Neues EU-Gesetz: Twitter Account muss Name und Adresse beinhalten

Twitter hat ja schon so einiges angerichtet. Zum Beispiel hat man zuerst über Twitter erfahren, wer der neue Bundespräsident wird. Damals war Horst Köhler noch gar nicht offiziell gewählt worden.
Und vor einigen Wochen wurde schon über den Mediamarkt Twitter-Account offiziell für das neue iPad geworben. Doch wie es sich später herausstelle, war dies eine Falschinformation. Die Aufregung war ziemlich groß, denn das iPad wurde zu dieser Zeit erst angekündigt.
Doch nun wird sich alles ändern:
Ab Anfang Mai wird daher rechtskräftig, was die Datenschutzbeauftragten der 27 EU-Länder bereits vor einigen Monaten auf einem Internetsicherheits-Gipfel beschlossen haben. Künftig muss somit zur Prävention von Missbrauch in jedem Twitter-Profil Name, Adresse und Telefonnummer frei zugänglich sein. (Richtlinie 2009/27 Amtsblatt W-140 Absatz 7 Artikel 4.3)
Die Datenschutzbeauftragten der Länder kritisieren die EU-Vorgaben, schließlich können diese Angaben auch zu Werbeanrufen missbraucht werden. Doch Twitter-Chef Evan Williams erklärte, dass auch diese Maßnahme den Siegeszug von Twitter nicht aufhalten werde. Um nicht mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen, werde schon an einer technischen Umsetzung des Gesetzes gearbeitet.
Wie das Ganze denn nun aussehen soll bin ich mir noch nicht im Klaren darüber. Wird es im Hintergrund angezeigt werden müssen oder im rechten Bio-Abschnitt?
Naja, sobald die erste Abmahnung irgendjemand ins Haus flattert werden wir es genauer wissen.
Dies wird dann sicher auch Konsequenzen auf meine Aktivität bei Twitter haben, denn man muss ja nun nicht überall seine Kontaktdaten hinterlassen. Es reicht ja schon, diese im Impressum vorhalten zu müssen.

Update: Das war natürlich ein Aprilscherz. :D

Mitgemacht haben folgende Leute (die Namen sind mit dem jeweiligen Beitrag verlinkt):
workablogic.de, meinungs-blog.de, plerzelwupp.de, christiane-klein.com, kaffeejunkies.at, geneslebenswerk.de, gesichtet.net, blogfrosch.de, pesuki.blogspot.com, saphirasworld.de, letzterstand.de, gregel.com, nicht-spurlos.de, blogblogblog.de, delijo.de und crazytoast.de
Ganz besonderes Lob an: blogundso.de für seinen Screenshot.

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

40 Antworten zu “Neues EU-Gesetz: Twitter Account muss Name und Adresse beinhalten”

  1. Alex sagt:

    Hatte heute Morgen davon nach dem Frühstück über Videotext erfahren und schon fing der Tag mit einem Kopfschütteln an.
    Aber was will man machen. Die EU verbietet die Glühbirnen und nun gibt es halt das Impressum für Twitter.
    Kann es ja verstehen, wenn man den Missbrauch eindämmen will, der durch Twitter zweifellos entstanden ist, aber naja… ich überlege mir sehr genau, ob ich im Mai noch auf Twitter unterwegs bin.
    Nichtsdestotrotz, einen angenehmen Donnerstag,
    Alex

  2. plerzelwupp sagt:

    Die Aufregung ist groß. Ich hab mir auch Gedanken zum Thema gemacht und kann empfehlen, die erforderlichen Daten als Bild einzufügen – und zwar derart, dass sie zumindest von Robots nicht gelesen werden können.
    Wenn alles nicht hilft, werde ich das Twitter-Konto auch abmelden. Aber zunächst gilt mal: Abwarten und Tee trinken.

  3. mr.gene sagt:

    Also ich bin mir schon ziemlich sicher wie meine Zukunft bei Twitter aussieht => Dunkel, verdammt dunkel.

    Ähnlich wie es die 100W Glühbirne erwischt hat, wird es mein Twitterprofil erwischen. Ab Mai gehen da die Lichter aus. Ein Impressum auf meiner Seite ist okay, da kann ichs jederzeit entfernen und mir zumindest in soweit sicher sein, dass die Daten nur verkauft werden können, wenn sie jemand mit der Hand abtippt. Wenn ich meine Daten (wie telefon und Anschrift) aber schon selbst in die Datenbank von Twitter eingebe, dann muss ich mich nachher auch nicht über Spam in Papierform wundern…

    Mit bloggenden Grüßen

  4. Pe-Su-Ki sagt:

    Da in letzter Zeit viel über das Thema Datenschutz geredet wurde, bekommt man beim Gedanken Impressum und Twitter schon ein leicht komisches Gefühl. Schließlich möchte ja wohl keiner mit noch mehr Spammails zugemüllt werden.

