6 unwichtige Dinge, die mich glücklich machen…

Habe beim Stöbern auf krangewarefahrer.de ein tolles Stöckchen gefunden: 6 unwichtige Dinge, die mich glücklich machen:

Aufgabe(n):

  • Nenne denjenigen, von dem das Stöckchen kommt
  • Nenne 6 unwichtige Dinge, die Dich glücklich machen
  • Nenne die Regeln und gib das Stöckchen an 5 andere Blogs weiter
  • Schreibe diesen 5 Blogs einen Kommentar mit dem Hinweis auf das Stöckchen

1. Ausschlafen

Ich freue mich auch über genug Schlaf. Dann bin ich auch fitter und kann auch besser den Leuten zuhören, die mich den ganzen Tag mit Informationen vollstopfen. Sollte ich mal wieder machen.

2. Kommentare / Feedback

Es tut allgemein gut, wenn man eine Rückmeldung für seine Arbeit (geschäftlich oder privat) bekommt. Selbst Kritik kann eine Anerkennung sein, schließlich wird damit deutlich, dass die Arbeit wahrgenommen wird. Kommentare hier im Blog erhöhen die Motivation mehr zu schreiben und über bestimmte Themen zu diskutieren. An dieser Stelle ein Danke an alle, die hier mitschreiben.

3. Chillen

Einfach mal da liegen und nichts machen, außer gemütlich der Musik lauschen bzw. bei einem Kaffee mit nem guten Freund plaudern.

4. Etwas mit Freunden machen

Mit Freunden Bowlen, Dart spielen oder einfach nur ein Bierle trinken gehen. Das pflegt jede Freundschaft und macht Spaß. Ob das nun Geburtstage oder einfach so etwas ist, spielt dabei mal keine große Rolle.

5. Mit Roller / Auto / Fahrrad rumcruisen

Das kommt zwar nicht oft vor, doch ich freu mich manchmal einfach nach einem langen Arbeitstag bzw. nach dem Feuerwehrdienst einfach so noch in der Gegend herumzufahren und sinnlos durch die Gegend gucken.

6. Alarm für Cobra 11

An und für sich ist diese Serie arg überdreht und viel zu unrealistisch. Doch es macht einfach immer mal wieder Spaß diese Serie zu gucken und sich den Arsch abzulachen. „Hui schon wieder ein fliegendes Auto, das explodiert!“ Ein Glück, dass es nicht meins war. ;) Kaum passiert ein Unfall explodiert es. Ein Glück, dass dies nicht bei echten Einsätzen passiert.

Wer möchte, kann sich dieses Stöckchen mitnehmen und selbst mal machen.

Autor: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

19 Gedanken zu „6 unwichtige Dinge, die mich glücklich machen…“

  1. Kommentare / Feedback => Halte ich auch für sehr wichtig. Besucherzahlen alleine machen mich auch schon sehr glücklich.

    Cruisen mit dem Auto => Ich liebe es, wenn der Motor warm ist, ihn mal bis 5 1/2 1000 Touren zu drehen und dann die Gesichter der alten Leuten zu sehen… wie sie mir hinterherschimpfen.

    Gute Idee… vielleicht schreib ich auch so einen Eintrag auf http://www.ladebildschirm.de .

  2. @Paramentus: Ich sehe, du hast die Ironie entdeckt und verstanden.

    @Ladebildschirm: Klar halte ich es für wichtig. Ohne Kommentare hätte ich schon länger aufgehört mit bloggen.
    Curisen mit dem Auto macht auch Spaß. :) An und für sich sind alle 6 Sachen wichtig. In größerem Rahmen aber dann eher unwichtig. Das Leben zu leben ist wichtiger.

  3. 1-4 sind alle nicht unwichtig. Nummer sechs dagegen schon. Ich kannte mal einen der Autoren für die Serie. Der musste zum schreiben regelmäßig sein hirn ausschalten ;-)
    Gruß
    Fulano

    1. Achso deshalb ist manches so sinnfrei in der Serie? ;)
      Ja gut hast ja recht: Ist alles nicht so unwichtig. Ich habe mich halt an die Vorgabe vom Krangewarefahrer gehalten.

  4. Ok, wenn du soooo einfach glücklich zu machen bist, kriegste von mir auch noch ´nen Kommentar:

    Du cruist also tatsächlich mit ´nem Roller…???

    Ok JETZT habe ich Angst vor dir!!! Du hörst solch abgefahrene Kopf-an-die-Wand-klatsch-Musik, und cruist dann mit ´nem Roller…?? MIT ´NEM ROLLER???

    Tretroller, oder…???

      1. Na gut, das konnte ich nicht wissen. Ich lese ja erst seit 2009 bei dir.
        Trotzdem: So richtig passt der Roller nicht ins ich-bin-fast-zwei-Meter-groß-und-rette-bei-der-Feuerwehr-jeden-Tag-Leben-während-ich-Headbanger-Mucke-höre Image.

        Dann doch lieber der Tretroller.

        1. Ja gut, ein Motorrad würde da besser passen. Das macht mindestens genauso Lärm und ich komm dann endlich vom Fleck. Nicht so mit max. lächerlichen 40km/h den Berg hochgekrochen.

  5. Der Widerspruch liegt ja wohl schon in der Überschrift: NICHTS was glücklich macht, ist unwichtig! Aber das wissen wir ja alle, ne? Und hier bekommst du einen/ meinen glücklich-machenden Kommentar!!

    1. Wieso nicht Alarm für Cobra 11. Das ist zwar sinnfrei, aber ich finds toll.

      Das wichtig und unwichtig habe ich ja oben schon erörtert. ;)

Kommentare sind geschlossen.