Bist du auch ein (Verkehrs-) Sünder?

„Stille Wasser sind tief und manchmal dreckig?“ – Joa, das würde ich mal behaupten.
Denn in den paar Jahren habe ich bisher (Gott sei Dank dafür!) noch keinen Unfall mit Personenschaden verursacht, aber doch schon für eine Kerben auf dem Kerbholz gesorgt.

– August 2007 wurde ich nämlich erstmals in Stuttgart geblitzt, das war nicht viel. 10 km/h zu schnell in einer 50er Zone.

– Ein paar Tage später habe ich dann meinen alten Ford Escort elegant entsorgt: Da waren zwei Ampeln, die eine war grün, die andere auch. Doch die andere war dummerweise auch noch eine Kreuzung und so bin ich einem Schotte auf seinen 14 Jahre alten Polo seitlich reingefahren. Dafür durfte ich dann ordentlich was zahlen (125 Euro, 4 Punkte und ein Monat Fahrverbot!).

– Im November 2007 musste ich geschäftlich noch etwas besorgen und so habe ich dann den 1er BMW genommen. Da ich sonst auch immer mit dem 4. Gang 50 km/h bis 60 km/h fahre habe ich das auch mit dem BMW gemacht. Doch dummerweise hat der 1er erheblich mehr PS unter der Haube, als die anderen Autos. Und so wurde es am Tag nochmals heller und ich wurde geblitzt. Ergebnis: 85 Euro und 3 Punkte.

– Am 19. März 2009 wurde ich dann noch wegen Parken in zweiter Reihe angemaht. Aber in der Straße war auch gar nichts mehr frei und ich dachte, dass es nicht lange dauert. Naja 15 Euro sind dann schnell bezahlt.

– Jetzt wurde ich Ende Februar nochmals geblitzt mit 60 km/h in der 30er Zone. Nein, da waren keine spielende Kinder und die Straße war sehr übersichtlich, es war also keine Gefahr im Verzug. Ergebnis muss ich noch warten, doch ich habe nachgefragt: 3 Punkte und 123,50 Euro Geldstrafe.

Wenn ich es aber richtig ausgerechnet habe und die Punkte tatsächlich wieder abgegolten sind, dann habe ich nach der Strafe trotzdem wieder nur 3 Punkte in Flensburg.

Und was lernen wir daraus: Gas weg! Schnell fahren nur noch auf der Autobahn.

Naja, wieder ein kleines bis großes Loch im Geldbeutel. Kann man die Strafzettel eigentlich von der Steuer absetzen?
Was habt ihr so für Sachen erlebt? Oder fahrt ihr alle brav?

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

39 Antworten zu “Bist du auch ein (Verkehrs-) Sünder?”

  1. Mark sagt:

    Also ich hab bis auf 2 Erinnerugsfotos ohne Punkte nichts vorzuweisen und mir vor allem nichts vorzuwerfen, und das, obwohl ich auch nicht gerade einen langsamen Stiefel fahr ;)

  2. CONeal sagt:

    Also geblitzt, weil ich zu schnell gefahren bin, wurd ich noch nie. Allerdings bin ich mal Rückwärts in ein parkendes Auto gefahren, habs absolut nicht gesehen.

    • Tobi sagt:

      @CONeal: Achso stimmt, das parkende Auto, dass ich mal rechts gerammt habe, hab ich ganz vergessen.
      Mein Schuhbändel hat nämlich am Kupplungspedal geklemmt. Also schau ich nach und *wääämm* war der Smart (das parkende Auto) nur noch halb so breit. :) Mensch, das war mir peinlich und der allererste Unfall.

      Aber ein Kumpel von mir hat es schon mal geschafft, eine Straßenlaterne auf einem Parkplatz rückwärts zu rammen. Die war teuer… ;)

      • CONeal sagt:

        @Tobi: Ich finde, solang es nur Materialschäden, auch wenn teuer und ärgerlich, sind, geht es alles noch. Sobald Personen zu schaden kommen sieht die Sache schon wieder ganz anders aus. Ich hoffe mir wird so etwas nie passieren.