    Bin mal gespannt, wieviele User sich von ihrem Twitter Account trennen werden, weil sie keine richtigen Daten eigeben werden oder eingeben wollen.

  5. Gianna sagt:

    Ach du meine Güte!! Das ist hoffentlich ein Aprilscherz!!!

    • Alex sagt:

      Gianna, das Gesetz soll ab Mai in Kraft treten und man findet es ebenfalls auf Google News. Daher muss man es wohl so nehmen wie es ist… :-/

  6. Tobi sagt:

    @Alex: Ja gut, wenn sogar schon der Videotext davon berichtet muss es wohl wahr sein. Bin mir auch nicht so sicher, wie ich mich ab 1. Mai verhalten soll. ;)

    @plerzelwupp: Hm, dein Tipp hat was. So kann man die Leute auch verarschen.

    @mr.gene: Genau. Warum alles in eine öffentliche Datenbank eintragen, wenn man seine Daten sowieso im eigenen Impressum drin hat.

    @Pe-Su-Ki: Sollen wir eine Wette abschließen? Wetten, dass nach Eintreten des Gesetzes mindestens 30% aller deutschen Blogger nicht mehr bei Twitter aktiv sein werden.

    @Gianna: Meinst wir Blogger scherzen. Das kann gar nicht sein. Hallo, wenn die blöde EU immer mehr Gesetze einfordert, dann ist das traurig aber wohl war.

    Im Übrigen bin ich ja sowieso dafür, dass Deutschland aus der EU austritt. Denn dann ist die EU noch ärmer. Wir wollen wieder die D-Mark. Die hatte noch einen wert.

    Aber das ist ja wieder ein anderes Thema. ;)

  7. Windowsbunny sagt:

    Unglaublich aber wahr!
    Ja E-Mail werden auch ab Juni 1 Cent kosten, die ticken total ab, ich werde auf Briefe-Schreiben zurückgehen und mein Blog wird eine kostelose Zeitung auf CD werden ein mal monatlich, an die die mir frankierte Umschläge senden.

  8. Holger sagt:

    Ist schon traurig – aber was soll man von einer Einrichtung halten, die sogar schon mal den Krümmungsgrad von Bananen verbindlich vorgeschrieben hat? Ich hab mir jedenfalls auch mal deswegen Luft gemacht…

  9. Michaela sagt:

    Ich bin auch so was von sauer und werde Twitter den Rücken kehren. Demnächst müssen wir noch im Supermarkt einen Ausweis vorzeigen, wenn wir Gurken ohne Krümmung kaufen oder wie wäre es gleich mit einen Chip als Implantat? Dann können die überall so geräte zum auslesen unserer Daten aufstellen.

    • Tobi sagt:

      Gurken ohne Krümmung. Die möchte ich gerne mal sehen. ;)
      Aber hast recht. Ein Chip unter die Haut wäre optimal, dann kann endlich die hochgelobte RFID Technik zum Einsatz kommen.

  10. Crazy Girl sagt:

    Ich bin ja wirklich gespannt was das werden wird und wie Twitter vorhat das bei sich umzusetzen.

  11. Mark sagt:

    Wenn’s wirklich so kommt werde ich twitter wohl abschalten.

  12. CONeal sagt:

    Wenn man am 1. nicht wirklich Zeit hat in seine Blogroll zu gucken ist es halb so wild. Aber irgendwie war mir das auch schon klar :-D

    Btw. Wenn du so viele Trackbacks hast und noch einige Kommetare, dann ist das „schreib nen Kommentar“-Feld ziemlich weit unten. Find ich persönlich etwas doof.

  13. Viktor sagt:

    Na da habe ich aber Glück und an solchen April Scherzen bin ich mitlerweile gewohnt da ich zum Glück im April geboren bin was für ein Wunder.

  14. Bla Blub... sagt:

    Sieht so aus als wird Twitter bald n Haufen Anhänger verlieren, was?!?
    Ich bin zwar nicht bei twitter, aber so wies aussieht werd ich auch wohl nicht beitreten!

