxfehler. Im Anfänger Guide steht aber auch ein guter Tipp dazu. Nämlich in /etc/default/grub folgende Zeilen ans Ende zu schreiben:

 # fix broken grub.cfg gen
 GRUB_DISABLE_SUBMENU=y

Die erste Zeile mit # kann man auch weglassen, ist schließlich nur ein Kommentar. Aber Kommentare sind doch mal ganz nützlich um auch später noch zu verstehen, was die Befehle denn genau machen. :)

Nach dem Hinzufügen dieser Zeilen die Datei wieder schließen und nochmal die Grub Config generieren:

grub-mkconfig -o /boot/grub/grub.cfg

Und siehe da: Nach einem Neustart habe ich plötzlich einen dritten Menüeintrag im GRUB Loader und kann somit in Zukunft auch ins Windows 8 reinbooten.
Das hätte ich heute abend gut gebrauchen können. Ich hatte meinen Laptop dabei und wollte eine DVD abspielen. Der VLC kann normalerweise ja alles abspielen. Die DVD wollte er aber nicht abspielen. Vermutlich haben ein paar Codecs gefehlt. Lesen konnte er sie aber doch irgendwie, denn zwischendrin hat er auch mal den Titel der DVD angezeigt.

Falls das in Zukunft wieder passieren sollte kann ich dann einfach mal Windows hochstarten und mal damit das Problem angehen.