        • Tobi sagt:

          @CONeal: Ich hoffe Personenschaden passiert mir auch nie. Aber das kann schnell passieren. Hoffen wir einfach das Beste und Augen auf im Straßenverkehr. Wenn man müde ist: Anhalten und Pause machen oder den anderen fahren lassen.

  3. Windowsbunny sagt:

    Geblitzt wurde ich noch nie, und wenn ein Ticket ohne Foto kommt, brauchst es eh nicht bezahlen, sollen die erst mal nachweisen dass du da gefahren bist.

    Dann aufm Bahnhof rückwärts ausgeparkt und mit einem anderen PKW verkeilt der vorwärts ausgeparkt ist, er ist aber stehen geblieben udn ich bin weitergefahren (beim Ausparken.) Tja Schuld lag klar bei mir, ich steige aus dem Auto aus, aus dem anderen steigen vier türkische MItbürger aus … alles Diskutieren hat nichts gebracht er wollte Polizei weil es das Auto von seinem Papa war und er trotz 5 Zeugen Muffesausen hatte. Die Polizeit hat ihm dann gesagt dass es doch kalr ist, dass sie gar nicht da waren und wir so XX Euro sparen würden. :D

    Dann bin ich bei nem Blitzstau halsbrecherisch ausgewichen habn neuen BMW-Kombi die ganze Seite aufgerissen über zwei Fahrbahnen auf violler Autobahn ohne Kollision im Seitengraben gelandet, und nichts ist passiert. Der BMW-Beifahrer war so nett, der hat sich den Arm geprellt aber der Polizeit nicht gesagt, so waren das 35 Euro und das wars.

    Sonst ist mir nichts passiert ausser mal hier oder da wo gegengeschrammt, was aber nur dem Auto geschadet hat.

  4. Vortstadtprinzessin sagt:

    Ähh wer bremst verliert oder wie war das noch mal? :D

    Also ne ich hab damals vor 6 Jahren (hatte gerade meinen Führerschein) eine Laterne beim ausparken mitgenommen…Sah echt gut aus! Scheiß toter Winkel

    Und bin nur zweimal geblitzt worden. Aber das innerhalb von 1 Stunde auf dem Hin- und Rückweg. Ich dumme nuss das überhaupt nicht gerafft. Glücklichweise nur beide Male ca. 10 km/h zuviel in der 30er Zone.

    Keinen Punkt! Keinen Personenschaden!

    Obwohl ich wie neh Sau manchmal fahre ^^

  5. bagalutenGregor sagt:

    Darum hab ich kein Führerschein, kann mir sowas garnicht ersst passieren ;) Ne ernsthaft, wer keine fehler macht im Straßenverkehr, macht irgendwas falsch oder is nen Roboter. Keiner von uns ist unfehlbar.
    Deshalb Kopf Hoch und wie sag ich so gerne drei punkte sind so gut wie keine Punkte. Wobei ich hier nicht sinnlose raserei oder gar Illegale Straßenrennen gutheißen will.
    cu an other time
    on an other place

    der bagalutenGregor

  6. Also ich habe zwei Totalschäden und eine Nachschulung wegen zu schnellem Fahren hinter mir. Alles im ersten Jahr nach Erhalt des Führerscheins.
    Seitdem aber in den letzten 12 Jahren nur noch Belanglosigkeiten.
    Gruß
    Fulano

  7. Alex sagt:

    Seit 2003 fahre ich regelkonform! :D
    Habe sonst auch noch nie ein Falschpark-Knöllchen bekommen!
    Gute Fahrt Euch allen und angenehmen Dienstag,
    Alex

  8. Alex sagt:

    Unfälle gab es bislang keinen einzigen. Nur der eine „Blitz“, der mich erwischt hatte… der hatte es in sich. ;)

  9. Alex sagt:

    Das war nicht nur Blitz&Donner, das war eine gesamte Schlechtwetterfront! :D

  10. Pascal sagt:

    Also Unfälle und Blitzer hatte ich bis jetzt noch keine (4 Jahre lang). Aber geschafft hatte ich’s ohne einen Meter zu fahren von der Polizei „angehalten“ zu werden. Ist halt blöd, wenn die Nachbarschaft es als störend empfindet wenn ich mit meinem Kumpel im Auto noch ein paar Bierchen kippe, bei laufendem Motor (extra auf 2000 Umdrehungen hoch, weil Winter und arschkalt).