    • Alex sagt:

      Wenn man sich hier schon als Z.- Gutsch. anmeldet, will man zwar eh nur einen Backlink abstauben, will aber dennoch drauf aufmerksam machen und richtig stellen, dass es sich hierbei um einen Aprilscherz gehandelt hat, mit der Impressumspflich auf Twitter.
      Angenehmen Abend und lasst doch bitte das spammen, danke! ;)

Trackbacks/Pingbacks

  1. Crazy Girls Tipps sagt:

    Twitterprofil bald mit Impressumspflicht?…

    Nun habe ich mich gerade erst bei Twitter angemeldet, da kommt die EU mit einer Richtlinie um die Ecke, bei der es einem Hören und Sehen vergeht. Mit der “Richtlinie 2009/27 Amtsblatt W-140 Absatz 7 Artikel 4.3″ wollen die 27 EU-Datenschutz…

  2. BlogFrosch sagt:

    Frechheit! EU fordert Impressum im Twitterprofil…

    Die neuen EU-Vorschriften, diesmal trifft es die Twitter-Gemeinde, hat mich aus meinen kleinen “Blog-Urlaub” gerissen. Ihr habt sicherlich auch bereits über das Neue EU-Gesetz gelesen… Künftig muss zur Prävention von Mi…

  3. […] workablogic.de, meinungs-blog.de, plerzelwupp.de, christiane-klein.com, kaffeejunkies.at, gesichtet.net, blogfrosch.de, pesuki.blogspot.com, saphirasworld.de, letzterstand.de, gregel.com, nicht-spurlos.de, blogblogblog.de, delijo.de, crazytoast.de und blog.tobis-bu.de […]

  4. […] meinungs-blog.de, plerzelwupp.de, christiane-klein.com, kaffeejunkies.at, geneslebenswerk.de, gesichtet.net, blogfrosch.de, pesuki.blogspot.com, saphirasworld.de, letzterstand.de, gregel.com, nicht-spurlos.de, blogblogblog.de, delijo.de, crazytoast.de und blog.tobis-bu.de […]

  5. […] workablogic.de, meinungs-blog.de, plerzelwupp.de, christiane-klein.com, kaffeejunkies.at, geneslebenswerk.de, gesichtet.net, blogfrosch.de, pesuki.blogspot.com, saphirasworld.de, letzterstand.de, gregel.com, nicht-spurlos.de, blogblogblog.de, delijo.de, crazytoast.de und blog.tobis-bu.de […]

  6. […] workablogic.de, meinungs-blog.de, plerzelwupp.de, christiane-klein.com, kaffeejunkies.at, geneslebenswerk.de, gesichtet.net, blogfrosch.de, pesuki.blogspot.com, saphirasworld.de, letzterstand.de, gregel.com, nicht-spurlos.de, blogblogblog.de, delijo.de, crazytoast.de und blog.tobis-bu.de. […]

  7. [MARKED AS SPAM BY ANTISPAM BEE]
    […] Erfreulicherweise sind auch viele darauf reingefallen. Die Idee wurde gemeinsam mit ALex (workablogic) geboren, der zahlreiche weitere Blogger mit in’s Boot holte. Nun hab ich noch das Vergnügen, mitzuteilen, wer mit von der Partie war: workablogic.de, meinungs-blog.de, christiane-klein.com, kaffeejunkies.at, geneslebenswerk.de, gesichtet.net, blogfrosch.de, pesuki.blogspot.com, saphirasworld.de, letzterstand.de, gregel.com, nicht-spurlos.de, blogblogblog.de, delijo.de, crazytoast.de und blog.tobis-bu.de. […]

  8. […] workablogic.de, meinungs-blog.de, plerzelwupp.de, christiane-klein.com, kaffeejunkies.at, geneslebenswerk.de, gesichtet.net, blogfrosch.de, pesuki.blogspot.com, saphirasworld.de, letzterstand.de,  nicht-spurlos.de, blogblogblog.de, delijo.de, crazytoast.de und blog.tobis-bu.de […]

  9. [MARKED AS SPAM BY ANTISPAM BEE]
    […] letzterstand.de, gregel.com, nicht-spurlos.de, blogblogblog.de, delijo.de, crazytoast.de und blog.tobis-bu.de Wünsche allen einen angenehmen Freitag, mit freundlichen […]

  10. […] workablogic.de, meinungs-blog.de, plerzelwupp.de, christiane-klein.com, kaffeejunkies.at, geneslebenswerk.de, gesichtet.net, blogfrosch.de, pesuki.blogspot.com, saphirasworld.de, letzterstand.de, gregel.com, nicht-spurlos.de, blogblogblog.de, delijo.de, crazytoast.de und blog.tobis-bu.de […]

  11. Twitterprofil bald mit Impressumspflicht? | Crazy Girls Tipps sagt:

    […] saphirasworld.de, letzterstand.de, gregel.com, nicht-spurlos.de, blogblogblog.de, delijo.de, und blog.tobis-bu.de. Bleib auf dem Laufenden und abonniere meinen RSS Feed document.write('01.04.2010'); […]