    Passiert ist aber nüscht.

    Was mir eher … nicht direkt Sorgen macht, aber was mir auffällt sind die vielen Unfälle jetzt. Kaum ist’s wieder warm springen die Motorradfahrer nach Monaten auf ihre Bikes und rasen wie die Idioten rum. Nicht alle, aber einige. Und dann lese ich täglich meine Polizeiberichte durch und stelle fest wie viele schon wieder verletzt oder gar tot sind.

    • Tobi sagt:

      @Pascal: Das ist toll, dass du noch nichts hattest. Gratulation dazu.

      Das mit den Motorradfahrern macht mir auch ein wenig Angst. Jetzt am Wochenende soll ja wieder einer ums Leben gekommen sein. Die Einzelheiten mit dem Blut und dem weggeflogenen Helm erspare ich mir halt mal. Es hat sich sehr grausig angehört. Da frag ich mich dannn auch: Soll ich überhaupt den Motorradführerschein machen oder nicht. Wenn meine Kameraden mich so bergen müssten: Nö, lieber nicht. Die haben schon andere Sorgen mit Verkehrsunfällen.

  11. Lars sagt:

    Am Ortsausgang 100m zu früh Gas gegeben. Die Grünen standen 800 Meter weiter und hatten in die Ortschaft rein gelasert… 1 Monat Autourlaub! Und das wo ich mich ansosnten immer dran halte… böder schneller Sportwagen an dem Tag!

    Regelmäßig Knöllchen am Auto, obwohl Anwohnerparkausweis vorhanden! Auf Einsprüche erhält man keine Antworten, man erhält allerdings auch keine Mahnungen. Nach 2 Jahren stand nun auf einmal der Gerichtsvollzieher vor der Türe! Ich war leicht sauer! Da liegen nämlich noch 15 Einsprüche bei der Stadt! Mal schauen ob die nun auf die Anfrage PER EINSCHREIBEN reagieren!

    • Tobi sagt:

      @Lars: Na gut, ab und zu kann das schon mal passieren mit dem Gas geben.

      Aber das von der Stadt ist ja schon etwas dreist. Eine Stadt sollte doch wenigstens darauf reagieren.

      • Lars sagt:

        So sehe ich das auch und wenn nix mehr kommt, muss ich auch davon ausgehen können, das der Fall erledigt ist.

        Das Problem bei Gerichtsvollzieher: Die 65 Euro, die aus dem 5 Euro Knöllchen geworden sind, muss man sofort bezahlen! Da interessiert es nicht, ob man im Recht ist oder nicht. Hab ich natürlich mit langem Hals dann erst einmal bezahlt. Eine Erfahrung die ich auch nicht noch einmal brauche!

  12. Schaps sagt:

    Du Glückspilz…Leute mit deiner Bio verlieren normal früher oder später den Lappen :)
    Ich hab bisher nur son Weichspülerkram wie Falschpark oder Geschwindigkeit. Aber noch nicht einen einzigen Punkt

  13. Kai sagt:

    Ich wurde schon 3 oder 4 mal geblitzt, in der Regel fahre ich meistens 15 bis 20Km/h schneller als erlaubt. Da gibt es schließlich noch keine Punkte und kein Fahrverbot.
    Ausnahme Autobahnen, da ist es manchmal auch etwas schneller. Dafür wurde ich gestern geblitzt… es waren wohl nur 24Km/h zu schnell, den Bescheid muss ich noch abwarten.
    Vielleicht ist dies dann mein erster Punkt.

Trackbacks/Pingbacks

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von mp3tobi, mp3tobi erwähnt. mp3tobi sagte: so dele… hat auch noch jemand so viel auf dem Kerbholz wie ich: http://blog.tobis-bu.de/2010/0.....s-suender/ […]